Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Abrufangebot: Praktisch arbeiten mit dem Index für Inklusion
Nr.
KBS.AA.056
Dauer
nach Vereinbarung
In Zusammenarbeit mit
http://beraterteam-braunschweig.de
Anfang
nach Absprache
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
Keine Angabe
Kosten
nach Vereinbarung
Adressaten
Kollegien aller Schulformen
Beschreibung
Der Index für Inklusion ...
- betrachtet alle Bestandteile der Bildungsprozesse.
- wird von Schulen als hilfreiches Material geschätzt, um
das eigene Selbstverständnis und die eigene «Praxis der Vielfalt« zu reflektieren und schrittweise weiterzuentwickeln.
- enthält eine große Sammlung von Fragen und Materialien zur Qualitätsentwicklung rund um Vielfalt und Teilhabe und gibt vielerlei Impulse zur «innerbetrieblichen« Selbstüberprüfung.
- zeigt, dass es bei Inklusion um mehr geht als um Unterricht für Kinder mit und ohne Behinderung. Inklusion umfasst alle Dimensionen von Heterogenität und damit befasst sich der Index mit Personengruppen, die mit schulischen Bildungsprozessen zu tun haben.
- benennt Indikatoren, an denen sich Inklusion ablesen lässt. Jeder Indikator wird anhand von Fragen operationalisiert, so dass sehr konkrete Hinweise für Inklusion gefunden werden können.

Diese zweitägige Veranstaltung bietet Ihnen die Möglichkeit, sich in Ruhe und im Austausch mit Kollegen und Kolleginnen intensiv mit dem Index und seinen Anwendungsmöglichkeiten zu beschäftigen.
In Schulform-homogenen Kleingruppen ebenso wie im Schulform-übergreifenden Plenum werden wir den Index ganz alltagspraktisch besprechen und benutzen.

Tag 1:
Den Index für Inklusion kennen lernen und erstes Ausprobieren
1. Wie ist der Index entstanden? Wo kommt er her? Wie ist er rechtlich verankert?
2. Was unterscheidet den Index für Schulen vom Index für Kommunen?
3. Praktische Anwendung – Verschiedene Möglichkeiten, den Index zu benutzen ...
- im Kollegium
- mit Schülerinnen und Schülern
- mit der Vielfalt von Eltern
- im eigenen
- mit Schulträgern und Kooperationspartnern
- in punkto Rahmenbedingungen, Arbeits- und Führungsmethoden, Schulprogrammarbeit,
kulturelles Miteinander, ...
4. Transfer in den eigenen Alltag vorbereiten und AusblickTag 2

Tag 2:
Mit dem Index praktisch arbeiten an Themen der eigenen Schule
1. Transfer auswerten:
Indikatoren für Inklusion, die wir vor Ort in unseren verschiedenen Schulen entdecken konnten. Wie hat uns der Index hier geholfen?
2. Fallarbeit ist Dialogarbeit:
Den Index nutzen in kollegialen Runden, im Elterngespräch, im Netzwerken mit Kooperationspartnern, im Unterricht, ...
3. Der Index-Prozess und seine Prozessebenen:
Den Index zur Perspektiverweiterung und Motivation nutzen, wenn die gute Absicht und erste alleine nicht genügen.
4. Transfer vorbereiten


Referentin:
Dr. Sibylle Gerloff, http://beraterteam-braunschweig.de


Hinweis: Bei Abrufangeboten treffen die interessierten Schulen Vereinbarungen mit dem Referenten bzw. der Referentin. Im Abrufangebot ist oben unter »Kontakt« hinter dem Namen des Referenten bzw. der Referentin die E-Mail-Funktion hinterlegt zur Kontaktaufnahme.
Ort

nach Vereinbarung (auch in Ihrer Schule)

Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung TU Braunschweig i
verantwortlich

Anmeldung nicht möglich: Veranstaltung schon belegt
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln