Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Werkstatt: Individualisierung im Mathematikunterricht - Diagnostik und Förderplanung
Nr.
KOL.A116
Dauer
nach Vereinbarung
Anfang
nach Absprache
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
Keine Angabe
Kosten
kostenlos
Beschreibung
„Wer seine SchülerInnen fördern möchte, muss ihren Lernstand kennen!“ Ausgehend von einem Beispiel erörtern wir verschiedene diagnostische Ansätze, die in der Schule eine Rolle spielen. Anschließend untersuchen wir Beispiele für Aufgaben, die gut geeignet sind, Hinweise auf den Lernstand der SchülerInnen und auf geeignete Fördermaßnahmen zu geben. Wir erstellen auf einfache Weise ein Stärken/Schwächen-Profil, das den Ausgangspunkt für die Förderplanung bildet. Auf dieser Grundlage entwickeln wir Fördermaßnahmen für den folgenden Unterricht.
Verfahren zur Selbsteinschätzung der SchülerInnen werden angesprochen, Beispiele dazu werden vorgestellt. Sie erarbeiten auf der Grundlage Ihres schuleigenen Curriculums selbstständig Aufgaben mit diagnostischem Potential, die als Basis für die Erstellung von Förderplänen dienen können. Darauf aufbauend kann geeignetes Fördermaterial ausgewählt oder auch selbst erstellt werden.

Bei diesem Kurs handelt es sich um eine Abrufveranstaltung, die nur als schulinterne Fortbildung gebucht werden kann. Sollten Sie Interesse an einer schulinternen Fortbildung haben, so senden Sie uns gerne eine Mail an: ofz@uni-oldenburg.de
Schulform

Sek I-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Oldenburg - Oldenburger Fortbildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dipl. Math. Hans-Hermann Böckmann
Anmeldung nicht möglich: Veranstaltung schon belegt
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln