Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Kindeswohl und Kindeswohlgefährdung - Zusammenarbeit zwischen Schule und Jugendhilfe
Nr.
KLIN.18-02-26.035
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
26.02.2018 , 10:00 Uhr
Ende
27.02.2018 , 15:00 Uhr
Anmeldeschluss
22.02.2018
max. Teilnehmer
25
min. Teilnehmer
10
Kosten
190,00 € (inkl. Unterkunft und Verpflegung; zzgl. EZ-Zuschlag 10,00 €)
Adressaten
Seminar für Lehrkräfte aller Schulformen und Schulstufen
Beschreibung
Wenn die Sorge im Raum steht, das Wohl eines Kindes sei ernsthaft in Gefahr, entsteht schnell großer Handlungsdruck. Lehrkräfte haben dann oft den Eindruck, sie könnten ein Kind nicht mehr angemessen schützen. Gleichzeitig ist klar, dass das Kind Hilfe braucht. In diesen Situationen müssen Schulen und die Institutionen der Jugendhilfe, allen voran das Jugendamt, gut zusammenarbeiten. Dazu ist es wichtig zu wissen, wie die anderen Institutionen ticken, in welchen Handlungsrahmen sie sich bewegen.

Es geht um die Grundhaltung, mit der die Jugendhilfe auf Kinder und deren Lebenslagen schaut. Es geht um Gefährdungen wie Gewalt, Schulverweigerung oder von Eltern und Kindern ignorierte Krankheiten, bei denen man über eine mögliche Kindeswohlgefährdung nachdenken sollte. Und es geht um die geregelten Abläufe mit denen Schulen so einer kritischen Situation gegenübertreten können.

Raum ist auch für Fälle aus dem eigenen Schulalltag, anhand derer wir das Gefährdungspotential besprechen können.

Referenten:
Franz Hüer, Lingen
Dr. Christoph Hutter, Lingen

Hinweis zu den Kosten:
190,00 € (EZ-Zuschlag 10,00 €)
115,00 € (EZ-Zuschlag 10,00 €) für Lehrkräfte, deren Schule Mitgliedsschule der Bildungsregion Emsland ist.

Hinweis:
Ihre Anmeldung ist verbindlich! Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt ca. 14 Tage vor Beginn per eMail. Dienstrechtlicher Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Sollten Sie bei Ihrer Anmeldung angegeben haben, dass Sie im Ludwig-Windthorst-Haus übernachten möchten, reservieren wir ein Einzelzimmer für Sie (10,00 € Einzelzimmerzuschlag/Übernachtung). Wenn Sie eine Unterbringungen im Zwei-Bett-Zimmer wünschen teilen Sie uns dieses bitte mit (mit Angabe des Namens der 2. Person).

Rücktrittsbedingungen:
Sollten Sie aus irgendeinem Grund nach Ihrer Anmeldung an der jeweiligen Veranstaltung nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dieses bitte umgehend schriftlich mit. Für unseren Verwaltungsaufwand berechnen wir 26,00 € bzw. höchstens 40 % des Teilnahmebetrages. Falls Ihre Abmeldung später als 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgt, erstatten wir Ihnen im Krankheitsfall - nach Vorlage eines Attestes durch den behandelnden Arzt – 50 % der Seminargebühren. Sollte überhaupt keine Abmeldung bei uns eingehen, müssen wir Ausfallgebühren in voller Höhe des Teilnahmebetrages in Rechnung stellen. Ihnen ist es gestattet, den Nachweis zu erbringen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger ist als der Pauschalbetrag.
Zielsetzung
- Was ist Kindeswohlgefährdung? Typische Fallverläufe - Erster Zwischenstopp: Zwischen Bindung, Sorge und Gesetz - Typische Gefährdungslagen und ihre Einschätzung - Wer tut was? Vorgehen beim Verdacht auf Kindeswohlgefährdung - Fälle aus dem Schulalltag
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Hausi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr. Christoph Hutter

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln