Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Mathematik/ Inklusive Schule: Dyskalkulie im schulischen Kontext erkennen und fördern
Nr.
KBS241238
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
In Zusammenarbeit mit
Bund für Lernförderung GmbH
Anfang
12.10.2022 , 15:00 Uhr
Ende
23.11.2022 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
14.09.2022
max. Teilnehmende
25
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Übernachtung
Eine Übernachtung wird nicht angeboten
Adressaten
Lehrkräfte aller Schulformen im niedersächsischen Landesdienst
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Fortbildung
Beschreibung
Das Seminar beschäftigt sich zunächst mit grundlegenden Informationen zum Thema Dyskalkulie, wie
den Begrifflichkeiten, den Symptomen, Grundlagen der Zahlenverarbeitung sowie den Ursachen.
Weiterhin wird anhand von Praxisbeispielen aufgezeigt, wie betroffene Kinder erkannt werden können
und welche Diagnostikmöglichkeiten es innerhalb und außerhalb der Schule gibt. Es werden konkrete
Tests vorgestellt, anhand derer ein Förderplan aufgestellt werden kann. Anschließend erfolgt die Auseinandersetzung mit konkreten Fördermöglichkeiten.

Termine:
12.10.2022, 15:00 - 17:00 Uhr
23.11.2022, 15:00 - 17:00 Uhr

Referent:
Patrick Jahnke, Lehrer für Deutsch und Geschichte (Gymnasium), Lerntherapeut (BVL und FiL), Bund für Lernförderung GmbH

Das Online-Seminar wird voraussichtlich auf der Plattform BigBlueButton (BBB) über den Server der TU Braunschweig angeboten. Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail. Bitte kontrollieren Sie Ihre in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie erreichen. Wenige Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie den Link sowie die Zugangsdaten, welche nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen!
Die Voraussetzungen für die Online-Teilnahme sind: ein Telefonanschluss, ein stabiles Internet, eine Webcam (die TN werden gebeten, durchgehend ihre Kamera einzuschalten) sowie Lautsprecher und ein Mikrofon. Es wird empfohlen ein Headset zu benutzen. Teilnahmebescheinigungen werden Ihnen nach der erfolgreichen Teilnahme im Nachhinein zugesendet.

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrkräftefortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs.
Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Schulform

Primarstufe,

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung der Technischen Universität Carolo-Wilhemina Braunschweigi
Veranstaltungsteam
Patrick Jahnke (Leitung)
Zielsetzung
Die Teilnehmer*innen werden für die Erkennung einer Teilleistungsstörung wie Dyskalkulie sensibilisiert
und erhalten grundlegende Informationen zum Störungsbild, um ein besseres Verständnis für
betroffene Kinder entwickeln zu können. Zudem sollen Möglichkeiten der Diagnostik und Förderung
im schulischen Kontext aufgezeigt werden
Kompetenz
  • Die Teilnehmer*innen kennen verschiedene Förderschwerpunkte und setzen sich mit ihnen kritisch auseinander.
  • Sie kennen das Verfahren zur Feststellung eines Bedarfs an sonderpädagogischer Unterstützung.
  • Sie kennen Möglichkeiten spezifischer diagnostischer Verfahren und wissen, an wen sie sich für die Durchführung wenden können.
  • Die Teinehmer*innen verstehen die Förderung aller Schülerinnen und Schüler als wesentlichen Bestadnteil ihres Unterrichts.
Inhalte
  • Die Teilnehmer*innen werden für die Erkennung einer Teilleistungsstörung wie Dyskalkulie sensibilisiert und erhalten grundlegende Informationen zum Störungsbild, um ein besseres Verständnis für betroffene Kinder entwickeln zu können.
  • Zudem sollen Möglichkeiten der Diagnostik und Förderung im schulischen Kontext aufgezeigt werden.
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln