Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Gute Gespräche führen – Die Kraft des Zweifelns: Modul III »Wo wird es hingehen? Metaarbeit mit Transferblick!«
Nr.
KBS817009
Dauer
1 Tag
Anfang
23.04.2018 , 09:00 Uhr
Ende
23.04.2018 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
12.03.2018
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
18
Kosten
85,00 EUR
Adressaten
Lehrkräfte und pädagogisches Personal aller Schulformen.
Beschreibung
»Gute Gespräche führen« im Kontext Schule!
Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Professionalität aufzufrischen, zu intensivieren und auszubauen in kollegialer Runde mit kleinen Inputs und viel praktischem Üben.

Insgesamt werden drei Module angeboten, die Sie einzeln oder kombiniert buchen und nutzen können – für ganz Neues oder ein »Fresh up«.

Ziel der Veranstaltungen ist es, das Zweifeln als eine besondere, kraftvolle und vielfältige Gesprächskompetenz genauer kennen zu lernen und kunstvoll in unterschiedlicher Weise so einzusetzen, dass Gespräche im Fluss bleiben, wenn z.B.:
- Meinungen und Haltungen aufeinanderprallen
- Diagnosen den Blick verstellen
- Widerstand, Unsicherheiten und Resistenzen aufgefangen werden wollen
Unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten und Herangehensweisen der »Kunst des Zweifelns« werden erarbeitet und geübt.

Die Tagesstruktur:
- Vormittags erweiternder Input mit Demo
- Nachmittags Training in Kleingruppen an mitgebrachten Fällen mit Referentencoaching nach Wunsch.
- Schlussintervention

Der Teilnehmerkreis kann sich von Mal zu Mal ändern.
Jeder Tag bietet seinen besonderen Schwerpunkt, der Ihr Vorwissen intensiviert oder erweitert.

Ein «Gutes Gespräch« beachtet jeden dieser Schwerpunkte.
Modul I: Was ist der Fall? Auftrags- und Zielklärung!
Modul II: Was steckt dahinter? Erhellende Schleifenarbeit!
Modul III: Wo wird es hingehen? Metaarbeit mit Transferblick!

Die Module sind einzeln zu buchen und können kombiniert werden.
Vorerfahrungen sind wertvoll, aber nicht Voraussetzung für die Teilnahme.


Modul I: Was ist der Fall? Auftrags- und Zielklärung am 06.11.2017

Passiert es Ihnen gelegentlich, dass Sie in einem Gespräch sitzen und denken:
- »Über was reden wir hier eigentlich?«
- »Worum geht es eigentlich?«
Dann lohnt sich eine gute Auftrags- und Zielklärung.

Damit wichtige Gespräche »gut« werden für alle Beteiligten, ist eine gründliche und wiederholte Auftrags- und Zielklärung von besonderer Bedeutung. Systemische Vernunft, lösungsorientierte Neugier, hemmungslose Zuversicht und Hier-und-jetzt-Pragmatismus sollten sich dabei verbinden zum Wohle der Schüler, um die es letztendlich in jedem schulischen Gespräch geht.
Wie die Kraft des Zweifelns in diesem Schwerpunkt eingesetzt werden kann, worauf es dabei ankommt und was sich dafür zu üben lohnt, darum geht es an diesem Veranstaltungstag.


Modul II: Was steckt dahinter? Erhellende Schleifenarbeit! am 19.02.2018 (KS808008)

Passiert es Ihnen gelegentlich, dass Sie in einem Gespräch sitzen und denken:
»Wieso geht es nicht weiter?«
Dann braucht es eine gute Schleifenarbeit, die in die Tiefe geht.

Damit wichtige Gespräche »gut« werden für alle Beteiligten, ist - gerahmt durch die Auftrags- und Zielklärung - eine vorurteilsfreie und für alle Beteiligten sinnvolle Suche nach dem, was hinter einem Problem und auch hinter einem Auftrag und einem Ziel steht. Grundhaltungen, Gesprächstechniken, Interventionen, die helfen »in die Tiefe« zu gehen, sind das Thema dieses Veranstaltungstages.


Modull III: Wo wird es hingehen? Metaarbeit mit Transferblick! am 23.04.2018 ( KBS817009)

Passiert es Ihnen gelegentlich, dass Sie in einem Gespräch sitzen und denken:
- „Wieder nur geredet! Ändern wird sich eh nix!“
- „Wer macht jetzt endlich was?“
Dann braucht es eine gute Metaarbeit mit Transferblick, die konkrete erste Schritte hervorbringt.

Damit wichtige Gespräche »gut« werden für alle Beteiligten, ist im Rahmen der Auftrags- und Zielklärung und einer vertiefenden Schleifenarbeit auch eine bewusste Metaarbeit wertvoll:
- Sie behält die Auftrags- und Zielklärung im Blick.
- Sie rahmt die vertiefende Schleifenarbeit.
- Sie hat den Transfer im Blick.
Welche hilfreichen »zweifelnden« Herangehensweisen hier wichtig und einsetzbar sind, um das Gespräch insgesamt in einer Bewegung in Richtung Transfer zu bringen und konkrete Schritte entwickeln zu können, ist der Schwerpunkt dieses Veranstaltungstages.


Referentin: Dr. Sibylle Gerloff, http://beraterteam-braunschweig.de

Die Teilnahmekosten in Höhe von 85 Euro werden der Schule in Rechnung gestellt. Die Erstattung der Reisekosten kann nach Entscheidung der Schule aus dem Schulbudget erfolgen (vgl. Hauswirtschaftliche Vorgaben für das Budget der Schule, RdErl. d. MK vom 14.12.2007 – SVBl. 2008, S. 7).

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs
Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.

Auszug: Ein Rücktritt von einer Veranstaltung kann per E-Mail an das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) erfolgen. Geht die Abmeldung bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) ein, entstehen keine Kosten. Abmeldungen nach Meldeschluss bzw. Nichterscheinen entbinden nicht von der Zahlung der Teilnahmekosten. Der entsendenden Schule bzw. Dienststelle werden die tatsächlich entstandenen Kosten bis zur Höchstgrenze der vollen Teilnahmekosten in Rechnung gestellt. Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) per E-Mail mitzuteilen. In diesem Fall entstehen keine Kosten.
Zielsetzung
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung TU Braunschweig i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr. Sibylle Gerloff (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln