Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Mofa-Lehrer in der Sek. I
Nr.
KBS820513
Dauer
5 Tage
Rhythmus
Anfang
14.05.2018 , 10:00 Uhr
Ende
18.05.2018 , 14:00 Uhr
Anmeldeschluss
13.04.2018
max. Teilnehmer
15
min. Teilnehmer
10
Kosten
350,00 EUR
Adressaten
Lehrkräfte SekI mit einer Fahrerlaubnis der Klassen A (1) oder B (3); auch päd. Mitarbeiter_innen im Landesdienst können mit einer Fahrerlaubnis der Klassen A (1) oder B (3) die Qualifizierung durchlaufen
Beschreibung
Kein verkehrspädagogisches Projekt im Sekundarbereich ist so beliebt wie der Mofakurs. Theorie wird sinnvoll mit fahrpraktischen Übungen verzahnt und zu aktuellen Diskussionen zu E-Bike und Elektromobilität geführt. Die Teilnehmer erleben Schule einmal ganz anders. Um in der Schule Mofakurse zur Vorbereitung auf die amtliche Prüfung beim TÜV anbieten zu können, müssen Lehrerinnen und Lehrer in Niedersachsen diesen einwöchigen Lehrgang absolviert haben.
Der Kurs umfasst Theorie und Praxis. Das Curriculum Mobilität stellt die inhaltliche Grundlage dar. Der Erwerb der Kompetenzen, die zu einem umsichtigen und verantwortungsvollen Fahrverhalten beitragen, ist ein längerer Prozess. Schülerinnen und Schüler haben in Niedersachsen die Möglichkeit, dies bereits in der Schule zu lernen. Der schulische Mofakurs ist aber mehr als nur die Vorbereitung auf die theoretische Prüfung. Der Bezug zur Praxis ist ein wesentlicher Bestandteil. Die Mobilität der Zukunft und ein nachhaltiges Mobilitätsverhalten sind wichtige Ziele des Kurses. Bei der Auseinandersetzung mit verschiedenen Antriebstechnologien, besonders im Bereich der Elektromobilität, werden diese Ziele unter anderem verfolgt. So werden Jugendliche für das gesamte Themenspektrum von Verkehr, Mobilität und Umwelt sensibilisiert.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, eigene Schutzkleidung (Helm, Handschuhe) mitzubringen.

WICHTIGER HINWEIS:
Bitte kümmern Sie sich umgehend nach Ihrer Anmeldung selbst um die Buchung einer Übernachtung, sofern Sie diese einplanen (müssen).

Interessierte können sich für die Übernachtung in der Jugendherberge in Wolfsburg anmelden:
http://www.jugendherberge.de/de-de/jugendherbergen/wolfsburg728/buchen?bid=300bc6be-e040-4bed-83fd-976ab2767a04

Bitte buchen Sie schnellstmöglich, da die Jugendherberge stark nachgefragt wird.

Die Teilnehmenden der letzten Fortbildungen empfehlen in einer gemeinsamen Unterkunft zu übernachten, um einen Austausch und eine Vernetzung der Gruppe zu fördern.
Gezahlt wird dort grundsätzlich am Abreisetag auf Privatrechnung, die Sie Ihrer Schule zur Rückerstattung einreichen.

Und falls Sie selbst ein Hotel suchen möchten:
https://www.google.de/search?q=hotels+in+Wolfsburg&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=8W1sVfHqNIHVsgG4_IPICA#q=hotels+in+Wolfsburg&rflfq=1&tbm=lcl


Veranstaltungszeiten:
14.05.2018, 10.00 – 16.00 Uhr
15. - 17.05.2018, 09.00 – 16.00 Uhr und
18.05.2018 09.00 – 14.00 Uhr.

Treffpunkt: Am 14.05.2018 um 9.30 Uhr unter dem Globus auf der Piazza (im Eingangsbereich der Autostadt). Um Pünktlichkeit wird gebeten. Ein Schiff legt um 10 Uhr von der Autostadt ab und bringt die Teilnehmenden zum Veranstaltungsort. Der Veranstaltungsort ist das Fahrsicherheitsgelände der Autostadt.

Die Teilnahmekosten in Höhe von 350,00 € werden der Schule in Rechnung gestellt.

Die Anmeldung zu dieser Fortbildung erfolgt landesweit nach Reihenfolge des Eingangs. Nach Erreichen der max. TN-Zahl wird das Meldeportal geschlossen. Weitere Fortbildungen zu diesem Thema werden folgen.

Die Erstattung der Reisekosten kann nach Entscheidung der Schule aus dem Schulbudget erfolgen (vgl. Hauswirtschaftliche Vorgaben für das Budget der Schule, RdErl. d. MK vom 14.12.2007 - SVBl. 2008 S. 7).

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Auszug: Ein Rücktritt von einer Veranstaltung kann per E-Mail an das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) erfolgen. Geht die Abmeldung bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) ein, entstehen keine Kosten. Abmeldungen nach Meldeschluss bzw. Nichterscheinen entbinden nicht von der Zahlung der Teilnahmekosten. Der entsendenden Schule bzw. Dienststelle werden die tatsächlich entstandenen Kosten bis zur Höchstgrenze der vollen Teilnahmekosten in Rechnung gestellt. Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) per E-Mail mitzuteilen. In diesem Fall entstehen keine Kosten.
Zielsetzung
Fortbildung Mofa - Kursleiter; Erwerb der BEscheinigung für die Durchführung von Kursen an Schulen zum Erwerb einer Prüfbescheinigung nach Anlage 2b) der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV)
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung TU Braunschweig i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Brenda Frey (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln