Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Buchungssoftware - Einführung eines DV-gestützten Verfahrens zur Vereinfachung des Zahlungsverkehrs (Basis: Online-Banking-Software StarMoney Business)
Nr.
KOL.1809.007
Dauer
Di., 27.02.2018, 09:00 - 16:00 Uhr
Anfang
27.02.2018 , 09:00 Uhr
Ende
27.02.2018 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
30
Kosten
kostenlos
Adressaten
Schulleitungen, Lehrkräfte, Verwaltungspersonal. Je Schule eine Person, sofern ansonsten Plätze frei blieben, können die Schulen mit bis zu zwei Personen teilnehmen. Vorrangig für BBS!
Beschreibung
Bislang werden an den Schulen die Verwaltung der Schulgirokonten und die damit verbundene Zuordnung der Zahlungsein- und –ausgänge für die Bereiche



  • Lernmittelausleihe
  • Schulfahrten



  • manuell bzw. mit Unterstützung von Excel-Datenbanken durchgeführt und dokumentiert. Auch die Verwaltung des landesseitigen Schulbudgets gem. § 32 Abs. 4 NSchB erfolgt entsprechend.



    Die Zahlungen für das Schulbudget – soweit sie nicht vom NLBV (Personalausgaben) durchgeführt werden – können von den Schulen mittels des Schulgirokontos freiwillig geleistet werden. Die Übersendung der geprüften Zahlungsunterlagen an die NLSchB entfällt damit.
    Das Nds. Kultusministerium hat in Zusammenarbeit mit Schulen und der NLSchB sowie unter Mitwirkung des Sparkassenverbandes Niedersachsen e. V. eine Musterdatenbank für die Schulen entwickelt. Mit dieser Musterdatenbank, die unterstützt wird von der Software StarMoney Business TM, werden der Zahlungsverkehr und die Buchführung automatisiert durchgeführt. Für eine buchungstechnische Automatisierung der Ein- und Auszahlungen über das Schulgirokonto sind die Teilnahme am Online-Banking-Verfahren sowie die Einführung von Kassenzeichen erforderlich.



    Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen und werden in das Programm und die Musterdatenbank eingeführt. Neben der Übernahme der Musterdatenbank in die Software werden die TeilnehmerInnen mit der Nutzung von



  • Konten (Girokonto und Barkonten)
  • Regeln
  • Rechten einzelner Benutzer, z. B. Schulleitung (z. B. Gesamtschau, Freigaben), schulinterne Administration (z. B. Rechtevergabe), Lehrkraft (z. B. Koordination Ganztagsbetrieb, Organisation Schulfahrt)
    vertraut gemacht.



  • Anhand der Software und der Datenbank werden die Entlastungspotenziale bei den Verwaltungsaufgaben, insbesondere bei den Elternentgelten, vorgestellt. Sobald der Zahlungsverkehr über das Schulgirokonto mit der o. a. Musterdatenbank etabliert ist, entfällt die Führung der Haushaltsüberwachungsliste (HÜL).

    Diese Veranstaltung wird als bildungspolitischer Schwerpunkt vom Land Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.
    Schulform

    beliebig

    Veranstalter
    Kompetenzzentrum Universität Oldenburg - Oldenburger Fortbildungszentrumi
    verantwortlich
    Veranstaltungsteam
    Heike Lohmann
    Robert Ringwelski (Leitung)
    Drucken
    zum Seitenanfang
    zur mobilen Ansicht wechseln