Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Abrufangebot: Nonverbales Klassenraummanagement - Klassen effektiver und kräfteschonender führen
Nr.
KS 09_02_2013
Dauer
0,5-2 Tage
Rhythmus
siehe Dauer
Anfang
nach Absprache
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
Keine Angabe
min. Teilnehmer
8
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte aller Schulformen
Beschreibung
Klassenführung Leicht(er) gemacht - (Nonverbales)

klassenRaummanagement

Was für Manager die Abteilung bzw. sein Team, ist für den Lehrer seine Klasse. Wie eine Abteilung müssen beide ihre Klasse bzw. ihr Team „managen“ - effektiv und möglichst ressourcenschonend. Eine Möglichkeit dazu ist das Nonverbale Klassenraummanagement.

Der Lehrer und NLP-Experte Michael Grinder aus den USA hat bereits in den 70er Jahren in Studien zum Klassen(Raum-)Management geforscht und festgestellt: Mit Hilfe nonverbaler Führungstechniken kann eine Gruppe viel leichter und nachhaltiger als mit verbalen Kommunikationsmethoden geführt werden.

Aus seinen Beobachtungen haben Grinder und seine Nachfolger ein „Classroom-Managementprogramm“ entwickelt, das präventiv gegen Störungen wirkt, das Klima in der Gruppe positiv beeinflusst, die Beziehung zu allen Teammitgliedern fördert und die Energie-Ressourcen des Lehrers schont.

Dieses Seminar besteht aus drei Teilen

Teil I: Theorie zum Klassenraummanagement

Der erste Teil klärt, welche Aspekte Klassenraummanagement umfasst, wozu Klassenraummanagement notwendig ist, was man unter den Begriffen „Management“ und „Führung“ versteht.

Teil II: Reflexion: Führung, Regeln, Abläufe

Im zweiten Teil sind die TeilnehmerInnen eingeladen an und mit sich zu reflektieren: Welche Art der Führung nutze ich als Lehrkraft wo, wie erfolgreich funktioniert dies? Was kann ich verändern? Welche Regeln und Abläufe habe ich, haben wir als Schule im Unterricht etabliert und welche brauchen wir noch? Welche Konsequenzen sind nötig für unseren Unterricht?

Teil III: Umgang mit Unterrichtsstörungen

Im dritten Teil steht die „Action“ im Vordergrund: In Simulationen wird geprobt, wie Präsent Lehrkräfte sind, wie man die Präsenz nonverbal und verbal erhöht, wie man mit Unterrichtsstörungen professionell umgeht und wie man, auch nonverbal, Aufmerksamkeit schafft.


Workshopumfang

1 Tag – WICHTIG: Die Erfahrung hat gezeigt, dass bei bei weniger als einem Tag und bei großen Gruppen ab über 20 Personen das Seminar zu theorielastig wird. Zudem sollte die Raumsituation angepasst sein, d.h., die Klasse sollte in einen gemeinsamen Raum passen.

Methoden

Trainerinput, Selbstreflektion, kollegialer Austausch, Einzel- und Gruppenarbeit, Feedback, Simulationen

Trainer: Kristian Seewald, systemischer Coach (ECA),
Kommunikationstrainer (EPl),
Lehrercoach (Uni. Freiburg),
Systemischer Aufsteller (DGFS, i.A.)
Mediator,
Gymnasiallehrer

Kosten: Die Kosten für eine schulinterne Fortbildung
liegen bei 85-130 Euro Stundenhonorar, je
nach Gruppengröße, Aufwand und
Fahrtdistanz,sowie 0,3 Cent
Fahrtkosten/Kilometer und
Unterlagengebühren.
Zielsetzung
- Den Nutzen und Effekt von KLM erkennen lernen - Den eigenen Führungsstil reflektieren - Verbale und nonverbale Führungspräsenz gewinnen - Regeln, Konsequenzen und Abläufe für ein gezieltres KLM entwicklen - Mit Unterrichtsstörungen gelassener, präsenter und effektiver umgehen - Die Aufmerksamkeit der Schüler gewinnen - Gruppendynamiken erkennen und nonverbal unterstützen - Videofeedback an Teilnehmerfallbeispielen
Schulform

beliebig

Veranstalter
COGNOSCIS.DE COACHING - TRAINING - MEDIATIONi
verantwortlich
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln