Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Musikunterricht und Multimedia 2018 - Zertifizierte Fortbildung für Lehrkräfte der Sek I und Sek II
Nr.
18.08.70
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
In Zusammenarbeit mit
MK, Landesmusikakademie
Anfang
18.02.2018 , 15:00 Uhr
Ende
20.02.2018 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
04.12.2017
max. Teilnehmer
16
Kosten
100,00 EUR
Adressaten
Kolleginnen und Kollegen von OBS, HS, RS, IGS, KGS, Gym
Beschreibung
Musik erfahrend erschließen – hinter dieser Kernkompetenz verbergen sich in den Kerncurricula Musik u.a. Inhalte wie Klänge beschreiben, Besetzungen analysieren, Partitur lesen, Musik erfahrend erschließen – hinter dieser Kernkompetenz verbergen sich in den Kerncurricula Musik u.a. Inhalte wie Klänge beschreiben, Besetzungen analysieren, Partitur lesen, Musik in der Werbung oder Filmmusik und Sounddesign. Dabei orientiert sich der Musikunterricht auch an der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler, aus der digitale Medien nicht mehr wegzudenken sind.
Für den kompetenten Einsatz im Unterricht fehlen jedoch vielfach die Erfahrung und mitunter auch die didaktischen oder technischen Ideen.
Genau hier setzt die vierteilige Fortbildung an. Einerseits werden hier zu vermittelnden musikalischen Inhalte mit einem Konzept des „Lernens mit und über Medien“ (Orientierungsrahmen Medienbildung) verknüpft, andererseits soll auch die technische Schulung nicht zu kurz kommen.

18.08.70
Modul 1: 2,5 Tage
18. Februar 2018 ab 15:00 Uhr - 20. Februar 2018, 16:00 Uhr: Notation (z.B. Partitur-Darstellung, Einzelstimmen-Darstellung), Schlagzeugstimmen einfügen, Arrangement (z.B. Teilplaybacks für das Musizieren in der Schule) und Komposition. Zur Auswahl stehen verschiedene Notationsprogramme: Muse Score, Capella, Finale, Dorico.
Referenten:
Dr. Matthias Rheinländer;
Benjamin Rheinländer (Schlagzeug)

18.20.70
Modul 2: 2,5 Tage
16. Mai 2018 ab 15:00 Uhr - 18. Mai 2018, 16:00 Uhr:
Sequenzing (Audio-Loops) und Harddisk-Recording (Hörspiel, Soundscaping, Musique concrète) im Unterrichtseinsatz.
Referent: Dr. Matthias Rheinländer

18.33.70
Modul 3: 2,5 Tage
13. August 2018 ab 15:00 Uhr bis 15. August 2018, 16:00 Uhr:
Werbespot (Analyse, Bildsprache, Werbetextgestaltung, Jingle, Produktion eines Werbespots)
Referenten:
Dr. Matthias Rheinländer;
Lutz Doyé (Grafikdesigner)

18.45.70
Modul 4: 3 Tage
8. November 2018 ab 10:00 Uhr (!) - 10. November 2018, 16:00 Uhr:
Filmmusik (Analyse, Komposition mit Sequenzing-Programmen (Mood-Technik), Nachvertonung einer Filmsequenz mit Musik/Geräusch/Sprache, Postproduktion)
Referenten:
Dr. Matthias Rheinländer;
Mark Pütz (Filmkomponist)
Zertifikatsübergabe

Zwischen den Modulen ist die Arbeit an praxisbezogenen Aufgaben vorgesehen. Für das Zertifikat ist von jedem Teilnehmer ein Unterrichtsbeispiel auszuarbeiten, praktisch durchzuführen und zur ausschließlichen Veröffentlichung für die Datenbank mit Unterrichtsbeispielen für das NLQ freizugeben.

Bitte beachten Sie:
Neben der Online-Meldung ist auch ein Motivationsschreiben (max. eine DIN A4 Seite) einzureichen - entweder an
nicole.proksza@nlq.niedersachsen.de
oder postalisch an

Dr. Nicole Proksza, NLQ,
Keßlerstraße 52, 31134 Hildesheim

Wir bitten um Informationen zum Profil Ihrer aktuellen pädagogischen Praxis, zu Ihrem persönlichen wie beruflichen Interesse an der Fortbildung sowie einem Zustimmungssatz Ihrer Schulleitung, aus dem hervorgeht, dass Ihre Teilnahme an allen vier Modulen über Vertretungsregelungen gewährleistet wird - siehe auch Bewerbungsformular unter http://www.nibis.de/nibis.php?menid=10043



Wird die Teilnehmerzahl überschritten, erfolgt eine Auswahl durch das NLQ unter Berücksichtigung einer möglichst landesweiten Verteilung. Eine weitere Kursreihe ist für 2019 vorgesehen, für die nicht berücksichtigte Bewerbungen gerne vorgemerkt werden können.
Die Teilnahmegebühr für Lehrerinnen und Lehrer, die an einer niedersächsischen Schule tätig sind, beträgt einmalig 100,00 EUR.

Für Lehrerinnen und Lehrer aus anderen Bundesländern beträgt die Teilnahmegebühr 933,00 EUR.

Reisekosten werden nicht vom NLQ übernommen und sind von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst zu tragen.
Zielsetzung
Die Teilnehmenden setzen sich intensiv mit auditiven und audio-visuellen Unterrichtsvorhaben auseinander und entwickeln selbst Unterrichtsbeispiele. Diese werden praktisch durchgeführt und in der Datenbank des Orientierungsrahmens Medienbildung veröffentlicht.
Schulform

Gymnasium,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule,

Oberschule Sek I,

Oberschule Sek II,

Realschule

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklungi
Veranstaltungsteam
Dr. Alexandra-Nicole Proksza (Leitung)
Dr. Matthias Rheinländer
Benjamin Rheinländer

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln