Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Einführung in die Mediation: Mediationskompetenz als Handwerkszeug beim Umgang mit Konflikten im Schulalltag nutzen - ABRUFANGEBOT
Nr.
BRÜCKENSCHLAG e.V.13.39.11
Dauer
1 - 2 Tage
Anfang
nach Absprache
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
30
Kosten
kostenlos
Adressaten
Kollegien aller Schulformen
Beschreibung
Angesichts der Problematik von Konflikten und Gewalt an Schulen bietet die Methode der Mediation - Vermittlung im Konflikt durch neutrale dritte Person - konkrete, wirksame Handlungsansätze. In einer beträchtlichen Zahl von Schulen wird Mediation bereits eingesetzt, insbesondere in Form von Konfliktlotsen- bzw. Streitschlichterprogrammen für SchülerInnen. Zunehmend werden aber auch die Lehrkräfte selbst als SchulmediatorInnen vermittelnd tätig.

Im Rahmen der 1-2 tägigen Fortbildung soll dem Kollegium das Verfahren der Mediation vorgestellt und im Ansatz erfahrbar gemacht werden. Anregungen für die eigene berufliche Praxis werden vermittelt und Möglichkeiten für eine systematische Umsetzung von Mediation in der Schule werden aufgezeigt und diskutiert. Das Kollegium benennt in diesem Rahmen Hoffnungen, Bedenken, Hindernisse und Chan¬cen einer breiteren Umsetzung von Mediation als Mittel zur Konfliktbearbeitung.


Mögliche Inhalte:

- Merkmale destruktiver Konfliktregelung → Ableitungen für das Mediationsverfahren
- Mediation: Merkmale und Kommunikationsmodell
- Demonstration: Mediation konkret an einem Fallbeispiel
- Methoden I: Aktives Zuhören
- Methoden II: Konkretisieren
- Bedeutung von Position und Interesse im Konflikt (Harvard-Modell)
- Methoden III: Beschuldigungen dolmetschen oder umformulieren
- Video: „Konfliktlotsen in Aktion“, ein Praxisbeispiel
- Projektumsetzung an der Schule: Fragen, Diskussion


Schulform

beliebig

Veranstalter
Mediationsstelle BRÜCKENSCHLAG e.V.i
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln