Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Kulturelle Unterrichtsentwicklung - Sprache und Rhythmus
Nr.
KOL.1802.003
Dauer
Mo., 12.02.2018, 10:00 - 17:00 Uhr
Anfang
12.02.2018 , 10:00 Uhr
Ende
12.02.2018 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
09.01.2018
max. Teilnehmer
24
min. Teilnehmer
14
Kosten
45,00 Euro (inkl. Getränke)
Beschreibung
Sprache und Rhythmus sind untrennbar miteinander verbunden. Selbst beim stillen Lesen rhythmisiert unsere innere Stimme nach intuitiven Regeln und Konventionen.
Wie können wir diese Regelmäßigkeiten sichtbar und erfahrbar machen? Inwiefern kann uns die überall verfügbare Body Percussion dabei unterstützen? Und wie können wir umgekehrt unsere eigene Intuition gezielt einsetzen und etwa beim Spracherwerb, bei der Differenzierung grammatischer Kenntnisse (der Mutter- oder Fremdsprache) oder bei der Auseinandersetzung mit lyrischen Texten nutzbar machen? Welche Chancen und Möglichkeiten bieten sich dabei durch die Einbettung und sinnvolle Verknüpfung von Rap oder Slam Poetry im Unterricht?
Diese und ähnliche Fragen werden zum Gegenstand eines Workshops, in dessen Verlauf anhand zahlreicher Experimente, Übungen und Anwendungsbeispiele die vielfältigen Möglichkeiten ausgelotet werden und das enorme Potenzial von Body Percussion und Rap - also das bewusste Performen rhythmisierter Klänge mit dem Körper und der Stimme - am eigenen Leib erfahrbar werden soll.


Dr. Johannes Gruber: Promovierter Germanist mit den Forschungs- und Tätigkeitsschwerpunkten Rap und HipHop, Slam Poetry, Rhythmus und Sprache, studierter Schlagzeuger und Instrumentalpädagoge, ehemaliger musikalischer Leiter eines Profi-Vokalensembles, Gymnasiallehrer für Musik und Deutsch
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Oldenburg - Oldenburger Fortbildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Johannes Gruber

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln