Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Handlungsfelder für Sicherheitsbeauftragte bei Schulum- und Neubauten
Nr.
KH.806.FK13
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
08.02.2018 , 13:00 Uhr
Ende
08.02.2018 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
24
min. Teilnehmer
12
Kosten
10,00
Adressaten
Die Veranstaltung richtet sich primär an die Landesbediensteten der öffentlichen allgemein- und berufsbildenden niedersächsischen Schulen, die als „Sicherheitsbeauftragte für den inneren Schulbereich“ an ihrer Schule tätig sind. Soweit freie Plätze vorhanden sind, besteht darüber hinaus auch für Lehrkräfte der Schulen in freier Trägerschaft eine Teilnahmemöglichkeit
Beschreibung
Die Sicherheitsbeauftragten haben bei ihrer täglichen Arbeit ein besonderes Augenmerk auf den Sicherheits- und Gesundheitsschutz. Sie können und sollten auch präventiv tätig werden.

Hinweise von Seiten der Sicherheitsbeauftragten sind besonders bei Neu- und Umbauten von Schulen hilfreich. DIe Sicherheitsbeauftragten kennen die konkreten Betriebsabläufe und Bedürfnisse ihrer Schule, für die eine neue Hülle erschaffen werden soll.

In dieser Fortbildung erfahren die Sicherheitsbeauftragten,

- wie sie sich schon bei der Planung von Um- und Neubauten sinnvoll einbringen können

- auf welche Gesetze, Erlasse und Vorgaben sie sich stützen können.

--
Hinweis:
Sonstiges: Diese Fortbildung ersetzt nicht die Grundqualifizierung für Sicherheitsbeauftragte.
__


Zielsetzung
Im Fokus stehen die Aufgaben und Handlungsmöglichkeiten der Sicherheitsbeauftragten bei der Planung von Um- und Neubauten. Die geltenden Gesetze und Erlasse werden vorgestellt.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hannover - Lehrerfortbildungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Carsten Schwier-Herrmann
Petra Seide-Matthies (Leitung)
Anmeldung nicht möglich: Veranstaltung schon belegt
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln