Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Digitale Lernverlaufsdiagnostik – Effektive Lernbegleitung für heterogene Schulklassen – Fortbildungsreihe Inklusion
Nr.
KVEC.22.40.230W
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
04.10.2022 , 16:00 Uhr
Ende
04.10.2022 , 18:00 Uhr
Anmeldeschluss
29.09.2022
max. Teilnehmende
25
min. Teilnehmende
8
Kosten
kostenlos
Adressaten
Der Workshop richtet sich insbesondere an Grundschullehrkräfte (der Fächer Deutsch und Mathematik).
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Fortbildung
Beschreibung
Formatives Assessment gilt weithin als eines der wirksamsten Rahmenkonzepte zur effektiven Förderung von Schüler*innen in heterogenen Schulklassen und wichtige Grundlage für effektive Differenzierung. Unter dem Begriff wird die lernbegleitende Beurteilung von Schülerleistung mit dem Ziel verstanden, diagnostische Informationen zu generieren und zu nutzen, um den Unterricht gezielt an die Bedürfnisse der Schüler*innen anzupassen. Digitale Medien und digitale Tools bieten – eine sinnvolle Implementierung vorausgesetzt – diesbezüglich die Chance, die Lernfortschritte der Schüler*innen für diese besonders transparent und motivierend darzustellen sowie für die Lehrkräfte verlässlich und zeitsparend zu aggregieren.
Diese fachunspezifischen Potenziale sollen in dem Online-Workshop am Beispiel von zwei digitalen Tools (Plickers & Levumi) praxisnah erarbeitet werden. Dabei zielt der Workshop darauf ab, zusammen mit Grundschullehrer*innen (der Fächer Deutsch und Mathematik) konkrete Szenarien für den jeweils eigenen Unterricht zu entwickeln. Ferner sollen die damit verbundenen Herausforderungen und Grenzen gemeinsam reflektiert und diesbezügliche Lösungen, wie die Nutzung der digitalen Tools einen merklichen Mehrwert für die Lernbegleitung der Schüler*innen darstellen kann, passgenau für den jeweiligen Unterricht erarbeitet werden.
Besonderer Wert wird im Rahmen der Erarbeitung der Workshopinhalte auf eine niedrigschwellige Umsetzbarkeit und hohe Praxistauglichkeit gelegt, so dass auch Lehrkräfte ohne ein Klassenzimmer mit ‚digitaler Vollausstattung‘ angeregt werden, formatives Assessment durch digitale Medien erfolgreich umzusetzen.

Die Fortbildung ist kostenfrei!

Ca. 1 Woche vor Kursbeginn erhalten erhalten Sie von uns über die von Ihnen in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse eine schriftliche Einladung.
Bitte kontrollieren Sie ggf. Ihren Spamordner.
Ebenso informieren wir Sie über diese E-Mail-Adresse, falls diese Fortbildung nicht stattfinden sollte.
Schulform

Grundschule

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Vechtai
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Benjamin Möbus (Leitung)
Zielsetzung
Ziel des Workshops ist es, gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie der individuelle Lernstand von Schüle-rinnen und Schüler digital erfasst werden kann, so dass der Einzelne möglichst passgenau auf der Basis der bereits vorhandenen Kompetenzen gefördert werden kann.
Kompetenz
  • Kennenlernen zweier digitaler Tools zur Generierung diagnostischer Informationen als Grundlage für effektive Differenzierung
  • Entwicklung konkreter Szenarien zur Einbindung der digitalen Lerndiagnose-Tools
  • Reflexion über Chancen und Herausforderungen im Umgang mit digitalen Lerndiagnose-Tools
Inhalte
  • Die Notwendigkeit (digitaler) Diagnostik in inklusiven Lehr-Lern-Settings, Grundsätze und Gütekriterien formativen Assessments
  • konkrete digitale Tools für digital-gestütztes formatives Assessment (Plickers & Levumi), d.h. Ziel und Funktion der digitalen Tools
  • Implementierung in den jeweiligen Grundschulunterricht sowie Chancen und Herausforderungen der beiden digitalen Tools bei besonders heterogenen Schulklassen.
Flyer Antrag zur Vorlage bei Vorgesetzten

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln