Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Digital gestützte Erkundungen im Unterricht - Ausgewählte Anwendungen/Apps und didaktische Impulse
Nr.
KLG.0623.009W
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
09.02.2023 , 17:00 Uhr
Ende
23.02.2023 , 18:30 Uhr
Anmeldeschluss
26.01.2023
max. Teilnehmende
15
min. Teilnehmende
7
Kosten
kostenlos
Übernachtung
Eine Übernachtung wird nicht angeboten
Adressaten
Die Fortbildung richtet sich vorwiegend an Lehrkräfte der SEK-Stufe (I und II), ist aber bei Interesse auch für GS-Lehrkräfte geöffnet. - Weiteres entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Online-Veranstaltung - Andere
Beschreibung
Digital gestützte Erkundungen an außerschulischen Lernorten bieten viele Potentiale für das
Fach Erdkunde und weitere Unterrichtsfächer.
Digital gestützte Erkundungen können in unterschiedlicher Weise ausgestaltet werden, z.B. in
Form von Exkursionen zu unterschiedlichen Lernorten (Naturlandschaften, Naturschutzgebiete o.ä.), Besuchen von Einrichtungen (Museen, Bibliotheken, Gedenkstätten) oder selbst gewählten Orten mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Für Lehrkräfte an Schulen stehen dabei verschiedene Anwendungen/Apps zur Verfügung, mit denen eigene digital gestützte Erkundungen an außerschulischen Lernorten für die Erreichung
der Lehr-Lernziele didaktisch zielgerecht geplant und umgesetzt werden können.

Im Workshop werden ausgewählte Anwendungen/Apps und deren Einsatzmöglichkeiten für das Fach Erdkunde und weitere Unterrichtsfächer anhand von konkreten Anwendungsszenarien und Praxisbeispielen eingeführt. In einer Phase der Praxisvertiefung kann die Nutzung für den eigenen Unterricht erprobt und didaktisch vertieft werden.


Veranstaltungstage: Einführung 09.02.2023 (Do.) + Praxisvertiefung 23.02.2023 (Do.)
Uhrzeit: 17.00 - 18.30 Uhr


Die Veranstaltung findet über den Onlinekonferenzdienst Zoom statt.

Referent:
Jan Lilje war Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lecturer für digitales Lehren-Lernen
und Medienbildung an der Leuphana Universität Lüneburg und ist aktuell als Medienpädagogischer Berater und darüber hinaus als freier Dozent, Trainer und Berater für Schulen und Bildungsinstitutionen tätig.
Arbeitsschwerpunkte: Digitales Lehren und Lernen in Schulen und Bildungsinstitutionen,
Digitale Schulentwicklung und Organisationentwicklung, Digitale Lernmedien und Lernwelten, Medienbildung/Bildung in der digitalen Welt, Digital Storytelling und Social Media, Augmented Reality/Virtual Reality.

Da die Mittelzuweisungen für die regionalen Fortbildungen durch das Kultusministerium für das Jahr 2023 noch nicht vorliegen, fallen unter Umständen Teilnahmegebühren für diese Veranstaltung an.



Wichtige Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrkräftefortbildung der Leuphana Universität Lüneburg“ akzeptieren. Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf

Bitte melden Sie sich bis zum Meldeschluss zu diesem Online-Seminar an. Nach dem Meldeschluss erhalten Sie per Mail eine Einladung mit dem Link sowie den entsprechenden Zugangsdaten. Diese Daten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden!
Bitte kontrollieren Sie noch einmal die in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie auch erreichen.
Schulform

Grundschule,

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburgi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Jan Lilje (Leitung)
Zielsetzung
Die Teilnehmenden lernen die vielfältigen Möglichkeiten digital gestützter Erkundungen anhand von didaktischen Ansätzen und Praxisbeispielen kennen. In einer Praxisphase erproben sie den Einsatz digital gestützter Erkundungen für den Unterricht und können eigene didaktische Lern-Lernszenarien (weiter-) entwickeln.
Kompetenz
  • Der Kompetenzerwerb orientiert sich am europäischen Referenzrahmen für die digitalen Kompetenzen von Lehrkräften (DigCompEdu). Folgende Kompetenzbereiche gemäß DigCompEdu werden im Rahmen der Fortbildung gefördert:
  • 3.1 (Lehren): - Den Einsatz von digitalen Geräten und Materialien im Unterricht planen und gestalten - Digitale Unterrichtsmethoden angemessen einbetten, organisieren und gestalten - Neue Formate und didaktische Methoden für den Unterricht entwickeln
  • 3.1. (Lernbegleitung): - Digitale Medien nutzen, um die Interaktion mit den Lernenden auf individueller Ebene und als Gruppe, innerhalb und außerhalb des Unterrichts, zu verbessern
  • 5.3 (Aktive Einbindung der Lernenden) - Digitale Medien nutzen, um das aktive und kreative Engagement der Lernenden mit einem Thema zu fördern
Inhalte
  • Die Teilnehmenden lernen die vielfältigen Möglichkeiten digital gestützter Erkundungen anhand von didaktischen Ansätzen und Praxisbeispielen kennen.
  • In einer Praxisphase erproben sie den Einsatz digital gestützter Erkundungen für den Unterricht und können eigene didaktische Lern-Lernszenarien (weiter-) entwickeln.
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln