Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Classroom – Management: Klassenführung, Verhaltensaufbau, Umgang mit Störungen, schwierige Schüler, Elterngespräche, Motivation, Selbstführung etc.- 3 modulige Fortbildung
Nr.
KLG.0718.008
Dauer
3-tägige Fortbildung
Anfang
08.03.2018 , 09:00 Uhr
Ende
08.03.2018 , 15:30 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
25
min. Teilnehmer
8
Kosten
210
Beschreibung
Classroom-Management schafft die Voraussetzungen für gutes Lernen und dafür, dass sich Schüler*innen wie Lehrperson wohlfühlen. Es basiert auf proaktiver Klassenführung, dem Stärken eines positiven Klassenklimas und der Gestaltung guter Beziehungen zwischen den SchülerInnen und der Lehrperson. So können Störungen minimiert und die Unterrichtszeit gut genutzt werden.

Ziel dieser Fortbildung ist es, ihre Erfahrungen, Kompetenzen und Ressourcen durch einen Mix der untenstehenden Elemente anzureichern. Gemäß unserer Grundhaltung, dass Lehrpersonen Experten im Klassenzimmer und für Klassenführung sind, wollen wir mit Ihnen gemeinsam die Fortbildungsinhalte so gestalten, dass Sie den größtmöglichen Nutzen davon haben.

In dieser Fortbildung werden Grundlagen vermittelt, Strategien vorgestellt und erprobt. Damit der Transfer in den eigenen Unterricht gelingt, passen Sie bereits im Workshop die erlernten Strategien an Ihre Lerngruppe und an Ihren Unterrichtsstil an. Zudem entwickeln Sie einen Transferplan.

Es handelt sich um eine 3-tägige Fortbildung mit jeweils 4 Wochen Abstand zwischen den Fortbildungstagen.

Inhaltliche Schwerpunkte (Elemente) der Fortbildung


Element 1: Aufbau von wünschenswertem Verhalten
Es werden Strategien vermittelt, mit deren Hilfe (auch in schwierigen Lerngruppen) Verhaltensweisen aufgebaut werden können, die für ein positives Lernklima und eine erfolgreiche Lernatmosphäre erforderlich sind.

Element 2: Beziehungsaufbau und –gestaltung
Ein wichtiger Gelingensfaktor für konstruktive Arbeit in Lerngruppen ist die Gestaltung von Beziehungen. Dabei spielt Wertschätzung eine zentrale Rolle. Weil das Wertschätzen von „Unsympathen“ bzw. „Problembären“ für die meisten eine deutliche Herausforderung darstellt, wird dieser Aspekt besonders intensiv behandelt.

Element 3: Aufbau sozial-emotionaler Kompetenzen der Schüler*innen
Um in komplexen sozialen Situationen angemessen reagieren zu können, sind sozial-emotionale Kompetenzen notwendig. Nicht selten sind Aggression oder sozialer Rückzug Indikatoren für mangelnde sozial-emotionale Kompetenzen. Lehrer*innen bekommen in dieser Fortbildung Methoden an die Hand, mit denen sie gezielt und systematisch die sozial-emotionalen Kompetenzen ihrer Schüler*innen fördern können. Hierfür werden Elemente aus Trainingsprogramm Stark im Stress für Schüler*innen verwendet (für nähere Informationen: www.sis-schule.de).

Element 4: Elternarbeit
Schule und gute Arbeit in der Schule ist ohne Unterstützung der Eltern vielfach sehr schwierig. Wie es gelingen kann, auch mit schwierigen Eltern umzugehen - oder mit Eltern schwierige Situationen und Themen konstruktiv zu bewältigen, darum geht es in diesem Element der Fortbildung.

Element 5: Motivation
Konzepte der Motivationspsychologie können, wenn sie richtig angewendet werden, die Motivation von Schüler*innen für Lerninhalte deutlich verbessern. Das konkrete Anwenden der Konzepte und diese für den Alltag der Teilnehmer*innen tauglich zu machen, darum geht es in diesem Element der Fortbildung.

Element 6: Umgang mit Störungen
Trotz guter und erfolgreicher Störungsprävention, kommt es immer wieder zu Störungen. Welche Möglichkeiten haben Lehrer*innen, mit Störungen so umzugehen, dass sie allen Parteien (der Klasse, dem Störer/ der Störerin und sich selbst) möglichst gerecht werden können? Welche Priorisierungen sind im Interesse der Gesamtsituation notwendig? Welche Maßnahmen sind kurz-, mittel- und langfristig angemessen und erfolgversprechend? Diese Fragen werden - unter Berücksichtigung der eigenen Herausforderungen - bearbeitet und praxisnahe Möglichkeiten zum guten, konstruktiven und nachhaltigen Umgang entwickelt.

Element 7: Selbstführung
Viele Möglichkeiten, die diese Fortbildung bietet, basieren darauf, dass Lehrer*innen etwas Neues im Schulalltag erproben. Das Verändern von Verhaltensgewohnheiten sowie die Geduld, bis sich Erfolge einstellen, sind nicht nur für Schüler*innen eine Herausforderung … Deswegen werden in dieser Fortbildung bei allen Schritten, die notwendigen Selbststeuerungsstrategien vermittelt.

Zentrale Inhalte der einzelnen Fortbildungstage:
1. Tag: Elemente 1, 5, 6 & 7
2. Tag: Elemente 2, 3, 6 & 7
3. Tag: Elemente 4, 5 & 7
Bitte beachten Sie, dass im Sinne der Teilnehmerorientierung die Inhalte flexibel angepasst werden können.

Termine:
15.02.2018
08.03.2018
05.04.2018
jeweils 9:00 – 15:30 Uhr

Die Anmeldung erfolgt einmalig für alle drei Termine. Bitte beachten Sie, dass nur einmalig zum ersten Termin eine Einladung für die drei Termine verschickt wird.


Wichtige Hinweise:

Einladung
Die Einladung zur Veranstaltung erhalten Sie nach dem Meldeschluss.

Teilnahmebedingungen
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für Lehrerfortbildung der Leuphana Universität Lüneburg (KLG)“ akzeptieren.

Bitte beachten Sie insbesondere die Bedingungen für einen Rücktritt von der Veranstaltung:
Rücktritt
Ein kostenloser Rücktritt ist bis zum Meldeschluss möglich und erfolgt per E-Mail an das Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung (KLG): komze@leuphana.de
Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung (KLG) per E-Mail mitzuteilen.

Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:

http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf


Schlagworte: Schulentwicklung, Classroom-Management, Klassenführung, Klassenklima, Beziehungsaufbau, sozial-emotionale Kompetenzen, Elternarbeit, Motivation, Störungen, Selbstführung,
Zielsetzung
Ziel dieser Fortbildung ist es, ihre Erfahrungen, Kompetenzen und Ressourcen durch einen Mix der untenstehenden Elemente anzureichern. Gemäß unserer Grundhaltung, dass Lehrpersonen Experten im Klassenzimmer und für Klassenführung sind, wollen wir mit Ihnen gemeinsam die Fortbildungsinhalte so gestalten, dass Sie den größtmöglichen Nutzen davon haben.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburg i
Veranstaltungsteam
Dr. Torsten Tarnowski (Leitung)
Anmeldung nicht möglich: Veranstaltung schon belegt
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln