Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Mathematik: Arithmetische Lerninhalte der zweiten Klasse
Nr.
KBS808028
Dauer
2 Nachmittage
In Zusammenarbeit mit
Institut für Mathematisches Lernen, Braunschweig http://www.zahlbegriff.de
Anfang
21.02.2018 , 15:00 Uhr
Ende
28.02.2018 , 18:00 Uhr
Anmeldeschluss
12.02.2018
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
12
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen.
Beschreibung
Anmeldeschluss 10.01.2018 verlängert bis 12.02.2018.

Stolpersteine bei der Erarbeitung des Zehnersystems und der Multiplikation

Insbesondere im Umgang mit mehrstelligen Zahlen sind häufig Schematismen und unreflektierte Vorgehensweisen an der Tagesordnung – und dies ist nicht nur auf rechenschwache Schüler beschränkt. Ein unzureichendes Durchdringen der Logik unseres Zahlensystems kann der Ausgangspunkt für späteres massives Scheitern beim Kopfrechnen sein.
Neben der anschaulichen Besprechung der arithmetischen Inhalte der zweiten Klasse werden die Schwierigkeiten dargelegt, die typisch für diese Klassenstufe sind und die insbesondere das Verständnis der erweiterten Rechenarten und der dezimalen Bündelungsstruktur betreffen.
Der Schwerpunkt des ersten Seminartages liegt auf dem Zehnersystem:
– die Besonderheit der dekadischen Bündelungslogik (Einheitenwechsel)
– sprachliche Schwierigkeiten im Umgang mit zweistelligen Zahlen
– Ansätze zur Erarbeitung eines stellenübergreifenden Zahlverständnisses
– Erschließung des Zahlraumes bis 100 durch Zahlzerlegungen und Zahlergänzungen
– zählfreier Zehnerübergang durch den systematischen Einsatz von Zahlzerlegungen
– Aneignung des Teilschrittverfahrens mithilfe des Kutzer-Rechenzuges
– »Rechne auf deinem Weg!« – ein gefährlicher Weg für rechenschwache Kinder
– Nachteile stellenseparierenden Rechnens („erst die Einer, dann die Zehner“)
Am zweiten Seminartag stehen die erweiterten Rechenarten im Mittelpunkt:
– »Das Einmaleins geht gut« nach dem Üben – ist da »der Knoten geplatzt»?
– Multiplikation als fortgesetzte Addition und der Unterschied zur Division
– Einführung der Division über die Umkehrung der Multiplikation
– Die Bedeutung von Umkehrung und Tausch bei Multiplikation und Division
– die logische Differenz zwischen Aufteilen und Verteilen – oder warum 12€ : 4€ = 3€
– systematisches Üben des kleinen Einmaleins – Abschied vom Pauken der Reihen
– stellenübergreifendes Rechnen: Distribution und sinnvolles Zerlegen
– Sachgerechter Einsatz von Veranschaulichungsmaterial im Lernprozess

Ziel der Qualifizierung ist es, die Grundzüge der Arithmetik im Anfangsunterricht anzusprechen und Wege der Vermittlung der wesentlichen Kernkompetenzen zu diskutieren. Dies soll eine Hilfestellung bieten, im (Förder-)Unterricht die aufbauenden Lernschritte der elementaren Arithmetik inhaltlich fundiert zu erarbeiten.

Mittwoch, 21.02.2018, 15.00-18.00 Uhr
Mittwoch, 28.02.2018, 15.00-18.00 Uhr

Die Teilnahmekosten in Höhe von 50 Euro werden der Schule in Rechnung gestellt. Ein Seminar-Handbuch kann zum Preis von 8 Euro in der Veranstaltung erworben werden.

Die Erstattung der Reisekosten kann nach Entscheidung der Schule aus dem Schulbudget erfolgen (vgl. Hauswirtschaftliche Vorgaben für das Budget der Schule, RdErl. d. MK vom 14.12.2007 – SVBl. 2008, S. 7).

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs
Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an. Auszug: Ein Rücktritt von einer Veranstaltung kann per E-Mail an das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) erfolgen. Geht die Abmeldung bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) ein, entstehen keine Kosten. Abmeldungen nach Meldeschluss bzw. Nichterscheinen entbinden nicht von der Zahlung der Teilnahmekosten. Der entsendenden Schule bzw. Dienststelle werden die tatsächlich entstandenen Kosten bis zur Höchstgrenze der vollen Teilnahmekosten in Rechnung gestellt. Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) per E-Mail mitzuteilen. In diesem Fall entstehen keine Kosten.
Zielsetzung
Schulform

Primarstufe

Veranstalter
Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung TU Braunschweig i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr. Michael Wehrmann (Leitung)

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln