Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Prisma – Aktiv gegen Diskriminierung, Vorurteile und Extremismus
Nr.
Prisma17.31.01
Dauer
8 Stunden
In Zusammenarbeit mit
Universität Hildesheim
Rhythmus
Eine Veranstaltung
Anfang
nach Absprache
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
35
min. Teilnehmer
8
Kosten
kostenlos
Adressaten
Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufen I & II, insbesondere KlassenlehrerInnen und Lehrende der Fächer „Politik / Wirtschaft / Gesellschaft“ und „Religion / Werte und Normen“. Auch pädagogische Fachkräfte sind Wilkommen.
Beschreibung
Mit dieser Fortbildung möchten wir Sie unterstützen Diskriminierung, Vorurteile und Extremismus zu reduzieren und gleichzeitig Offenheit und Toleranz an Ihrer Schule zu fördern. Dafür gehen wir in dieser Fortbildung nicht nur praxisorientiert auf Ihren Schulalltag ein, sondern geben Ihnen auch Unterrichtseinheiten und Materialien für Ihre Klassen an die Hand.

Unser Fokus liegt in der Fortbildung, sowie auch in den Materialien für Schulklassen, auf der Förderung von sozial-kognitiven Kompetenzen. Insbesondere die Kompetenzen Selbstreflexion und Perspektivübernahme werden weiter entwickelt. Weitere Kerninhalte sind die Vermittlung von Einflussfaktoren, die zur Entwicklung und Aufrechterhaltung von Diskriminierung, Vorurteile und Extremismus führen können. Zudem sind praxisbezogene Konzepte und Hinweise zur Reduzierung dieser Phänomene im Schulalltag ein wichtiger Bestandteil der Fortbildung.

Die Inhalte der Fortbildung basieren auf Wissenschaft und Forschung der Psychologie und weiteren relevanten Fachrichtungen wie beispielsweise der Pädagogik. Diese Fortbildung wird in Zusammenarbeit mit der Universität Hildesheim evaluiert und stetig weiterentwickelt.

Die Fortbildung Prisma ist ein Teil dieses Projekts Prisma.
Neben der Fortbildung gehört auch ein Präventionsprogramm für Schüler der Sekundarstufe I & II zum Projekt Prisma. Inhalte dieses Präventionskonzepts werden den Lehrern nach dem Seminar zur Verfügung gestellt.

Sie müssen bei dieser Fortbildung weder 8 Stunden sitzen und zuhören noch peinliche Gruppenübungen absolvieren. Wir haben ein abwechslungsreiches Programm für Sie gestaltet. Es werden im Rahmen der Fortbildung auch Übungen aus dem Programm „Prisma“ mit den Teilnehmenden durchgeführt, die Sie dann auch im schulischen Alltag verwenden können.

Umfang: 8 Stunden bzw. 2 x 4 Stunden inklusive Pause
(die Fortbildung kann also an einem oder an zwei Tagen stattfinden)
Zielsetzung
Prävention von Rechtsextremismus/Extremismus/Radikalisierung - Konzepte zur Reduzierung von Diskriminierung und Vorurteilen - Entstehung dieser Phänomene nachvollziehen - Übungen zur Stärkung von Perspektivübernahme und Selbstreflexion vermitteln - Die eigene Haltung reflektieren - Förderung des schulischen Miteinanders - Das Präventionsprogramm Prisma kennenlernen
Schulform

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Rudolph Sarahi
verantwortlich
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln