Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Mathematik/ Sekundarstufe II: Welches Verständnis der Ableitung benötigen eigentlich Studierende der Ökonomie und über welches verfügen sie? - Gestaltung von Mathematikunterricht in der Sekundarstufe II mit Blick auf ein anknüpfendes Studium
Nr.
KBS251273
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
20.12.2022 , 17:30 Uhr
Ende
20.12.2022 , 19:00 Uhr
Anmeldeschluss
09.12.2022
max. Teilnehmende
25
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im niedersächsischen Landesdienst
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Fortbildung
Beschreibung
Das in der Sekundarstufe II behandelte mathematische Konzept der Ableitung wird nicht nur im Studium von MINT-Fächern, sondern auch in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium benötigt. Dementsprechend sollten Studierende ökonomischer Fächer ein genaues Verständnis des Konzeptes haben, damit sie dieses später verständig verwenden können. In dem Vortrag soll zunächst anhand von Beispielen illustriert werden, wie die Ableitung in der Ökonomie verwendet wird und welches Hintergrundverständnis der Ableitung dafür nötig ist. Anschließend wird auf Basis durchgeführter empirischer Studien dargestellt, inwieweit Studierende der Ökonomie über ein solches Verständnis verfügen und wo Verständnisschwierigkeiten liegen. Auf Basis dieser Ergebnisse werden mögliche Konsequenzen für die Lehre in mathematischen Serviceveranstaltungen aber auch für den Schulunterricht in der Sekundarstufe II, in dem die Grundlagen gelegt werden sollten, diskutiert.

Referent: Dr. Frank Feudel – HU Berlin & Vertretungsprofessor an der TU Braunschweig im WS 22/23

Diese Veranstaltung wird aus Mitteln der TU Braunschweig finanziert und ist kostenfrei.

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrkräftefortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs. Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.

Diese Online-Fortbildung wird voraussichtlich auf der Plattform BigBlueButton (BBB) über den Server der TU Braunschweig angeboten. Die Voraussetzungen für die Online-Teilnahme sind: ein Telefonanschluss, ein stabiles Internet, eine Webcam (die TN werden gebeten, durchgehend ihre Kamera einzuschalten!) sowie Lautsprecher und ein Mikrofon. Es wird empfohlen ein Headset zu benutzen.

Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail. Bitte kontrollieren Sie Ihre in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie erreichen. Wenige Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie den Link sowie die Zugangsdaten, welche nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen!
Teilnahmebescheinigungen werden Ihnen nach der erfolgreichen Teilnahme im Nachhinein zugesendet.
Schulform

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung der Technischen Universität Carolo-Wilhemina Braunschweigi
Veranstaltungsteam
Dr. Antonia Lemensieck (Leitung)
Zielsetzung
Information von Lehrkräften zur Gestaltung von Mathematikunterricht in der Sekundarstufe II mit Blick auf ein anknüpfendes Studium
Kompetenz
  • Die Teilnehmer*innen lernen, wie der Übergang aus der Sekundarstufe II an die Hochschule im Fach Mathematik gestaltet werden kann.
Inhalte
  • In dem Vortrag soll zunächst anhand von Beispielen illustriert werden, wie die Ableitung in der Ökonomie verwendet wird, und welches Hintergrundverständnis der Ableitung dafür nötig ist.
  • Anschließend wird auf Basis durchgeführter empirischer Studien dargestellt, inwieweit Studierende der Ökonomie über ein solches Verständnis verfügen und wo Verständnisschwierigkeiten liegen.
  • Auf Basis dieser Ergebnisse werden mögliche Konsequenzen für die Lehre in mathematischen Serviceveranstaltungen aber auch für den Schulunterricht in der Sekundarstufe II, in dem die Grundlagen gelegt werden sollten, diskutiert.
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln