Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

AuG - Konfliktmanagement im Spannungsfeld Lehrkräfte - Schulleitung - Abrufangebot der Regionalabteilung Hannover
Nr.
AuG Abrufangebot A-07 BS
Dauer
2 - 4 Halbtage als Fortsetzungsreihe, alternativ als Tagesveranstaltung
Anfang
nach Absprache
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
25
min. Teilnehmer
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Einzelne Schulen
Beschreibung
Vielfältige schulische Veränderungsprozesse, Arbeitsverdichtung und hohe gesellschaftliche Erwartungen haben in den letzten Jahren zu einer Zunahme des Konfliktpotenzials in Kollegien beigetragen.
Untersuchungen der Lehrergesundheitsforschung belegen, dass Konflikte am Arbeitsplatz eine starke Belastung für Lehrkräfte darstellen und sie anfälliger werden lassen für Burnout und „innere Kündigung“.
Alle Formen konstruktiver Konfliktbearbeitung dagegen stellen eine starke Ressource im Sinne der Verhaltensprävention dar.
Mit theoretischen Inputs und Übungen anhand von Konflikten der Teilnehmenden wird an folgenden Inhalten gearbeitet:
- Konfliktentstehung, Hintergründe und Dynamik (F. Glasl)
- Interventionsmöglichkeiten bei verschiedenen Konfliktarten
- Mögliche Haltungen im Konflikt („Win-win-Modell)
- Kommunikationsmodell „Nachrichtenquadrat“ (Schulz von Thun)
- Reflexion der eigenen Haltung in Kommunikationsprozessen in der jeweiligen Rolle
- Methoden der Gesprächsführung und Konfliktbearbeitung (Aktives Zuhören, Wertschätzende Kommunikation nach M. B. Rosenberg, Mediation)

Abrufangebot bei vorhandenen Ressourcen
Referenten: Arbeitspsychologinnen /Arbeitspsychologen
Hinweis: 2 - 4 Halbtage als Fortsetzungsreihe;
alternativ als Tagesveranstaltung

Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben.
Zielsetzung
Diese Veranstaltung vermittelt Lehrerinnen und Lehrern aber auch Schulleitungsmitgliedern notwendige Kenntnisse und Kompetenzen in Gesprächsführung und konstruktiver Konfliktbearbeitung. - Arbeitsschutz/Gesundheitsmanagement - Kommunikationsstrategien - Professionalisierung der Lehrerrolle
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklungi
verantwortlich

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln