Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Kompetenzentwicklung im differenzierten Unterricht
Nr.
KOL.A171
Dauer
nach Vereinbarung
Anfang
nach Absprache
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
24
min. Teilnehmer
14
Kosten
kostenlos
Beschreibung
Heterogenität in der Schulpraxis und der kompetenzorientierte Unterricht erfordern zeitgemäße und differenzierte Formen der Leistungsbewertung – denn Lernprozesse und Lernergebnisse müssen in der Bewertung aufeinander bezogen werden.
Leistungsbewertung und Leistungsrückmeldungen sind integrierte Bestandteile von Lernarrangements, da sie sich nicht unabhängig von der Entwicklung des Lehrens und Lernens verändern. Die Wirksamkeit neuer Beurteilungs- und Rückmeldeformen ist abhängig von der Akzeptanz durch die SchülerInnen.

Inhaltliche Schwerpunkte (je nach Wunsch der Schule):
  • Leistungserwartungen transparent machen

  • Leistungsrückmeldungen verständlich formulieren

  • Gemeinsame Reflexionsphasen initiieren

  • Selbstbewertung integrieren

  • Gruppenleistungen und Arbeitsprozesse bewerten

  • Aufgaben angemessen konstruieren

  • Individuelle Lernfortschritte beschreiben


Sie können als Lehrkraft mehrdimensionale Lernprozesse in den Blick nehmen und einem erweiterten Lernbegriff gerecht werden. Sie teilen die Verantwortung für den Arbeitsprozess, um die darauf aufbauende Leistungsbewertung qualitativ weiter zu entwickeln.


Bei diesem Kurs handelt es sich um eine Abrufveranstaltung, die nur als schulinterne Fortbildung gebucht werden kann. Sollten Sie Interesse an einer schulinternen Fortbildung haben, so senden Sie uns gerne eine Mail an: ofz@uni-oldenburg.de
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Oldenburg - Oldenburger Fortbildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Liane Paradies
Anmeldung nicht möglich: Veranstaltung schon belegt
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln