Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Trickfilm(en) in der Schule - mit Tablets
Nr.
MPZ-STD.16.A.07
Dauer
k.A.
Anfang
nach Absprache
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
Keine Angabe
Kosten
kostenlos
Beschreibung
Die Produktion eines Trickfilmes spricht sowohl bei jüngeren SuS als auch bei älteren Lernenden ganz unterschiedliche Kompetenzbereiche an. Neben den technischen Fähigkeiten sind vor allem Kreativität und gutes Planungs- bzw. Organisationsgeschick gefragt. Dabei erfordert allgemein Film und Filmen im schulischen Kontext ein hohes Maß an Kooperation und Interaktion. Diese Fortbildung soll einen Einblick geben, wie man Trickfilm in den schulischen Alltag integrieren kann. Zu den Arbeitsschwerpunkten werden u.a. gehören: welche technischen Voraussetzungen gibt es?; Organisationsformen; Anregungen zu fachlichen Inhalten im Sinne der Kompetenzorientierung (gemäß Kernlehrpläne), Beispiele aus Natur-/ Gesellschaftswissenschaften; eigene (Kurz-)Produktion.

In 45 oder 90 Minuten zu einem brauchbaren Ergebnis zu gelangen scheint unmöglich, wenn schon allein die technischen Hürden zwischen Kamera, Computer und Schnittprogramm die kostbare Ressource Zeit aufbrauchen. In modernen Tablets stecken hochwertige Kameras und intuitiv zu bedienende Programme. Ob grammatische Phänomene, naturwissenschaftliche Versuchsaufbauten oder die Menschenrechte für die Peergroup zu erklären sind, lassen Sie ihre SuS doch mal einen Film davon machen.

Dies ist ein Abrufangebot, bei Interesse wenden Sie sich bitte an Jörg Steinemann (steinemann@nibis.de). Örtlichkeit und Termin werden nach Vereinbarung festgelegt.

Ein Angebot des Netzwerk Medienberatung Mitte Nord, RKMN, RK-MN
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Medienpädagogisches Zentrum des Landkreises Stade i
verantwortlich
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln