Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Physik / Online-Seminar: Messunsicherheiten im Physikunterricht (Module I-V)
Nr.
KBS246327
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
In Zusammenarbeit mit
Prof. Dr. Pascal Klein, Universität Potsdam
Anfang
17.11.2022 , 14:00 Uhr
Ende
01.03.2023 , 18:00 Uhr
Anmeldeschluss
07.11.2022
max. Teilnehmende
15
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Übernachtung
Eine Übernachtung wird nicht angeboten
Adressaten
Physiklehrkräfte der Sekundarstufen I & II an allgemeinbildenden Schulen in Niedersachsen sowie interessierte mathematisch-naturwissenschaftliche Lehrkräfte.
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Fortbildung
  • Blended Learning
Beschreibung
2. Durchgang, 5 Module mit Selbstlernpasen

Haben Sie sich in Vorbereitung eines Experiments auch schon mal gefragt, wie Sie in Situationen reagieren, wenn…
• Schülergruppen verschiedene Ergebnisse haben,
• das Messergebnis vom Literaturwert abweicht,
• Ursachen für Messfehler zu evaluieren sind,
• die Güte einer Messung eingeschätzt werden soll,
• die Erwartungshaltungen der Schüler*innen die Bewertung des Messergebnisses beeinflusst,
• Ausreißer in den Daten zu finden sind,
• Schüler*innen zu viele Stellen nach dem Komma angeben (Taschenrechnerergebnis),
• gefragt wird, warum man die Zeit für 10 Perioden aufnehmen soll anstatt nur für eine,
• Schüler*innen nicht vom Erfolg des Experiments überzeugt sind?

Eine Möglichkeit solchen Fragen souverän zu begegnen und gleichzeitig die Erkenntnisgewinnungskompetenzen zu fördern, ist die Einbindung von Messunsicherheiten (ehemals Messfehler) im Experiment.
Bisher fristeten Messunsicherheiten in den Rahmenlehrplänen der Länder ein Schattendasein. Mit Einführung der Bildungsstandards für die Oberstufe Physik von der KMK 2020 hat sich dies geändert, wodurch Messunsicherheiten künftig abiturrelevant sind.

Für die meisten sind die Erinnerungen an das Thema im Studium nicht die schönsten. Die hier angebotene Fortbildung möchte die Vorstellung darüber ändern und Ihnen zeigen, welches Potential hinter diesem Konzept steht!

Wir bieten Ihnen ein fachlich aufbereitetes, mit Lehrkräften bereits erprobtes und mit aktuellen Forschungsbefunden der letzten 10 Jahre entwickeltes Modell an, nachdem Sie Messunsicherheiten eindeutig, vollständig und leicht verständlich thematisieren können, ohne dabei „noch mehr“ in den ohnehin schon vollen Rahmen-lehrplan integrieren zu müssen.

Wichtiger Hinweis: Um die Veranstaltung auszuwerten und weiterzuentwickeln, wird bei Teilnahme an dem Kurs zugestimmt, an einer Evaluation in Form eines Fragebogens zur Erhebung des Lernstands und Einstellung zum Thema Messunsicherheiten vor und nach der Veranstaltung teilzunehmen!

Programmablauf und Termine (Änderungen vorbehalten):
Modul I, Do., 17.11.2022, 14:00 - 18:00 Uhr, online mit SLP
Modul II, Mo., 21.11.2022, 14:00 - 18:00 Uhr, online mit SLP
Modul III, Mi., 30.11.2022, 14:00 - 18:00 Uhr, online mit SLP
Modul IV, Mo., 09.01.2023, 14:00 - 18:00 Uhr, online mit SLP
Modul V, Mi., 01.03.2023, 14:00 - 16:00 Uhr, online


Referenten: Phillip Gerald Schoßau, wiss.MA, Universität Potsdam

Das Online-Seminar wird voraussichtlich auf der Plattform Moodle mit Zoom über die Server der Universität Potsdam angeboten. Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail. Bitte kontrollieren Sie Ihre in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie erreichen. Wenige Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie den Link sowie die Zugangsdaten, welche nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen!
Die Voraussetzungen für die Online-Teilnahme sind: ein Telefonanschluss, ein stabiles Internet, eine Webcam (die TN werden gebeten, durchgehend ihre Kamera einzuschalten) sowie Lautsprecher und ein Mikrofon. Es wird empfohlen ein Headset zu benutzen. Ein zweiter Monitor ist hilfreich, aber nicht notwendig. Teilnahmebescheinigungen werden Ihnen nach der erfolgreichen Teilnahme im Nachhinein zugesendet.

Hinweis zum Datenschutz:
Das KLBS übernimmt keine Rechts- oder Haftungsansprüche, die bei oder aus der Nutzung von in Fortbildungen vorgestellter Software (z.B. digitale Apps, Tools etc.) entstehen könnten, und empfiehlt zuvor die Abklärung mit den zuständigen Datenschutzbeauftragt*innen ihrer Dienststelle.

Teilnahmekosten werden nicht erhoben.

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.

Auszug: Ein Rücktritt von einer Veranstaltung kann per E-Mail an das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) erfolgen. Geht die Abmeldung bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) ein, entstehen keine Kosten. Abmeldungen nach Meldeschluss bzw. Nichterscheinen entbinden nicht von der Zahlung der Teilnahmekosten. Der entsendenden Schule bzw. Dienststelle werden die tatsächlich entstandenen Kosten bis zur Höchstgrenze der vollen Teilnahmekosten in Rechnung gestellt. Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) per E-Mail mitzuteilen. In diesem Fall entstehen keine Kosten.
Schulform

Berufsbildende Schulen,

Berufliches Gymnasium,

Gymnasium,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule,

Oberschule Sek I,

Oberschule Sek II,

Realschule,

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich,

Studienseminar

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung der Technischen Universität Carolo-Wilhemina Braunschweigi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
M.Ed. Phillip Gerald Schoßau (Leitung)
Dr. Frank Walter
Zielsetzung
Am Ende der Fortbildung sind Sie in der Lage, auf einem, für die Schule angemessenem, Niveau mit Messunsicherheiten umzugehen und im Unterricht anwenden zu können. Zu diesem Zweck werden in der Fortbildung vier digitale Themenblöcke angeboten:
1. Fachdidaktische Grundlagen – Vorstellung des Sachstrukturmodells nach Julia Hellwig anhand realer Schulexperimente; Identifizierung von Messunsicherheiten im Experimentierzyklus
2. Übertragung in die Schule – Vorstellung einer digitalen Lernumgebung sowie eines Werkzeugkastens als Möglichkeit der Behandlung von Messunsicherheiten in der Schule
3. Lineare Regression – grafische Analyse von Messunsicherheiten bei Parametern linearer Regression
4. Reflexion – (Selbst-)Reflexion und Erfahrungsaustausch zu den Unterrichtsversuchen, Evaluation der Veranstaltung

Es wird ein moderiertes Onlineformat im Zeitraum von November 2022 bis März 2023 angeboten, der durch einen Moodle-Kurs begleitet wird. Die Sitzungen werden dabei vollständig synchron sein. Ein Kurs umfasst vier Sitzungen (4 Zeitstunden pro Sitzung).
Kompetenz
  • Umgang mit Messunsicherheiten
  • Transferleistung Messunsicherheiten im Physikunterricht
Inhalte
  • Fachdidaktische Grundlagen – Vorstellung des Sachstrukturmodells
  • Vorstellung einer digitalen Lernumgebung als Möglichkeit der Behandlung von Messunsicherheiten
  • Lineare Regression – grafische Analyse von Messunsicherheiten
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln