Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Fachtag "Babywatching" - Präventionsprogramm gegen Angst und Aggression
Nr.
KAUR.239.139
Dauer
Tagesveranstaltung
In Zusammenarbeit mit
Bildungsregion Ostfriesland
Anfang
30.09.2022 , 09:00 Uhr
Ende
30.09.2022 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
27.09.2022
max. Teilnehmende
40
min. Teilnehmende
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Fach- und Lehrkräfte aus Schule, KiTa (Übergang KiTa-Schule) und pädagogischen/therapeutischen Einrichtungen
Veranstaltungstypen
  • Präsenz
  • Fortbildung
Beschreibung
Das Präventionsprogramm „BABYWATCHING“ nach (Prof. Dr. Karl Heinz Brisch) ist ein bindungsorientiertes Programm. Die sichere Bindung ist ein Schutzfaktor im Leben von Kindern und Jugendlichen, sowie die unsichere Bindung ein Risikofaktor ist in kinderschutzrelevanten Situationen.

Sexualtäter suchen sich ihre Opfer keineswegs zufällig aus. Häufig sind es Kinder, die in ihrer Bindungsstruktur unsicher sind. Ihr Bindungsbedürfnis ist, weil unbefriedigt, aktiviert und somit offen für die Annäherungen und scheinbare Zuwendung. So muss der Täter nur Geduld haben und auf den geeigneten, unbeobachteten Moment warten. Dann, und auch das wirkt insbesondere bei bindungsunsicheren Kindern, kann der Täter erfolgreich seine Strategie umsetzen und sein Opfer mit Drohungen zum Schweigen bringen.

Das Babywatchingprogramm wirkt gegen Angst und Aggression. Es stärkt Kinder und macht sie weniger anfällig gegen negative Einflüsse. Es fördert vor allem Empathie und Feinfühligkeit: wichtige Gelingensfaktoren in Bindungsprozessen.

Mit dem Fachtag „BABYWATCHING“ erhalten die Teilnehmer*innen ein Zertifikat, das sie befähigt, eine Babywatching-Gruppe zu leiten.
Über die Organisation und Gestaltung informiert Christoph Moormann an diesem Tag. Er berichtet von seinen zahlreichen Erfahrungen mit Herz und Verstand.
Die Bildungsregion Ostfriesland unterstützt und begleitet den Aufbau und die Gestaltung von Babywatching-Gruppen. Es besteht bereits ein Mininetzwerk in Ostfriesland.

Kursleitung:
Christoph Moormann, Lizensierter B.A.S.E-Trainer, Dipl.-Theologe, Schulseelsorger
Almut Hippen, Bildungskoordinatorin Bildungsregion Ostfriesland
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Aurich, Regionales Pädagogisches Zentrum Aurichi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Almut Hippen (Leitung)
Zielsetzung
Die Teilnehmenden erhalten Kenntnisse über
1. Hintergründe und Entstehung des Programms
2. das Konzept BABYWATCHING
3. wie eine Gruppe organisiert und angeleitet wird
Kompetenz
  • Die Teilnehmenden vertiefen Kenntnisse über die Bindungstheorien von Bowlby, Ainswworth, Brisch.
  • Die Teilnehmenden verstehen die Zusammenhänge zwischen Empathiefähigkeit und Bindungskompetenzen.
  • Die Teilnehmenden kennen das Konzept "BABYWATCHING" als Präventionsprogramm im Kinderschutz.
Inhalte
  • Das Präventionsprogramm „BABYWATCHING“ ist ein bindungsorientiertes Programm. Es wirkt gegen Angst und Aggression, stärkt Kinder und macht sie resilienter, auch in kinderschutzrelevanten Situationen.
Flyer Antrag zur Vorlage bei Vorgesetzten

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln