Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Schulische Unterstützung für Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine
Nr.
KLG.3722.229
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
14.09.2022 , 15:00 Uhr
Ende
14.09.2022 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
07.09.2022
max. Teilnehmende
25
min. Teilnehmende
8
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen, Schulleitungen aus dem Landkreis Uelzen. Schulisches Personal von Schulen aus anderen Landkreisen können nur bei freien Plätzen berücksichtigt werden. - Weiteres entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen.
Veranstaltungstypen
  • Präsenz
  • Fortbildung
Beschreibung
Viele Kinder und Jugendliche aus der Ukraine sind in den Schulen angekommen. Sie in der Schule willkommen zu heißen, ihnen einen sicheren Ort zu bieten, an dem sie mit Freude lernen können, und sie auf ihren ersten Schritten in der deutschen Sprache zu begleiten, ist eine herausfordernde Aufgabe.

Der Workshop liefert …
• praktisches Handwerkszeug für den Aufbau einer Willkommenskultur.
• Tipps für den Umgang mit traumatisierten Schülerinnen und Schülern.
• praxiserprobte Ansätze für die Alphabetisierung.

Die Fortbildung soll den Teilnehmenden die ersten Schritte in der Arbeit mit neu angekommenen Schülerinnen und Schülern erleichtern und ihnen Anregungen für die Weiterarbeit geben.

Teilnehmende
- erproben leicht umsetzbare Spiele zum Aufbau einer Kommunikation mit neu angekommenen Schülerinnen und Schülern.
- informieren sich über Möglichkeiten zur Gestaltung eines Elternabends.
- tauschen sich aus über Möglichkeiten zur Schaffung eines sicheren Rahmens in der Schule für möglicherweise traumatisierte Schülerinnen und Schüler.
- lernen Methoden zur Alphabetisierung kennen.
- Informieren sich auf einer umfangreichen Materialbörse über geeignete Lehrwerke und erprobte Unterrichtsmaterialien.

WICHTIGE HINWEISE:

Adressaten: Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen, Schulleitungen aus dem Landkreis Uelzen. Schulisches Personal von Schulen aus anderen Landkreisen können nur bei freien Plätzen berücksichtigt werden.

Einladung
Die Einladung zur Veranstaltung erhalten Sie nach dem Meldeschluss.

Teilnahmebedingungen
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrkräftefortbildung der Leuphana Universität Lüneburg“ akzeptieren.

Die Reisekosten der Teilnehmenden werden aus dem Schulbudget bezahlt.

Bitte beachten Sie insbesondere die Bedingungen für einen Rücktritt von der Veranstaltung:
Rücktritt
Geht die Abmeldung per E-Mail: komze@leuphana.de bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten regulären Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lüneburg ein, entstehen keine Kosten. Erfolgt die Abmeldung zu einem späteren Zeitpunkt, werden die Kosten der Veranstaltung der Schule bzw. Dienststelle in Rechnung gestellt.
Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung per E-Mail mitzuteilen.

Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf

Schlagworte: Ukraine, Schüler, DaZ,
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburgi
Veranstaltungsteam

Daniela Götting
Daniela Götting
Andrea Hauptmann (Leitung)
Zielsetzung
Die Fortbildung soll den Teilnehmenden die ersten Schritte in der Arbeit mit neu angekommenen Schülerinnen und Schülern erleichtern und ihnen Anregungen für die Weiterarbeit geben.
Kompetenz
  • Teilnehmende - erproben leicht umsetzbare Spiele zum Aufbau einer Kommunikation mit neu angekommenen Schülerinnen und Schülern. - informieren sich über Möglichkeiten zur Gestaltung eines Elternabends.
  • - tauschen sich aus über Möglichkeiten zur Schaffung eines sicheren Rahmens in der Schule für möglicherweise traumatisierte Schülerinnen und Schüler.
  • - lernen Methoden zur Alphabetisierung kennen.
  • - Informieren sich auf einer umfangreichen Materialbörse über geeignete Lehrwerke und erprobte Unterrichtsmaterialien.
Inhalte
  • Der Workshop liefert : praktisches Handwerkszeug für den Aufbau einer Willkommenskultur. Tipps für den Umgang mit traumatisierten Schülerinnen und Schülern. Praxiserprobte Ansätze für die Alphabetisierung.
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln