Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Islamismus im Cyberspace: Inhalte, Akteure und Radikalisierungspotenzial
Nr.
23.49.45
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
06.12.2023 , 15:30 Uhr
Ende
06.12.2023 , 17:30 Uhr
Anmeldeschluss
28.11.2023
max. Teilnehmende
100
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte, Schulsozialarbeitende und pädagogische Mitarbeitende an niedersächsischen Schulen
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Online-Veranstaltung BBB
Beschreibung
Neue Medien sind schon lange ein Bestandteil unseres Alltagslebens. Sie prägen unseren Alltag auf entscheidende Weise, ermöglichen sie doch den verschiedenen Gruppen der Nutzerinnen und Nutzer, ihren Bedürfnissen nachzugehen, sich über offene Fragen zu informieren und mit anderen zu kommunizieren. Islamistische Gruppen nutzen Neue Medien intensiv, um ihre Ideologien zu verbreiten und neue Anhängerinnen und Anhänger zu gewinnen. Für den Salafismus (eine Ausprägung des Islamismus) dient die Onlinewelt nicht nur als Medium zur Verbreitung seiner Botschaft, sondern auch als zentrales Kommunikationsmittel zur Mobilisierung und Rekrutierung neuer Mitglieder. In diesem Vortrag werden Inhalte, Formate, Akteure und Argumentationsmuster islamistischer Medienangebote dargestellt und auf ihr Radikalisierungspotenzial hin untersucht. Ein besonderes Anliegen ist dabei die Verortung dieses Feldes und seiner Nutzung im Kontext gegenwärtiger Religiosität muslimischer Gläubiger.

Der Referent:

Dr. Mahmud El-Wereny ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Sozialwissenschaftliche Religionsforschung der Georg-August-Universität Göttingen.


Weitere Veranstaltungen in der Reihe „Der aktuelle Konflikt in Israel und der Region: Hintergründe, Auswirkungen sowie didaktisch-pädagogische Handlungsoptionen für die Thematisierung im Unterricht“:

08.11.2023: „Nahostkonflikt, politische Bildung und meine Haltung als Lehrkraft“, Pierre Asisi, Ufuq e.V., VeDaB-Nr.: 23.45.86 https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=142102

10.11.2023: „Zur aktuellen Situation in Israel – eine politisch-gesellschaftliche Einordnung des Konfliktes“, Uriel Kashi, israelischer Historiker und politischer Bildner, VeDaB-Nr. 23.45.85 https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=142095

17.11.2023: „Der Nahost-Konflikt im Unterricht – Wie können Lehrkräfte und Schulen auf die aktuellen Herausforderungen reagieren?“ Michael Sauer, Politikdidaktiker, RPTU Kaiserslautern, VeDaB-Nr. 23.46.65
https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=142222

22.11.2023: „Antisemitismus und Einordnung antisemitischer Vorfälle – Grundlagen für den Berufsalltag‘‘, Katarzyna Miszkiel-Deppe, Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS), VeDaB-Nr. 23.47.49
https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=142120

23.11.2023: „Didaktische Zugänge zum Nahostkonflikt im (Politik-)Unterricht und ihre Bezüge zum Thema Antisemitismus“, Kai E. Schubert, Zentrum für antisemitismuskritische Bildung, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, VeDaB-Nr. 23.47.50
https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=142154

28.11.2023: "Der Nahostkonflikt im Unterricht – Entstehung, Konfliktlinien und Narrative", Martin Schnackenberg, Lehrkraft am Gymnasium Oedeme, VeDaB-Nr. 23.48.50
https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=142223
Schulform

Berufsqualifizierende Berufsfachschule,

Berufsbildende Schulen,

Berufseinstiegsklasse,

Berufseinstiegsschule,

Berufsfachschule,

Berufliches Gymnasium,

Berufsoberschule,

Berufsschule,

Berufsvorbereitungsjahr,

Fachoberschule,

Fachschule,

Förderschule,

Grundschule,

Gymnasium,

Gymnasium Sek I,

Gymnasium Sek II,

Hochschule,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule,

Integrierte Gesamtschule Sek I,

Integrierte Gesamtschule Sek II,

Kooperative Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule Sek I,

Kooperative Gesamtschule Sek II,

Kommission,

Oberschule Sek I,

Oberschule Sek II,

Primarstufe,

Realschule,

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich,

Schulkindergarten,

Studienseminar

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr. Mahmud El-Wereny
Dr. Inga Niehaus
Christoph Reinemund (Leitung)
Dr. Susanne Umbach
Zielsetzung
Die Teilnehmenden reflektieren Inhalte, Formate, Akteure und Argumentationsmuster islamistischer Medienangebote sowie ihr Radikalisierungspotenzial im Kontext gegenwärtiger Religiosität muslimischer Gläubiger.
Kompetenz
  • Die Teilnehmenden können Inhalte, Formate, Akteure und Argumentationsmuster islamistischer Medienangebote benennen und erläutern.
  • Die Teilnehmenden können das Radikalisierungspotenzial islamistischer Medienangebote im Kontext gegenwärtiger Religiosität muslimischer Gläubiger beurteilen.
Inhalte
  • Inhalte, Formate, Akteure und Argumentationsmuster islamistischer Medienangebote und ihr Radikalisierungspotenzial im Kontext gegenwärtiger Religiosität muslimischer Gläubiger

Bitte beachten Sie auch:

- unsere FAQ zu den Reisekosten

- unsere Teilnahmebedingungen

Flyer Antrag zur Vorlage bei Vorgesetzten

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln