Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

TiB spezial - Darstellendes Spiel: Gewalt im Spiel
Nr.
TuT18.09.01
Dauer
12 UStd.
Rhythmus
einmalig
Anfang
03.03.2018 , 11:00 Uhr
Ende
04.03.2018 , 15:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
16
min. Teilnehmer
10
Kosten
160,00
Adressaten
TiB spezial: dies ist eine Seminarreihe für Spiel- und Theaterbegeisterte mit Vorerfahrung. Darüber hinaus ist sie gedacht für Menschen, die in ihren pädagogischen Arbeitsfeldern mit den Mitteln des Theaterspiels arbeiten wollen.
Beschreibung
Eine Annäherung an das Thema ‚Gewalt’ mit spielerischen Mitteln. Was ist Gewalt? Wie entsteht sie? Wie kann ich agieren / reagieren?

Die Teilnehmenden bekommen im Seminar die Möglichkeit, mit dem Einsatz von Körper und Stimme zu experimentieren, im Rahmen von Rollenspielen das eigene Beobachtungsvermögen zu sensibilisieren und die eigene Wahrnehmungsfähigkeit zu schärfen.
In verschiedenen Spielszenen können Erfahrungen mit gewalttätigem und aggressivem Verhalten reflektiert und die Perspektive von Opfern und Tätern nachvollzogen werden.

• Am ersten Tag liegt der Schwerpunkt auf der Einführung in Körper-, Stimme- und Improvisationstechniken. Die Teilnehmenden bringen Ideen und Überlegungen zum Thema Gewalt in die Arbeit mit ein.

• Am zweiten Seminartag wird zu Aspekten wie Täter/Opfer-Verhältnis, Eskalation und Deeskalation, körperliche/seelische Gewalt weitergearbeitet.

Die Umsetzung der Seminarinhalte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist zentraler Bestandteil der beiden Fortbildungstage.
Veranstaltungsort: Hannover
Zielsetzung
Eine Annäherung an das Thema ‚Gewalt’ mit spielerischen Mitteln
Schulform

beliebig

Veranstalter
TuT - Schule für Tanz, Clown und Theater i
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln