Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Digitalität und Religionsunterricht II – „neue Themen“ im RU
Nr.
khi23.12.043
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
21.03.2023 , 15:00 Uhr
Ende
21.03.2023 , 18:00 Uhr
Anmeldeschluss
07.03.2023
max. Teilnehmende
25
min. Teilnehmende
8
Kosten
kostenlos
Adressaten
Religionslehrkräfte, die in der Sek I und II unterrichten. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt allerdings auf Themen für den Unterricht in der Sek II.
Veranstaltungstypen
  • Präsenz
  • Fortbildung
Beschreibung
Im Umgang mit der Digitalisierung und „Digitalität“ ergeben sich auch für den Religionsunterricht Chancen und Herausforderungen:
• zum einen hinsichtlich der Nutzung digitaler Medien und Werkzeuge (Tools),
• zum anderen in Bezug auf die Auseinandersetzung mit „neuen Themen“, die durch die Digitalisierung erst aufgekommen sind: so z.B. die Frage nach der Deutung von Wirklichkeit, nach dem Verhältnis von Mensch und Maschine, dem Einsatz von Pflegerobotern und autonomen Waffen.

----

Die Erstattung der Reisekosten kann nach Rücksprache mit der Schulleitung aus dem Schulbudget erfolgen (vgl. Hauswirtschaftliche Vorgaben für das Budget der Schule, RdErl. d. MK vom 14.12.2007 – SVBl. 2008, S. 7).

Alle Fortbildungsveranstaltungen finden i. d. R. bzw. zum Teil in der dienstfreien Zeit statt. Auch dann ist die Genehmigung der Dienststelle Voraussetzung für die Anmeldung und die dienstrechtliche Absicherung. Bei der Online-Anmeldung müssen Sie bestätigen, dass Ihnen diese Genehmigung vorliegt.

Es gelten die "Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrerfortbildung an der Universität Hildesheim". Mit der Anmeldung zur Fortbildung erkennen Sie diese an.

Die Anmeldung über die VeDaB Datenbank ist unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung. Es gelten ebenso die „Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an dienstlichen Fortbildungen“:
https://www.nibis.de/formulare-des-nlq_593
Schulform

Gymnasium,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hildesheimi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Annika Cordemann
Marion Rudnick
Stephanie Schwarz (Leitung)
Zielsetzung
Nachdem im Frühjahr 2022 digitale Tools im Fokus lagen, behandelt diese Fortbildung „neue“ Themen, die sich im Zuge der Digitalisierung ergeben haben. Ausgehend von einer theoretischen Einführung zum Stand der Diskussion um Künstliche Intelligenz (KI) und deren Bedeutung für den RU werden unterrichtspraktische Ideen zu den oben genannten Themen sowohl vorgestellt als auch diskutiert und gemeinsam in einem Workshop entwickelt. Das Verhältnis von Mensch und Maschine wird exemplarisch anhand des Films „Ich bin dein Mensch“ behandelt. Der Film eignet sich sowohl für den Unterricht der Einführungs- als auch der Qualifikationsphase (KB Anthropologie/Ethik).
Die Teilnahme an der Veranstaltung „Digitalität und RU I“ wird nicht vorausgesetzt.
Kompetenz
  • Wahrnehmen, Deuten und Beurteilen gesellschaftlicher Herausforderung infolge der zunehmenden Digitalisierung und Digitalität.
  • Wissen und kritisches Weltverstehen, Informationen einordnen/Medienkompetenz.
  • Inhaltsbezogene Kompetenzen (KB), v.a. aus den KB Gott, Mensch und Ethik.
Inhalte
  • Bedeutung der Entwicklung künstlicher Intelligenz für die Wahrnehmung und Deutung von Wirklichkeit und somit für den RU;
  • Umgang mit „neuen Themen“ im RU infolge der zunehmenden Digitalisierung und Digitalität.
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln