Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Abrufangebot: „Ich höre – was? Hörschädigungen in der Schule“
Nr.
KOS.1700.025A
Dauer
nach Absprache 2 - 4 Stunden
Anfang
nach Absprache
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
25
min. Teilnehmer
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Kollegien aller Schulformen
Beschreibung
SchülerInnen mit ihrer „unsichtbaren“ Hörbehinderung fallen im Schulalltag im Normalfall nicht oder nur wenig auf. Ihre spezifischen Probleme werden zumeist gar nicht gesehen oder anderen Ursachen wie z.B. Aufmerksamkeitsstörungen zugeschrieben, oft mit fatalen Folgen.
Diese Fortbildung soll Lehrkräfte mit sehr praktischen Hörbeispielen und Selbstversuchen für die Problematik „Hörbehinderung/-schädigung“ sensibilisieren und darauf aufbauend Wege und Maßnahmen aufzeigen, den betroffenen SchülerInnen eine erfolgreiche Beschulung an der Regelschule zu ermöglichen.

Darüber hinausgehende Inhalte können nach individueller Absprache sein:
- Gestaltung und konkrete Umsetzung des Nachteilsausgleichs
- Förderung
- technische Hilfen
- (Raum-)Akustik
- behinderungsspezifische Stressoren



Näheres gern auf Anfrage.
Bei Interesse kontaktieren Sie bitte

kos@uni-osnabrueck.de
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Osnabrück, Universität Osnabrücki
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Christoph Niemann
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln