Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Sprache bewegt unterrichten - Theatermethoden im Sprachunterricht (Basis-Workshop)
Nr.
KLG.0623.032W
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
08.02.2023 , 10:00 Uhr
Ende
08.02.2023 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
25.01.2023
max. Teilnehmende
20
min. Teilnehmende
8
Kosten
kostenlos
Adressaten
Deutsch-/Fremdsprachenlehrkräfte - Weiteres entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Online-Veranstaltung - Andere
Beschreibung
Bewegtes Sprachenlernen mit Theater - ein interaktiver Methodenworkshop
Welche Übungen fördern die Motivation und den Spaß an der (Fremd-)Sprache? Wie lassen sich
Theatermethoden einfach in den alltäglichen Unterricht einbauen?

Durch den Einsatz von Theatermethoden in den Unterricht werden alle vier Fertigkeiten (Schreiben, Lesen,
Sprechen, Hören) geschult. Die SchülerInnen verlieren die Angst, sich in der fremden Sprache auszudrücken
und das Sprachenlernen wird durch körper(sprach)liche Erfahrungen un(ter)bewusst gefördert.
Nadine Schlockermann, Theaterpädagogin und Sprachdozentin, zeigt in dieser interaktiven Online- Fortbildung
Methoden aus der Dramapädagogik auf und verknüpft diese mit der Didaktik des Fremd- bzw.
Zweitsprachenerwerbs. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten für den Sprachunterricht an Schulen. Alle
Übungen und Methoden aus der Fortbildung können auf den eigenen Unterricht in Präsenz aber auch online direkt
übertragen werden.

WICHTIG: Voraussetzung für die Teilnahme ist ein funktionierendes Mikrofon und eine
Kamera; die Online-Fortbildung ist trotz des Formats interaktiv

Referentin:
Nadine Schlockermann, Ausbildung Spielleiterin Theaterpädagogik, wissenschaftl. Mitarbeiterin Universität Freiburg


Da die Mittelzuweisungen für die regionalen Fortbildungen durch das Kultusministerium für das Jahr 2023 noch nicht vorliegen, fallen unter Umständen Teilnahmegebühren für diese Veranstaltung an.


Wichtige Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrkräftefortbildung der Leuphana Universität Lüneburg“ akzeptieren. Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf
Bitte melden Sie sich bis zum Meldeschluss zu diesem Online-Seminar an. Nach dem Meldeschluss erhalten Sie per Mail eine Einladung mit dem Link sowie den entsprechenden Zugangsdaten. Diese Daten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden! Bitte kontrollieren Sie noch einmal die in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie auch erreichen.

Bitte beachten Sie insbesondere die Bedingungen für einen Rücktritt von der Veranstaltung:
Rücktritt
Ein Rücktritt ist bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten regulären Meldeschluss möglich und erfolgt per E-Mail an das Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung: komze@leuphana.de
Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung per E-Mail mitzuteilen.


Schlagworte: Fremdsprache, Englisch, Französch, Deutsch, Spanisch
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburgi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Nadine Schlockermann (Leitung)
Zielsetzung
Die Teilnehmenden lernen performative Methoden zu verschiedenen Bereichen des Sprachunterrichts kennen, die
sie direkt im eigenen Unterricht in Präsenz aber auch online anwenden können.
Die Teilnehmenden untersuchen die erlernten Methoden auf ihren Differenzierungsgehalt und passen diese
auf unterschiedliche Niveaustufen an.
Alle vorgestellten Übungen werden gemeinsam ausprobiert, reflektiert und in einem vorgefertigten
Methodenprotokoll für die spätere Anwendung festgehalten.
Kompetenz
  • Basis-Theatermethoden zu den vier Fertigkeiten Hören, Sehen, Lesen, Schreiben
  • Sprachbewusstheit und Sprachanwendung werden geschult
  • Beispiele von performativen Unterrichtssequenzen werden vorgestellt und mit den Zielen im Bildungsplan abgeglichen
Inhalte
  • Die Teilnehmenden lernen performative Methoden zu verschiedenen Bereichen des Sprachunterrichts kennen, die sie direkt im eigenen Unterricht in Präsenz aber auch online anwenden können.
  • Die Teilnehmenden untersuchen die erlernten Methoden auf ihren Differenzierungsgehalt und passen diese auf unterschiedliche Niveaustufen an.
  • Alle vorgestellten Übungen werden gemeinsam ausprobiert, reflektiert und in einem vorgefertigten Methodenprotokoll für die spätere Anwendung festgehalten.
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln