Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Inklusive Schule: Neue interaktive Spiele für noch mehr emotional-soziale Entwicklung
Nr.
KBS323153
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
08.06.2023 , 09:00 Uhr
Ende
08.06.2023 , 16:30 Uhr
Anmeldeschluss
23.05.2023
max. Teilnehmende
20
min. Teilnehmende
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte und pädagogisches Personal aller niedersächischen Schulformen im Landesdienst
Veranstaltungstypen
  • Präsenz
  • Fortbildung
Beschreibung
Digitalisierte und „smarte“ Schülerinnen und Schüler brauchen auch ohne Pandemie verstärkt ein Angebot an interaktiven Spielen mit Bewegung, da sie weniger mit Freunden abhängen und quatschen, weniger Dating & Loving erleben, mehr einsame Zeit verbringen, weniger schlafen, vermehrt unter Kopfschmerzen und Nackenverspannungen leiden. Der ständig gebeugte Nacken bewirkt unbemerkt eine ängstliche und depressive Grundstimmung. Und da die Welt mit gesenktem Blick weniger dreidimensional wahrgenommen wird, verändert sich auch noch das räumliche Vorstellungsvermögen. Dem können und müssen wir mit Spielen pädagogisch entgegenwirken.

Die Veranstaltung bietet gezielt einfache Spiele für sechs wertvolle Lernbereiche der emotional-sozialen Entwicklung an:
1. Kontaktfähigkeit
2. Selbststeuerung/Rücksichtnahme
3. Selbstbehauptung
4. Stressregulierung
5. Aufgabenorientierung
6. Explorationsfreude/Studierfreude

Alle Spiele dieser Art wirken automatisch stimmungsaufhellend und weiten den Blick.
Für alle Spiele entwickeln wir außerdem inklusive Varianten für besondere Bedarfe.

Referentin: Frau Dr. Sibylle Gerloff, http://beraterteam-braunschweig.de

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei. Die Erstattung der Reisekosten kann nach Entscheidung der Schule aus dem Schulbudget erfolgen (vgl. Hauswirtschaftliche Vorgaben für das Budget der Schule, RdErl. d. MK vom 31.07.2018 – SVBl. 2018, S. 390ff).

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrkräftefortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs. Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.

Die Veranstaltung ist als Präsenzveranstaltung geplant. Der Inhaber des Veranstaltungsortes ist für die Umsetzung der aktuell gültigen Hygienevorschriften verantwortlich. Bitte tragen Sie zu Ihrem eigenen Schutz eine FFP2-Maske während der Veranstaltung. Der Mindestabstand von 1,5m kann, falls nicht anders möglich, unterschritten werden. Wir empfehlen einen Selbsttest am Veranstaltungstag (G.Heinrich, 04.10.2022).

Schlagwort: Herausforderndes_Verhalten
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung der Technischen Universität Carolo-Wilhemina Braunschweigi
Veranstaltungsteam
Dr. Sibylle Gerloff (Leitung)
Zielsetzung
- Erkennen, dass Schüler und Schülerinnen sich erst aufeinander einspielen müssen, bevor sie miteinander arbeiten können
- Spontan Spiele passend zu Bedarfen entwickeln / einem anderen Alter anpassen
- den Wert von „Spielen mit Blödsinn“ diskutieren
Kompetenz
  • Die Teilnehmer*innen erweitern ihr Spiele-Repertoire für Unterricht und Pausen.
  • Die Teilnehmer*innen fördern mit Spielen Inklusion.
  • Die Teilnehmer*innen nutzen Spiele für die eigene Selbstfürsorge.
Inhalte
  • Die Veranstaltung bietet einfache Spiele für sechs wertvolle Lernbereiche der emotional-sozialen Entwicklung an: 1. Kontaktfähigkeit 2. Selbststeuerung/Rücksichtnahme 3. Selbstbehauptung 4. Stressregulierung 5. Aufgabenorientierung 6. Explorationsfreude
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln