Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Werkstatt - Individualisierung im Mathematikunterricht - Differenzierende Unterrichtsformen
Nr.
KOL.A115
Dauer
nach Vereinbarung
Anfang
nach Absprache
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
Keine Angabe
Kosten
kostenlos
Beschreibung
Durch die Inklusion und die Integration ausländischer SchülerInnen nimmt die Heterogenität unserer Lerngruppen weiter zu. Wie kann man im Mathematikunterricht angemessen auf diese Vielfalt reagieren? Wie kann man einen Unterricht gestalten, der möglichst vielen SchülerInnen gerecht wird? Wie kann man dabei auch noch die Anforderungen erfüllen, die durch die Curricula vorgeben sind? Wie geht das alles im Rahmen der eigenen Handlungsmöglichkeiten?

In diesem Teil der Werkstatt sollen Unterrichtsformen vorgestellt und untersucht werden, die für heterogene Gruppen gut geeignet sind.
Nach einer kurzen Einführung in das Thema Differenzierung und Individualisierung des Unterrichts, wird auf auf Kriterien effektiven Unterrichts und das „Lerndorf-Modell“ eingegangen. Ausgehend von Beispielen für differenzierte Lehrgangsarbeit, für kooperativen Unterricht und für Projektunterricht werden Unterrichtsformen untersucht, die die Vielfalt in der Lerngruppe aufnehmen und möglichst viele SchülerInnen mitnehmen. Anschließend planen die LehrerInnen auf der Grundlage der Beispiele Unterrichtsequenzen für die eigene Arbeit. Diese Unterrichtssequenzen können dann erprobt und evaluiert werden.


Bei diesem Kurs handelt es sich um eine Abrufveranstaltung, die nur als schulinterne Fortbildung gebucht werden kann. Sollten Sie Interesse an einer schulinternen Fortbildung haben, so senden Sie uns gerne eine Mail an: ofz@uni-oldenburg.de
Schulform

Sek I-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Oldenburg - Oldenburger Fortbildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dipl. Math. Hans-Hermann Böckmann
Anmeldung nicht möglich: Veranstaltung schon belegt
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln