Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

QuiS - Qualifizierungsmaßnahme inklusive Schule – Julius-Spiegelberg-Gymnasium Vechelde
Nr.
KBS405201
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
QuiS - Qualifizierungsmaßnahme inklusive Schule – Julius-Spiegelberg-Gymnasium Vechelde: 29.01.2024-30.01.2024, 10:00 - 15:30
Anfang
29.01.2024 , 10:00 Uhr
Ende
30.01.2024 , 15:30 Uhr
Anmeldeschluss
20.12.2023
max. Teilnehmende
30
min. Teilnehmende
10
Kosten
kostenlos
Übernachtung
Es wird keine Übernachtung angeboten.
Adressaten
Lehrkräfte und schulisches Personal des Julius-Spiegelberg-Gymnasiums Vechelde.
Veranstaltungstypen
  • Präsenz
  • Fortbildung
Beschreibung
Die Teilnehmenden setzen sich mit Inhalten aus dem Fortbildungscurriculum inklusive Schule auseinander. Der Fokus der Veranstaltung richtet sich auf die emotionale und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Auf der Grundlage erworbener theoretischer Inhalte erproben die Teilnehmenden Präventions- und Interventionsmöglichkeiten bei herausforderndem Verhalten. Bewährte Strategien werden, angelehnt an das Konzept ES, in das Modell der gestuften Intervention (RTI) eingeordnet.

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultus-
ministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs
Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.

Auszug: Ein Rücktritt von einer Veranstaltung kann per E-Mail an das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) erfolgen. Geht die Abmeldung bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) ein, entstehen keine Kosten. Abmeldungen nach Meldeschluss bzw. Nichterscheinen entbinden nicht von der Zahlung der Teilnahmekosten. Der entsendenden Schule bzw. Dienststelle werden die tatsächlich entstandenen Kosten bis zur Höchstgrenze der vollen Teilnahmekosten in Rechnung gestellt. Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) per E-Mail mitzuteilen. In diesem Fall entstehen keine Kosten.

Reisekosten werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel gezahlt. Soweit erforderlich beantragen Sie bitte die Dienstreisegenehmigung bei der für Sie zuständigen Dienststelle (Dienststelle der Lehrkräfte ist die Schulleiterin bzw. der Schulleiter).

Der »Antrag auf Gewährung von Reisekostenvergütung für Fortbildungsveranstaltungen nach § 23 Abs. 2 NRKVO« kann heruntergeladen und vollständig ausgefüllt und unterschrieben am Ende der Veranstaltung bei der Veranstaltungsleitung abgegeben werden. Die neunstellige Veranstaltungsnummer KBS…… muss bei »Grund, Datum/Daten der Reise(n)« eingetragen werden.
Schulform

Gymnasium

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung der Technischen Universität Carolo-Wilhemina Braunschweigi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Benjamin Franz
Sandra Menke (Leitung)
Toni Wagner
Zielsetzung
Die Teilnehmenden erarbeiten gemeinsam Schritte zur inklusiven Gestaltung ihrer Schule und entwickeln eine gemeinsame Haltung zur inklusiven Arbeit in ihrer Schule.
Die Teilnehmenden setzen sich mit Möglichkeiten der inneren Differenzierung auseinander und erstellen eine Differenzierungsmatrix.
Kompetenz
  • Die Lehrkräfte überprüfen kritisch ihre eigenen Einstellungen sowie Überzeugungen in Bezug auf eine inklusive Schule.
  • Die Lehrkräfte konzipieren individuelle Lernangebote.
Inhalte
  • - Erarbeitung eines (inklusiven) Bildungsbegriffs.
  • - Formen innerer Differenzierung und Individualisierung
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln