Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Prävention von Rechenschwierigkeiten - Teil 2
Nr.
KAUR.808.002
Dauer
22.02.2018, 10.00-16.00 Uhr
Anfang
22.02.2018 , 10:00 Uhr
Ende
22.02.2018 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
30
Kosten
kostenfrei; diese Fortbildung bezieht sich auf das niedersächsische Curriculum zur Fortbildung der Lehrkräfte zur inklusiven Schule und wird aktuell vom nds.Kultusministerium finanziell gefördert
Adressaten
Dieser Kurs richtet sich besonders an Lehrkräfte, die im Schuljahr 2017/18 ein erstes Schuljahr im Fach Mathematik unterrichten und die vorgestellten Übungsformate in ihren Unterricht unmittelbar integrieren können.
Beschreibung
Viele Schwierigkeiten beim Rechnen sind Folge des Unterrichts oder besser gesagt dessen, was im Unterricht nicht geschieht. Rechenschwierigkeiten haben ihre Ursachen häufig in mangelnden Voraussetzungen für das Rechnen, weil Vorläuferfähigkeiten im Anfangsunterricht nicht hinreichend erfasst und gefördert werden.
Diese Fortbildung thematisiert die Ablösung vom zählenden Rechnen und die Entwicklung von Rechenstrategien mit Hilfe eines Mehrphasenmodells zur Ablösung von Veranschaulichungsmaterial.

Die teilnehmenden Lehrkräfte können gern eigene Fälle aus ihrem Unterricht vorstellen, an denen wir dann beispielhaft arbeiten. In diesem Fall bitte ich vorher um Kontaktaufnahme: andrea.peter-koop@uni-bielefeld.de

Hinweis:
Die Fortbildung kann auch ohne Teilnahme an Teil 1 besucht werden.

Kursleitung:
Prof. Dr. Andrea Peter-Koop, Universität Bielefeld, Institut für Didaktik der Mathematik
Zielsetzung
Die Teilnehmenden lernen gezielte diagnostische Überprüfungsmöglichkeiten ebenso kennen wie konkrete Übungsformate für den Unterricht in der gesamten Klasse wie auch für den Förderunterricht. Exemplarisch werden Förderpläne erarbeitet und entsprechende Lernziele operationalisiert.
Schulform

Förderschule,

Grundschule

Veranstalter
Kompetenzzentrum Aurich, Regionales Pädagogisches Zentrum Aurichi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Prof. Dr. Andrea Peter-Koop (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln