Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

«Bausteine eines individualisierten Deutschunterrichts: Heterogenität angemessen begegnen» - QuiS
Nr.
KOL.2306.N01
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
07.02.2023 , 09:00 Uhr
Ende
07.02.2023 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
06.01.2023
max. Teilnehmende
24
min. Teilnehmende
14
Kosten
kostenlos
Adressaten
Deutsch-Lehrkräfte in der 3. und 4. und 5. und 6. Klasse (mindestens im Tandem)
Veranstaltungstypen
  • Präsenz
  • Fortbildung
Beschreibung
Der inklusive Unterricht stellt die Schulen vor große Herausforderungen. In heterogenen Klassen kann nicht jede/r Schüler*in Aufgaben, die nur eine Lösung und exakt einen richtigen Lösungsweg haben, bearbeiten. Das Ziel ist also ein individualisierter Unterricht, in dem alle Schüler auf ihrem jeweiligen Lern- und Leistungsniveau mitarbeiten können.
Wie kann dieser inklusive Deutschunterricht gestaltet werden und welche Unterrichtsformen können hilfreich sein - ohne für jede/n Schüler*in einen eigenen Lerninhalt planen zu müssen?

In dieser Fortbildungsreihe werden Sie sich mit Werkzeugen inklusiver und kooperativer Unterrichtsplanung beschäftigen. Die Fortbildungsreihe umfasst insgesamt 6 Module.

Die Module im Einzelnen:

Modul 1
• Input zu Individualisierung und Partizipation
• Workshops zu Classroommanagement, Unterrichtsformen, Advance Organizer und Differenzierungsmatrix

Modul 2
• Werkzeuge für die Planung einer inklusiven Unterrichtsstunde
• Exemplarische Unterrichtsstunden

Modul 3
• Kollegiale Unterrichtsplanung und -beratung
(Hierbei handelt es sich um die praktische Umsetzung aus Modul 2)

Modul 4
• Unterrichtsentwicklung mit Input zur kollegialen Unterrichtshospitation
(Individuelle Erarbeitungen zum Thema Schreiben)

1. Erprobungsphase

Modul 5
• Reflexion und Ausblick

2. mögliche Erprobungsphase

Modul 6
• Implementierung
(Ideen zur Umsetzung der gemeinsamen Unterrichtsplanung in Ihrem Schulalltag)

Gemeinsame Unterrichtsplanung kann einen schonenden Umgang mit Ihren Ressourcen unterstützen und zur Professionalität in Ihrem beruflichen Umfeld beitragen.
Durch den konstruktiven Austausch und die hilfreichen Werkzeuge und Methoden können Sie Ihren Arbeitsaufwand mindern.
Daher ist die Teilnahme von mind. zwei (besser 3) Lehrkräften einer Schule erforderlich, um möglichst praxisnah arbeiten zu können.

1. Modul 07.02.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
2. Modul 25.04.2023, 14:00 - 17:30 Uhr
3. Modul 06.06.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
4. Modul 05.09.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
5. Modul 07.11.2023, 14:00 - 17:30 Uhr
6. Modul 16.01.2024, 14:00 - 17:30 Uhr

Schlagworte: Binnendifferenzierung, Deutsch, individualisiert, kooperativ
Schulform

Grundschule,

Sek I-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Oldenburg - Oldenburger Fortbildungszentrumi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Ulrike Heinrichs
Susanne Jarlik
Gabriela Riske (Leitung)
Zielsetzung
Tandems aus Grundschulen und Sek. I Schulen werden über einen Zeitraum von knapp einem Jahr gemeinsam qualifiziert und erarbeiten Konzepte für einen binnendifferenzierten Unterricht, ganz konkret mit Inhalten und sofort einsetzbar. Auch der Übergang von der Grundschule zur Sek.I soll durch die gemeinsame Fortbildung thematisiert werden. Lehrkräfte werden befähigt, den Deutschunterricht für die Schüler*innen individualisiert zu gestalten, dass alle Schüler*innen auf ihrem jeweiligen Lern- und Leistungsniveau mitarbeiten können, ohne für jeden einzelnen einen Lösungsweg zu entwickeln.
Kompetenz
  • Die Teilnehmenden kennen verschiedene Möglichkeiten der Individualisierung im Deutschunterricht.
  • Sie konzipieren Unterrichtsstunden unter Berücksichtigung dieser Möglichkeiten.
  • Sie führen diese Stunden durch und reflektieren sie.
  • Sie erproben die Zusammenarbeit ein professioneller Lerngemeinschaft.
Inhalte
  • Eintrag folgt
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln