Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Classroom-Management
Nr.
KLG.1123.127
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Teil 1: Beziehungsaufbau, Wertschätzung und Stärkung emotionaler Kompetenzen: 14.03.2023-14.03.2023, 09:00 - 15:30
Teil 2: Verhaltensaufbau und Umgang mit Unterrichtsstörungen: 19.04.2023-19.04.2023, 09:00 - 15:30
Anmeldeschluss
28.02.2023
max. Teilnehmende
24
min. Teilnehmende
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte, Schulleitungen, SchulsozialarbeiterInnen und pädagogisches Personal aller Schulformen - Weiteres entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen
Veranstaltungstypen
  • Präsenz
  • Fortbildung
Beschreibung
Classroom-Management schafft die Voraussetzungen für gutes Lernen und dafür, dass sich Schüler*innen wie Lehrpersonen wohlfühlen.

Es basiert auf proaktiver Klassenführung, dem Stärken eines positiven Klassenklimas und der Gestaltung guter Beziehungen zwischen den Schüler*innen und der Lehrperson. So können Störungen minimiert und die Unterrichtszeit gut genutzt werden. Das beeinflusst nicht nur die Leistung positiv, sondern wirkt sich auch günstig auf die Gesundheit aller Beteiligten aus.

Ziel dieser Fortbildung ist es, Ihre Erfahrungen, Kompetenzen und Ressourcen durch die Inhalte der Fortbildung anzureichern.

Es werden in den Veranstaltungen Grundlagen vermittelt, Strategien vorgestellt und erprobt, um „gutes Lernen“ zu ermöglichen. Damit der Transfer in den eigenen Unterricht gelingt, passen Sie bereits in der Fortbildung die erlernten Strategien an Ihre Lerngruppe und an Ihren Unterrichtsstil an. Aufgrund der Möglichkeit zur Reflexion und Anpassung, ist diese Veranstaltung für Lehrpersonen aller Schulformen und Jahrgänge geöffnet.

Teil 1: Beziehungsaufbau, Wertschätzung und Stärkung emotionaler Kompetenzen

Ein wichtiger Gelingensfaktor für konstruktive Arbeit in Lerngruppen ist die Gestaltung von Beziehungen. Störungen auf der Beziehungsebene wirken sich unweigerlich auf die Sachebene und damit im Bereich Schule auf das Lernen aus. Beziehungsgestaltung ist somit eine wesentliche Aufgabe von Pädagog*innen. Ausgangspunkt ist der Blick auf die wertschätzende Beziehungsgestaltung, von der sich Strategien und Möglichkeiten ableiten lassen, die Sie in Ihrem Alltag - auch mit Ihren herausfordernden und verhaltensinteressanten – Schüler*innen erproben können.

Teil 2: Verhaltensaufbau und Umgang mit Unterrichtsstörungen

In der Regel wissen Lehrpersonen, welche Verhaltensweisen ihrer Schüler*innen für einen guten und reibungslosen Unterricht hilfreich bzw. notwendig sind. Leider weisen nur immer mehr Schüler*innen diese Verhaltensweisen nicht auf. Die Verhaltenspsychologie hält hier effektive Methoden bereit, die Sie dabei unterstützen können, diese Verhaltensweisen mit Ihren Schüler*innen einzuüben. Die Grundidee besteht darin, Handlungsabläufe in Form von Ritualen (z.B. ruhiger Unterrichtsbeginn, konzentrierte Arbeitsphasen, einander ausreden lassen etc.) zu automatisieren. Ein Rahmenablauf soll Sie dabei unterstützen einen ganz konkreten Plan zum Aufbau solcher Verhaltensweisen für Ihre Lerngruppen zu erstellen. Trotz guter und erfolgreicher Störungsprävention, bleibt komplett störungsfreier Unterreicht eine didaktische Fiktion. Ebenfalls betrachten wir daher den Umgang mit akuten Störungen. Dazu gehört das Stellen effektiver Aufforderungen sowie die Durchführung natürlicher negativer Konsequenzen als letzter Schritt.

Veranstaltungstage:
14.03.2023 und 19.04.2023, jeweils von 9:00 Uhr bia 15:30 Uhr

Referent:
Dr. Torsten Tarnowski,
Diplom-Sozialpädagoge und Geschäftsführer des Instituts LernGesundheit
http://lehrergesundheit.eu/index.php


Die Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist damit kostenfrei.


WICHTIGE HINWEISE:

Einladung
Die Einladung zur Veranstaltung erhalten Sie nach dem Meldeschluss.

Reisekosten
Die Reisekosten für Teilnehmer werden gemäß der Niedersächsischen Reisekostenverordnung (NRKVO) und entsprechender Verwaltungsvorschriften (VV-NRKVO) erstattet. Weiterhin werden Reisekosten erstattet, wenn die Schulleitung die Dienstreise genehmigt hat. Den entsprechenden Vordruck 035_001 finden Sie hier:
http://www.extra.formularservice.niedersachsen.de/cdmextra/cfs/eject/pdf/426.pdf?MANDANTID=5&FORMUID=035_001n
Die Rückgabe der Anträge erfolgt über den Referenten. Bitte beachten Sie, dass nur vollständig ausgefüllte Reisekostenerstattungsanträge bearbeitet werden können.
Teilnahmebedingungen
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für Lehrkräftefortbildung der Leuphana Universität Lüneburg “ akzeptieren.

Bitte beachten Sie insbesondere die Bedingungen für einen Rücktritt von der Veranstaltung:
Rücktritt
Ein Rücktritt ist bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten regulären Meldeschluss möglich und erfolgt per E-Mail an das Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung: komze@leuphana.de
Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum per E-Mail mitzuteilen.
Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburgi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Dr. Torsten Tarnowski (Leitung)
Zielsetzung
Ziel dieser Fortbildung ist es, eigene Erfahrungen, Kompetenzen und Ressourcen durch die Inhalte der Fortbildung anzureichern und Strategien des CRM kennenzulernen. Planung der Durchführung von Projekten für den eigenen Unterricht.
Kompetenz
  • - Erhalten grundlegende theoretische Kenntnisse zum Veränderungslernen
  • - CRM Strategien
  • - Planung der Durchführung von Projekten für das eigene Unterrichtsgeschehen
Inhalte
  • Grundlagenvermittlung von Strategien des Classroom-Managements sowie Planung eigener Projekte für den Unterricht unter Anwendung des erworbenen Wissens zu CRM
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln