Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Qualifizierung für Beauftragte für Brandschutz und Evakuierung
Nr.
KGÖ.NLF23.21.01
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
09.05.2023 , 09:00 Uhr
Ende
09.05.2023 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
30.04.2023
max. Teilnehmende
20
min. Teilnehmende
15
Kosten
kostenlos
Adressaten
Landesbedienstete, die als „Beauftragte für Brandschutz und Evakuierung“ an ihrer Schule tätig werden sollen. Alle Teilnehmenden müssen als Lehrkräfte an niedersächsischen Schulen tätig sein.
Veranstaltungstypen
  • Fortbildung
  • Präsenz
Beschreibung
Die Schulleitungen können gem. § 13 (2) Arbeitsschutzgesetz "Beauftragte
für Brandschutz" benennen (vgl. RdErl. des MK "Erste Hilfe, Brandschutz
und Evakuierung" vom 27.6.2016).
Damit diese ihre Aufgaben verantwortlich wahrnehmen können, ist eine
Qualifizierung sinnvoll.

Es werden folgende Inhalte angeboten:
- Organisation von Brandschutz und Evakuierung
- Rolle und Aufgaben der Beauftragten für Brandschutz
- Brandschutzordnung
- Vorbeugender Brandschutz
- Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen
- Evakuierungsübungen
- Unterweisungsthemen, Medien

Weitere ortspezifische Schwerpunkte können nach Absprache in den
Ablauf eingebaut werden. Die Referentinnen und Referenten sind Fachkräfte für Arbeitssicherheit an öffentlichen Schulen in Niedersachsen.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Göttingen - Netzwerk Lehrkräftefortbildungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr. Dirk Jahreis
Detlef Rothe (Leitung)
Zielsetzung
Qualifizierung für Beauftragte für Brandschutz und Evakuierung
Kompetenz
  • Organisation von Brandschutz und Evakuierung
  • Brandschutzordnung kennen
Inhalte
  • Organisation von Brandschutz und Evakuierung
  • Rolle und Aufgaben der Beauftragten für Brandschutz
  • Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen
  • Evakuierungsübungen
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln