Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Abrufangebot: LEMAMOP – Lerngelegenheiten zum Mathematischen Argumentieren, Modellieren und Problemlösen
Nr.
KBED17.AA.002
Dauer
k.A.
Anfang
nach Absprache
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
Keine Angabe
Kosten
Für die ganztägige Veranstaltung stehen Haushaltsmittel zur Verfügung
Beschreibung
Im allgemein bildenden Mathematikunterricht sollen nachhaltig mathematische Kompetenzen entwickelt werden.

Die Herausforderung besteht darin, verfügbares Wissen und Können insbesondere zum mathematischen Argumentieren, aber auch zum Modellieren und Problemlösen zu fördern. In Verbindung mit diesen zentralen mathematischen Kompetenzen soll solides mathematisches Grundwissen in der Breite der Schülerschaft so ausgebildet werden, dass damit die notwendigen Grundlagen für erfolgreiches Weiterlernen gelegt werden.

Im niedersächsischen Schulversuch LEMAMOP (2013 – 2016) wurden Unterrichtsmaterialien zum nachhaltigen Aufbau der oben genannten zentralen Kompetenzen entwickelt. Diese umfassen Schüler-, Lehrermaterialien und Lösungen.

Das Umsetzungskonzept sieht vor, pro Schuljahr in einem Umfang von 4 Unterrichtsstunden (pro Kompetenz) Lerngelegenheiten zu ermöglichen (Kompetenztraining).

Die Gymnasien und Gesamtschulen können flächendeckend Angebotsfortbildungen für die gesamte Fachgruppe Mathematik abrufen, die nach folgender dreiphasiger Struktur durchgeführt werden sollen.

Phase 1: In einer halbtägigen Nachmittagsveranstaltung wird das Konzept von LEMAMOP speziell bezogen auf die prozessbezogenen Kompetenz „Argumentieren“ vorgestellt und von den Teilnehmern im Hinblick auf die konkrete unterrichtliche Umsetzung bearbeitet.

Phase 2: Diese Umsetzung des Trainings in einem Jahrgang (etwa 4 Unterrichtsstunden) soll in den folgenden etwa acht Wochen von den Teilnehmern erprobt und die eigene Unterrichtserfahrung mithilfe von Reflexionsinstrumenten erfasst werden.
Damit eine möglichst breite Erfahrungsbasis vorliegt, ist es erforderlich, dass möglichst alle Teilnehmer die Erprobung in ihrem Unterricht durchführen.

Phase 3: In einer ganztägigen Veranstaltung werden die Unterrichtserfahrungen ausgewertet und für den weiteren Unterrichtseinsatz nutzbar gemacht.
Weiter ist in dieser Phase vorgesehen, die Betrachtungen auf die prozessbezogenen Kompetenzen „Problemlösen“ und/oder „Modellieren“ auszuweiten. Darüber hinaus soll der Fachgruppe ermöglicht werden, den weiteren Einsatz des LEMAMOP-Materials zu planen.

Bei Bedarf kann eine weitere nachmittägliche Veranstaltung stattfinden.

Es handelt sich hier um ein ABRUFANGEBOT!
Sollten Sie Interesse an der LEMAMOP-Fortbildung haben, setzen Sie sich bitte direkt mit Hern Hartmut Callies in Verbindung: eMail: hartmut.callies@nlschb.de
Schulform

Gymnasium,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule

Veranstalter
Kompetenzzentrum Bad Bederkesa Ev. Bildungszentrum i
Anmeldung nicht möglich: Veranstaltung schon belegt
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln