Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Mentor*innentag und Projektbörse 2023 - GHR300
Nr.
khi23.09.025
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
02.03.2023 , 09:00 Uhr
Ende
02.03.2023 , 14:30 Uhr
Anmeldeschluss
22.02.2023
max. Teilnehmende
200
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte, die in der Praxisphase im zweiten Schulhalbjahr 2022/23 als Mentor*in tätig werden.
Veranstaltungstypen
  • Präsenz + Online
  • Fortbildung
Beschreibung
Das Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung und die Koordinierungsstelle Lehramt laden Sie herzlich ein zum Mentor*innentag und zur Projektbörse 2023 am Donnerstag, 02. März 2023 von 8:30 Uhr bis 14:30 Uhr!

Diese Veranstaltung wird online durch eine Vorbereitungsphase, eine Begleitung während der Praxisphase und ein Reflexions- und Evaluationsangebot unterstützt. Nach Meldeschluss erhalten Sie die Zugangsdaten für diese Moodle-Instanz und werden sich bereits vor der Präsenzveranstaltung auf Ihre Mentor*innenrolle vorbereiten. Neben der Durchführung einer Selbstlerneinheit können Sie Fragen stellen, detaillierte Informationen erhalten und untereinander in digitalen Konferenzräumen in Kontakt treten.

ACHTUNG: Ihre Anmeldung setzt die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit auf unserer Online-Lernplattform voraus!

Ihre Workshops für den 2. März wählen Sie gleich bei der Anmeldung, können sie aber bis zum Anmeldeschluss unter "Meine Meldungen" noch wechseln.

----------------------------------------------------
ANMELDEFRIST: 9. Januar bis 22. Februar!
Sie melden sich ab dem 9. Januar für Mentor*innentag und Projektbörse an und können dabei gleich die Workshops auswählen, die Sie besuchen möchten.
----------------------------------------------------

Ablaufplan:

Die Posterausstellung Studierender aus den verschiedenen Projektbändern können Sie den gesamten Vormittag über besuchen.

8.00 – 8.30 Ankommen & Einchecken

8.30 – 9.30 Begrüßung und Einführung: Dr. Dörthe Buchhester (Koordinierungsstelle Lehramt), Prof. Dr. Jürgen Menthe (CeLeB), Peter Düker (Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung)

9:30 - 10:30 Einführung zum Projektband (Dr. Dennis Wolff; ca. 15 Min.), anschließend Besuch der Präsentationen Studierender aus den jeweiligen Fächern. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen an den verschiedenen Posterstationen.

10.30 – 12:00 Erster Workshop-Slot zu den allgemeinen Themen Gesprächsführung und Reflexion, Merkmale effektiver Unterrichtshospitation.

12.00 – 13.00 Mittagspause und Zeit für die Posterausstellung. Häppchen und Trinkchen an verschiedenen Posterstationen.

13.00 – 14.30 Fachnetz-Workshops zur Rolle des Mentors in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Sachunterricht, Theologie, Sport, Kunst, Naturwissenschaften, Geographie etc. Für die Fächer Geschichte und Physik kann in diesem Jahr leider kein Fachnetzworkshop angeboten werden.
Wenn möglich, werden die Mentor*innen zu den Fachnetzen beim Mittag an gekennzeichneten Tischen abgeholt.

14.30 Ende der Veranstaltung.

-------
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

----

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusmimnisterium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Es gelten die "Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrerfortbildung an der Universität Hildesheim"
Mit der Anmeldung zur Fortbildung erkennen Sie diese an.

Die Anmeldung über die VeDaB Datenbank ist unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung. Es gelten ebenso die „Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an dienstlichen Fortbildungen“:
http://www.nibis.de/nli1/allgemein/fortbildung/teilnahmebedingungen.pdf
Schulform

Grundschule,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule Sek I,

Kooperative Gesamtschule Sek I,

Oberschule Sek I,

Realschule

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hildesheimi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Wilhelm Bruns
Peter Düker (Leitung)
Pamela Kolbe
Bettina Melcher
Jan Mörsch
Dr. Dennis Wolff
Workshops

10:30

11:30

12:30

13:30

14:30

Loesungsorientierte Kommunikation

Kolbe: Lösungsorientiert kommunizieren und begleiten

Mit lösungsorientierter Kommunikation begegnen Sie als Mentor*innen den Studierenden und ihren Anliegen wertschätzend, zielorientiert und nachhaltig. Im Workshop erlernen Sie Grundlagen der lösungsorientierten Kommunikation kennen und entwickeln eigene erste Ansätze zur Umsetzung für Ihre unterrichtsbegleitende Praxis.

Perspektivwechsel Projektband

Wolff: Perspektivwechsel - Im Projektband Schule forschend erfahren

Im Workshop wird der Stellenwert des Projektbandes während der Praxisphase und das dort grundgelegte Verständnis vom Forschenden Lernen vorgestellt. Anschließend steht ein gemeinsamer Austausch über die Gestaltung der Rollen von den Studierenden, der MentorInnen und der Lehrenden der Universität im Projektband im Vordergrund. Um einen Eindruck von der Gestaltung des Projektbandes zu bekommen, werden Einblicke in ausgewählte Projekte laufender und abgeschlossener Projektbänder ermöglicht.

Selbstklaerungsprozesse Studierender unterstuetzen

Bruns: Unterstützung von Selbstklärungsprozessen bei Studierenden in der Praxisphase

Für die Praktikant_innen sind viele Dinge in der Schule neu. Mentor_innen unterstützen Sie durch ihr schulisches Expertenwissen. Mindestens genauso wichtig und vermutlich nachhaltiger ist es, Praktikant_innen in der Reflexivität ihrer Lehrer_innenrolle und ihres Unterrichtshandelns zu unterstützen. Hier ist eine horizontale Beratung erforderlich, die auf „Hilfe zur Selbsthilfe“ abzielt. Dafür braucht es ein Expertentum zur Unterstützung von Selbstklärungsprozessen. In diesem Workshop werden - ausgehend von einigen grundlegenden anthropologischen Überlegungen - nützliche Gesprächsfertigkeiten zur Unterstützung von Reflexivität vorgestellt und exemplarisch geübt.

Unterrichtsbeobachtung digital

Mörsch: Unterrichtsbeobachtung digital: mit dem IPad und GoodNotes 5

In einem 20 Seiten langen Entwurf blättern, dabei den Unterricht beobachten und sich währenddessen noch schlaue Besprechungspunkte überlegen? Das kann Mentor*innen und auch gestandene Lehrkräfte schnell überfordern. Sie bekommen Tipps aus der Praxis - von einem erfahrenen Ausbilder - wie Sie mit Hilfe eines IPads und dem Programm GoodNotes 5 den Überblick bei der Unterrichtsbeobachtung- und Besprechung behalten. BEACHTEN SIE BITTE: - Der Workshop richtet sich an Anfänger*innen im Umgang mit dem Programm GoodNotes 5. - Die Teilnehmer*innen müssen ein eigenes IPad mitbringen. - Auf dem IPad muss GoodNotes 5 (siehe Appstore) installiert sein (für den Workshop reicht die kostenlose Version).

Wie spreche ich es bloss an

Melcher: Wie spreche ich es bloß an?

Zeigt Ihr Mentee ein Verhalten oder eine Haltung, die durch Sie als Mentor*in angesprochen werden sollte? Doch sie zögern, weil Sie befürchten, dass dieses Thema den anderen verletzen oder kränken könnte? Im Workshop erhalten Sie einen Leitfaden zur Orientierung, wie Sie ein derartiges Thema ansprechen könnten. Diesen werden wir an 1-2 Beispielen von Teilnehmenden erproben.

Biologie

Biologie

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Chemie

Chemie

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Deutsch erfahrene Mentor innen

Deutsch (erfahrene Mentor_innen)

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Deutsch Erstmentor innen

Deutsch (Erstmentor_innen)

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Englisch Grundschule

Englisch (Grundschule)

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Englisch Sekundarstufe

Englisch (Sekundarstufe)

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Evangelische Religion

Evangelische Religion

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Katholische Religion

Katholische Religion

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Kunst

Kunst

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Mathematik erfahrene Mentor innen

Mathematik (erfahrene Mentor_innen)

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Mathematik Erstmentor innen

Mathematik (Erstmentor_innen)

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Musik

Musik

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Sachunterricht

Sachunterricht

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Sport

Sport

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Wirtschaft

Wirtschaft

Workshop zur Rolle der Mentorin / des Mentors im Fach.

Zielsetzung
Der Mentor*innentag bildet den Auftakt, um gemeinsam in die nächste Runde der Praxisphase zu starten. Sie erhalten alle nötigen Informationen zu Ihrer Rolle in der Praxisphase und lernen die für Ihr Fach zuständigen Betreuer_innen kennen.
Kompetenz
  • Die Teilnehmenden erwerben die Qualifikationen zur Mentor*innentätigkeit.
Inhalte
  • Qualifikationen zur Mentor*innentätigkeit.
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln