Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Systemisches Arbeiten in schulischen Kontexten - Entwicklung einer Handlungsvielfalt (Fortbildungsreihe einer festen Gruppe - auch mit Bezug zum Thema INKLUSION)
Nr.
KBS814510
Dauer
5 Nachmittage
Rhythmus
s.u.
Anfang
05.04.2018 , 15:00 Uhr
Ende
25.10.2018 , 19:00 Uhr
Anmeldeschluss
07.03.2018
max. Teilnehmer
18
min. Teilnehmer
12
Kosten
230,00 EUR
Adressaten
Lehrkräfte aller Schulformen
Beschreibung
Diese Fortbildungsreihe findet an den folgenden Terminen / zu den folgenden Zeiten statt:

05. April von 15 bis 19 Uhr TU BS, Campus Nord, BI 97.3
17. Mai von 15 bis 19 Uhr TU BS, Campus Nord, BI 97.3
23. August von 15 bis 19 Uhr TU BS, Campus Nord, BI 97.3
20. September von 15 bis 19 Uhr TU BS, Campus Nord, BI 97.3
25. Oktober von 15 bis 19 Uhr TU BS, Campus Nord, BI 97.3

In dieser Fortbildungsreihe stellen wir für den schulischen Alltag ausgesuchte Interventionen und Konzepte aus dem Feld einer systemischen Pädagogik vor, die im Umgang mit herausfordernden Schüler*innen und/oder Eltern vielfach praxiserprobt sind.

Die jeweiligen Inhalte werden stets eingebettet in die theoretischen Grundannahmen systemischen Arbeitens sowie den Alltagserfahrungen der Teilnehmer*innen.

An insgesamt fünf Donnerstagnachmittagen werden folgende Schwerpunktthemen erarbeitet und reflektiert:
1. Einführung in Theorie & Grundlagen systemischen Arbeitens
2. Paradoxe Intentionen im Unterricht
3. Einführung in die Lösungsorientierte Gesprächsführung
4. »Beziehungen an-, nicht aufkündigen« (zur Pädagogischen Präsenz nach Haim Omer)
5. Interventionen aus einer reflektierenden, beratenden Rolle heraus
6. Eigene Fallbesprechungen
Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, eigene Themen und Fragen einzubringen.

Veranstaltungsleitung:
Kerk, Christian (Förderzentrum Lotte Lemke - Förderschullehrer Schwpt. emot. u. soz. Entwicklung, Systemischer Berater)
Ahl, Nils (Förderzentrum Lotte Lemke - Dipl. Soz. Päd., Systemischer Berater)

Die Teilnahmekosten in Höhe von 230,00 € werden der Schule in Rechnung gestellt. Sollte die Veranstaltung ausgebucht sein, können die Kosten ggf. gesenkt werden.
Die Erstattung der Reisekosten kann nach Entscheidung der Schule aus dem Schulbudget erfolgen (vgl. Hauswirtschaftliche Vorgaben für das Budget der Schule, RdErl. d. MK vom 14.12.2007 – SVBl. 2008, S. 7).

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Auszug: Ein Rücktritt von einer Veranstaltung kann per E-Mail an das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) erfolgen. Geht die Abmeldung bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) ein, entstehen keine Kosten. Abmeldungen nach Meldeschluss bzw. Nichterscheinen entbinden nicht von der Zahlung der Teilnahmekosten. Der entsendenden Schule bzw. Dienststelle werden die tatsächlich entstandenen Kosten bis zur Höchstgrenze der vollen Teilnahmekosten in Rechnung gestellt. Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) per E-Mail mitzuteilen. In diesem Fall entstehen keine Kosten.
Zielsetzung
Erweiterung von Kompetenzen und Ressourcen, um mit den Herausforderungen im Schulalltag noch vielfältiger Umgehen zu können.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung TU Braunschweig i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Nils Ahl (Leitung)
Christian Kerk (Leitung)

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln