Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

UMDENKEN IN MATHEMATIK – Basis: Können und Erfolg - Praxis-Lösungen für Mengen, Arithmetik, Raum u. Form, Wahrscheinlichkeit, Repräsentation, usw.
Nr.
Andy Reed 18
Dauer
Abruf: beliebig
Anfang
nach Absprache
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
Keine Angabe
min. Teilnehmer
1
Kosten
kostenlos
Beschreibung
Die sichtbaren Lernebenen sind
• konkret – Sache, Leben
• illustrativ – Bild, Diagramm
• schriftlich – Text, Symbol

Ziele für effektives Lernen
• jede Einführung für alle Themen findet auf der konkreten Basis statt – dies ermöglicht einen Lernzugang für alle (Inklusion),
• alle Kinder entscheiden sich jederzeit, auf welcher sichtbaren Ebene sie sich bewegen wollen,
• den Empfehlungen der neuro-didaktischen Forschung werden vollständig gefolgt
• für den gesamten Lernprozess sind die prozess- und inhaltsbezogenen Kompetenzen «untrennbar aufeinander bezogen», (a)
• «Individuelle Zugänge und unterschiedliche Anspruchsniveaus und damit eine natürliche innere Differenzierung» werden sichergestellt. (b)
• das Kind agiert «als Ko-Konstrukteur seiner eigenen (Lern-)Entwicklung». (c)

Die aktuelle konventionelle Praxis – Instruktion, Lehrwerke bzw. Arbeitsblätter – erreicht die o.g. Ziele für effektives Lernen nicht und sie wird die Ziele nie erreichen können, da das Format grundsätzlich fehlend ist und wesentliche Verbesserungen nicht möglich sind. Neue Wege müssen beschritten werden.

„Entdeckungsreise Mathematik auf konkreter Basis“ ist eine Praxis-Lösung. Merkmale dieser Praxis sind die o.g. Voraussetzungen; Interaktion von Tun, Denken, Sprechen; Förderung der Innovation, Gruppen-Synergy; mitreißende Impuls-Aktivitäten; ein riesiger Lernvorsprung im Vergleich zur Instruktion; Genuss; geringe Investitions- und laufende Kosten.

Das Lernstandserhebung- und Referenzsystem für Lernerfolgsentwicklung «…hebt Stärken hervor, beschreibt Fortschritte und betont (ausschließlich) Erfolge.» (d) Das System ist zeitsparend, fordert und fördert, ist zugänglich und verständlich für alle, fördert die Entscheidungskompetenz des Kindes und ist mit wenig Aufwand umsetzbar. Da Klassentests nicht selten „Nicht-Können“ oder sogar Scheitern bescheinigen, werden diese durch ein neues, zeitsparendes Testverfahren ersetzt, worin jedes Kind eine entscheidende Rolle spielt und Erfolg erlebt.

Die Workshops eignen sich für Schulen bzw. Lehrkräfte, die enttäuscht, frustriert oder sogar sehr unzufrieden mit der gängigen Praxis sind und sich auf der Suche nach einer effektiven Lösung befinden. Umdenken ist gefordert. Viele praktische Übungen machen einen neuen Weg erfahrbar. Inhalt wählbar: Mengen, Arithmetik, Raum u. Form, Wahrscheinlichkeit, Repräsentation, usw.

Gerne werden weitere Informationen, Kursbeschreibungen und Referenzen per e-Mail zugeschickt.

(a) Bildungsstandards, Mathematik, Primarbereich, KMK, 2004, S.6
(b) Kerncurriculum Mathematik, GS, KM, Niedersachsen, 2006, S.8
(c) Leitgedanken, KM, Thüringen, 2010, S.4
(d) Grundsatzband, KM, Sachsen-Anhalt, 2007, S. 13/14
Schulform

Förderschule,

Grundschule,

Gymnasium Sek I,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule,

Integrierte Gesamtschule Sek I,

Kooperative Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule Sek I,

Oberschule Sek I,

Oberschule Sek II,

Primarstufe,

Realschule,

Sek I-Bereich,

Studienseminar

Veranstalter
Reed Andrewi
verantwortlich
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln