Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Qualitätszirkel für Beratungslehrkräfte. Coaching & Supervision. Improvisationen – Flexibilität und Klarheit führt in die Beziehung!
Nr.:
KH.738.QZ3
Dauer:
3,5 Tage mit 3 Übernachtungen
Anfang:
20.09.2017 , 11:00 Uhr
Ende:
23.09.2017 , 15:00 Uhr
Anmeldeschluss:
Keine Angabe
max. Teiln.:
15
min. Teiln.:
10
Kosten:
44,00 EUR
Adressaten:
Beratungslehrkräfte an niedersächsischen Schulen bevorzugt im Schulbezirk Hannover
Beschreibung
Alle Bereiche in Schule geben sich Qualitätsstandards. Für Beratungslehrkräfte gehören die regelmäßige Teilnahme an Supervision- und Coaching-Sitzungen zu den Bausteinen in ihrem Qualitätskreislauf.

Die erfolgreiche Arbeit von Beratungslehrkräften erfordert ein hohes Maß an fachlichen Fähigkeiten und emotionaler Stabilität. Hierbei steht immer die Beziehungsebene im Vordergrund, die oft belastend ist und heute mehr denn je eine persönliche Herausforderung darstellt.

In Beratungen wird oft Spontanität eingefordert. Die Themen werden überraschend aufgetischt. Lösungen werden flexibel eingefordert. Die wirklichen Fragen und wahren Anliegen der Ratsuchenden liegen oft im Verborgenen und wollen entdeckt werden. Manchmal verändern sich Beratungsauftrag und das eigentliche Thema während der aktuellen Sitzung.
Spätestens jetzt sind Improvisationen gefragt. Wohl dem, der mit seinen Beratungstechniken jonglieren kann. Ist das alles nur eine Frage der inneren Haltung und des Trainings?
Wir werden dem Improvisieren und spontanen Jonglieren in der Beratung fragend nachgehen und ausprobieren:
- Klärung der Beratungsbeziehung,
- Beziehungsgestaltung mit den Auftraggebern und Klienten
- Erkennen und Auflösen von wiederkehrenden limitierenden Verhaltensmustern
- Erhöhung der Flexibilität und Leichtigkeit in der Beratung
- Erleichterung des Zugangs zu eigenen Ressourcen
- Vertrauen in die eigenen Beratungsstärken

Die Gestaltung dieses Qualitätszirkels orientiert sich an den Methoden des Coachings und der Supervision.
Gearbeitet wird mit Techniken des Improvisationstheaters an
- der Körperwahrnehmung
- der Intuition
- dem sprachlichen und nonverbalen Ausdruck
- des Ego-State und dem State-Control
Das Ziel ist hier die eigene Komfortzone in der Beratungsarbeit state-of-the-art zu erweitern.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bringen Fragestellungen und Einzelfälle aus der eigenen Beratungspraxis mit, die unter den dargestellten Gesichtspunkten bearbeitet werden.

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene BL-Weiterbildung, die Bereitschaft über die eigene Beratungsarbeit zu reflektieren um die eigenen Fähigkeiten state-of-the-art weiter zu entwickeln.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hannover - Lehrerfortbildung
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Diplom-Psychologe Bernd Deseniß (Leitung)
Anmeldung nicht möglich: Veranstaltung schon belegt
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln