Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Psychische Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter – Wahrnehmen und Verstehen internalisierender und externalisierender Verhaltensweisen. Eine Orientierungshilfe und Handlungsempfehlungen
Nr.
KOL.2310.N05
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
: 10.03.2023-11.03.2023, 09:30 - 16:00
: 02.06.2023-02.06.2023, 09:00 - 15:30
: 08.09.2023-08.09.2023, 09:00 - 15:30
: 17.11.2023-17.11.2023, 09:00 - 15:30
Anmeldeschluss
10.02.2023
max. Teilnehmende
25
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Übernachtung
Es wird keine Übernachtung angeboten.
Adressaten
Lehrkräfte und pädagogisches Personal im Landesdienst
Veranstaltungstypen
  • Präsenz + Online
  • Fortbildung
Beschreibung
In dieser Veranstaltung werden sowohl ein Überblick über häufig auftretende psychische Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen gegeben als auch relevante Versorgungsstrukturen kontextualisiert. Immer wieder werden Pädagog*innen damit konfrontiert, dass Kinder und Jugendliche nicht mehr durch pädagogische Bemühungen ausreichend unterstützt werden können. Sie zeigen Verhaltensweisen, die nicht nur bei den pädagogischen Fachkräften, sondern auch innerhalb der Familien zu Rat- und Hilflosigkeit führt.

Im Fokus dieser Veranstaltung steht zum einen das Erkennen und Zuordnen typischer Erscheinungsformen der folgenden klinischen Krankheitsbilder: Depressionen, Ängste, Störung des Sozialverhaltens, nicht suizidales selbstverletzendes Verhalten (NSSV) sowie Essstörungen. Zum anderen sollen anhand von Fallbeispielen schulische Herausforderungen, Chancen und Handlungsempfehlungen im Entwicklungsverlauf erarbeitet werden. Des Weiteren soll einem Austausch über den eigenen Umgang mit diesen teils sehr belastenden Themen Raum gegeben werden.

Weitere Termine sind Fr., 02.06.23, Fr., 08.09.23 und Fr.,17.11.23; jeweils 9:00 bis 15:30 Uhr. Diese finden Online statt.

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitischer Schwerpunkt vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Oldenburg - Oldenburger Fortbildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Viviane Albers (Leitung)
Florian Sachtleber
Zielsetzung
Im Fokus dieser Veranstaltung steht zum einen das Erkennen und Zuordnen typischer Erscheinungsformen der folgenden klinischen Krankheitsbilder: Depressionen, Ängste, Störung des Sozialverhaltens, nicht suizidales selbstverletzendes Verhalten (NSSV) sowie Essstörungen. Zum anderen sollen anhand von Fallbeispielen schulische Herausforderungen, Chancen und Handlungsempfehlungen im Entwicklungsverlauf erarbeitet werden.
Kompetenz
  • Zentrale Merkmale typischer klinischer Krankheitsbilder im Kindes- und Jugendalter beschreiben
  • Schulische Relevanz klinischer Krankheitsbilder differenziert erkennen
  • Ideen zum methodisch-didaktischen Umgang entwickeln
  • Bedeutsamkeit eines selbstfürsorglichen Selbstmanagement für die Bewältigung von Problemsituationen einschätzen
Inhalte
  • Auseinandersetzung mit häufig auftretenden psychischen Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen
  • Kontextualisierung relevanter Versorgungsstrukturen bei klinischen Erkrankungsbildern
  • Vertiefung in exemplarische klinische Erkrankungsbilder, u.a. Depressionen, Ängste, Störung des Sozialverhaltens und nicht suizidales selbstverletzendes Verhalten (NSSV)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln