Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Mathematikunterricht durch den Einsatz kooperativer Lernformen abwechslungsreicher gestalten
Nr.
KOL.A029
Dauer
nach Vereinbarung
Anfang
nach Absprache
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
Keine Angabe
Kosten
kostenlos
Beschreibung
Methodenhuberei ist ebenso nutzlos, wie ein methodisch armer, eindimensionaler Mathematikunterricht. Leider gibt es kein Patentrezept. Es gibt vielmehr verschiedene Gelingensbedingungen, die je nach Lerngruppe, Lehrperson und Thema sinnvoll gestaltet werden müssen. Trotzdem gibt es in der Praxis viele Beispiele für einen gelungenen Einsatz kooperativer Methoden im Mathematikunterricht. Diese werden in der Fortbildung dargestellt und analysiert. Die Teilnehmenden bekommen einen Überblick über verschiedene methodische Arrangements und konkrete Einsatzmöglichkeiten. Durch die Beschäftigung mit Details der Durchführung können Sie noch gezielter Unterrichtsprozesse steuern. Sie werden für klassische Probleme sensibilisiert und können diese besser antizipieren.

Inhalte der Fortbildung
  • Kurze Theorie zu verschiedenen Formen kooperativen Lernens
  • Beispiele aus der Praxis und Details der Durchführung
  • Praktische Übungen und gemeinsamer Austausch
  • Fakultativ: Beurteilung und Benotung kooperativer Unterrichtsleistungen

Bei diesem Kurs handelt es sich um eine Abrufveranstaltung, die nur als schulinterne Fortbildung gebucht werden kann. Sollten Sie Interesse an einer schulinternen Fortbildung haben, so senden Sie uns gerne eine Mail an: ofz@uni-oldenburg.de
Schulform

Sek I-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Oldenburg - Oldenburger Fortbildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr. André Smolé (Leitung)
Anmeldung nicht möglich: Veranstaltung schon belegt
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln