Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

DaZ: Musik, Sprache, Kreativität: Kreative Sprachvermittlung im DaZ-Unterricht
Nr.
khi23.18.042
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
: 03.05.2023-03.05.2023, 10:00 - 17:30
: 31.05.2023-31.05.2023, 14:30 - 17:00
Anmeldeschluss
19.04.2023
max. Teilnehmende
15
min. Teilnehmende
6
Kosten
kostenlos
Adressaten
DaZ-Lehrkräfte aller Schulformen, pädagogische MitarbeiterInnen, SchulsozialarbeiterInnen mit Interesse am Thema 'Kreative Sprachvermittlung mit Musik'.
Veranstaltungstypen
  • Präsenz + Online
  • Fortbildung
Beschreibung
Musik, Sprache und Kreativität als „Dreiergespann“ einer kreativen Sprachvermittlung werden mit dem musikpädagogischen Blickwinkel betrachtet. Die grundlegenden Sprachkompetenzen sollen durch musikalische und / oder rhythmische Übungen gefördert werden. Die prosodischen Merkmale der Sprache helfen uns dabei, den Schritt zur aktiven Unterrichtsanwendung auch musik-fachfremd zu gehen. Wir lernen praxiserprobte Ansätze aus den Bereichen Bodypercussion & Bewegung, Sprache & Rhythmus, niederschwellige Rhythmical-Komposition, sowie die musikalische Aufbereitung von Wortschatz- & Grammatikübungen kennen.

Die Veranstaltung hat zwei Schwerpunkte:

1. Musikpädagogik: hier lernen wir sprachbezogene Musikübungen mit DaZ-Bezug kennen, wie z.B. kurze, prägnante Lieder, Sprachrhythmus und Bodypercussion in Kombination und die "3-Schritt-Methode" vom Sprechen zum Rhythmisieren zum Singen. Alle Übungen werden durch den Referenten kleinschrittig angeleitet und erläutert.

2. Kreativtechniken: die Übungen, die hier zur Anwendung kommen, sind basale Übungen, die in Teilen dem Improtheater entlehnt sind. Sie sollen Kreativität, Spontaneität und die Konzentration fördern. Wir arbeiten u.a. mit Fotos als Assoziationsgrundlage, whattsapp-Emoticons als Ideengenerator und bauen gemeinsam Schlangensätze.

Das aktive „Durchexerzieren“ der Übungen ist methodische Kernvorgehensweise, um die Inhalte nachhaltig dergestalt zu internalisieren, sodass die individuelle Adaption später gut gelingen kann.

Materialien:

Alle Teilnehmenden erhalten folgende Materialien als Handreichung:
- ein Skript mit den Übungen, Arbeitsblättern, Liedern und Didaktisierungsvorschlägen (ca. 55 pdf-Seiten)
- Audioaufnahmen (mp3's zur besseren Adaption)
- eine Linkliste zu Websiten mit Musik-&-DaZ-Inhalten
- die Powerpoint-Präsentation zum Nachschlagen als pdf

Termine:
03.05.2023, 10 bis 17:30 Uhr: Präsenz - Raum N330, Gebäude N, Uni Hildesheim
31.05.2023, 14:30 bis 17 Uhr: Online (BBB)

-----

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Reisekosten werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel auf Antrag gezahlt. Diesen erhalten Sie vorausgefüllt vor Ort.
Die Reisekostenabrechnungen richten sich nach der NRKVO (Niedersächsische Reisekostenverordnung)..

Die Anmeldung über die VeDaB Datenbank ist unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung.

Es gelten die „Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an dienstlichen Fortbildungen“:
http://www.nibis.de/nli1/allgemein/fortbildung/teilnahmebedingungen.pdf
Schulform

Berufsbildende Schulen,

Grundschule,

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hildesheimi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Fabian Wege (Leitung)
Zielsetzung
Neue Möglichkeiten einer Kreativen Sprachvermittlung sollen auf Komplementarität, Kreativität und Intrinsität abzielen und das Kompetenzspektrum der Lehrkräfte erweitern. Es werden Impulse zur Integration sprachbezogener Sing-Lern-Spiele aus der Musikpädagogik, Assoziationstechniken und niederschwellige Songwriting-Methoden gegeben. Als Unterstützung im Sprach(erwerbs)-Kontext für Deutsch als Zweitsprache (DaZ) dienen sie den teilnehmenden Lehrkräften als didaktisch additive Herangehensweisen zum Deutschlernen und sollen motivieren, diese im eigenen Deutschunterricht auch einzubinden. Unorthodoxe Spracherwerbsansätze erfordern Neugier, Offenheit und die Bereitschaft über den eigenen pädagogisch-didaktischen Tellerrand hinaus zu blicken. Aus künstlerischer Perspektive sollen Deutschlernende (auch) als "Kreativkreateure " wahrgenommen werden. Nicht zuletzt soll mit dieser Fortbildung eine Brücke zwischen Lehrbuch und alternativer Sprachvermittlung geschlagen werden.
Kompetenz
  • Erweiterung des Kompetenzspektrums beim anwendungsorienterten DaZ-Unterricht mittels sprachrelevanter Rhythmus- & Musikspiele im Sprachunterricht;
  • Stärkung des Bewusstsein für den didaktischen Mehrwert des Einsatzes von Musik im DaZ-Unterricht;
  • Förderung der Eigeninitiative bei sprachmusikalischen Didaktisierungsideen (Leitfaden: Skript / Handout / mp3’s);
  • offene Haltung / Neugier / Motivation zur „künstlerisch-pädagogischen“ Unterrichtsgestaltung und das Verständnis: SchülerInnen = Kreativkreateure.
Inhalte
  • Musik, Sprache und Kreativität als „Dreiergespann“ einer kreativen Sprachvermittlung werden mit dem musikpädagogischen Blickwinkel betrachtet.
  • Die grundlegenden Sprachkompetenzen werden durch musikalische oder / und rhythmische Übungen gefördert (auch musik-fachfremd).
  • Bodypercussion, Sprachrhythmus, niederschwellige Rhythmical-Komposition, Musikalisierung der Wortschatz- & Grammatikarbeit sind inhaltlicher Kern.
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln