Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Genus als Meilenstein der deutschen Grammatik. Regelmäßigkeiten der Genuszuweisung im Deutschen. Systematischer Grammatikaufbau im Unterricht für neuzugewanderte Kinder und Jugendliche
Nr.
KOS.1809.019
Dauer
3 Stunden
In Zusammenarbeit mit
VPAK Projekt "FünfSechs"
Anfang
23.02.2018 , 10:00 Uhr
Ende
23.02.2018 , 13:00 Uhr
Anmeldeschluss
11.02.2018
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
12
Kosten
40,00 EUR
Adressaten
Die Fortbildung richtet sich vor allem an die Lehrkräfte, die in Sprachlernklassen in der Sekundarstufe unterrichten, aber auch an all diejenigen, die ihr Wissen über die Grammatik des Deutschen erweitern möchten.
Beschreibung
Genus als Grammatikphänomen ist einer der Meilensteine der deutschen Grammatik. Werden die Artikel von Anfang an nicht richtig gelernt, hat es Auswirkungen auf den Erwerb weiterer Grammatikbereiche, zum Beispiel auf die Bildung von Relativsätzen: Wir ziehen in das Haus, das unser Opa gebaut hat. Das unterstrichene Relativpronomen kann nur dann richtig benutzt werden, wenn das Genus des Substantivs Haus bekannt ist. Somit ist die Kategorie „Genus“ die Grundlage für einen weiteren Bereich und nicht nur für diesen.
Viele Muttersprachler/-innen denken, dass deutsche Substantive eine ziemlich willkürliche Genuszuweisung erfahren. Das entspricht jedoch nicht der Wahrheit. Die Fortbildung hat zum Ziel, die Regeln des deutschen Genus zu vermitteln und die negativen Auswirkungen einer unzureichenden Beschäftigung mit dem Phänomen auf den Spracherwerb aufzuzeigen. Eine bewusste Vermittlung der Genusregeln ist erst ab dem Alter sinnvoll, bei dem das kognitive Erfassen von sprachlichen Regelmäßigkeiten möglich ist. Je älter der/die Lerner/-in, desto grammatikbewusster kann der Sprachunterricht gestaltet werden.

Die Veranstaltung beinhaltet einen theoretischen Input und eine praktische Phase.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Regionalen Stelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien (RAZ) der Stadt Osnabrück statt.
Zielsetzung
Die Fortbildung hat zum Ziel, die Regeln des deutschen Genus zu vermitteln und die negativen Auswirkungen einer unzureichenden Beschäftigung mit dem Phänomen auf den Spracherwerb aufzuzeigen.
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Osnabrück, Universität Osnabrücki
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Dipl-Päd. Kristina Urbanovic

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln