Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Digitalisierung / Medienbildung: #stories@lessons – Wissensvermittlung durch Social Media Profile (Modul III)
Nr.
KBS238473
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
28.09.2022 , 16:00 Uhr
Ende
06.10.2022 , 18:30 Uhr
Anmeldeschluss
21.08.2022
max. Teilnehmende
20
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Übernachtung
Eine Übernachtung wird nicht angeboten
Adressaten
Lehrkräfte und schulisches Personal in sozialer Verantwortung an niedersächsischen Schulen.
Veranstaltungstypen
  • Präsenz + Online
  • Fortbildung
Beschreibung
In der ersten Veranstaltung stellen wir Digital Storytelling vor und nähern uns dem Konzept durch die Analyse von Social Media Profilen an: Was passiert auf den Kanälen? Welche Profile sind erfolgreich und warum? Welche Geschichten werden erzählt und wie?
Wir betrachten daran anschließend konkrete Beispiele aus der Wissensvermittlung über Social Media (z.B. historische Persönlichkeiten in Instagram-Profilen, …). Teil 1 findet online als Webinar statt.

In den zweiten Termin, der in Präsenz in The Basement stattfindet, nehmen wir die gewonnen Erkenntnisse mit und gestalten darauf aufbauend konkrete, fachbezogene Konzepte für den eigenen Unterricht. Hierfür stellen wir vor Ort mobile Endgeräte mit Zugängen zu Instagram zur Verfügung, um dort eigene Beiträge zu erstellen und die Optionen die die Plattform bietet auszutesten. Außerdem wird es Raum geben, die gewonnen Erkenntnisse, Ideen und Konzepte zu diskutieren, gemeinsam zu erproben und über Alternativen nachzudenken. Mit diesem Angebot wollen wir über Möglichkeiten nachdenken, Schüler*innen auch im Unterricht in ihrer persönlichen Lebensumwelt abzuholen und ihr Persönlichkeitsentwicklung durch Reflexion von Medienhandeln zu fördern.

Die Konzepte und Ideen bieten eine Möglichkeit zu indivudalisiertem Lernen (siehe Orientierungsrahmen Schulqualität Niedersachsen, Qualitätsbereich 1 Bildungswege). Im Unterricht können so Lernanlässe geschaffen werden, in denen die Kenntnisse Fertigkeiten und Fähigkeiten miteinderzu einem kreativen Handeln im digitalen Raum zusammengeführt werden (s. Qualitätsbereich 2, -merkmal 2.1 Kompetenzorientierung).

Termine:
Teil 1: 28.09.2022, 16.00 - 18.00 Uhr,online
Selbstlernphase,
Teil 2: 06.10.2022, 15.30 - 18.30 Uhr, präsenz


Referent*innen:
Janina Becker und Katharina Poltze sind wissenschaftliche Mitarbeiterinnen am Leibniz-Institut für Bildungsmedien | Georg-Eckert-Institut in Braunschweig und haben dort das Digital Lab "The Basement" mit aufgebaut und entwickelt. Janina Becker hat „Kultur der technisch-wissenschaftlichen Welt“ studiert und als Mediendidaktikerin in der Projektgruppe „Lehre und Medienbildung“ an der TU Braunschweig gearbeitet, einer ihrer Interessenschwerpunkte ist Game Design. Katharina Poltze ist in der Abteilung Mediale Transformationen tätig und promoviert im Verbund-Projekt FaBuLoUS- als Bildungs- und Lernorte zur Unterstützung von Schulen – Schlüssel für eine Integration informeller, non-formaler und formaler Bildung.


Hinweis zum Datenschutz:
Das KLBS übernimmt keine Rechts- oder Haftungsansprüche, die bei oder aus der Nutzung von in Fortbildungen vorgestellter Software (z.B. digitale Apps, Tools etc.) entstehen könnten, und empfiehlt zuvor die Abklärung mit den zuständigen Datenschutzbeauftragt*innen ihrer Dienststelle.

Wichtiger Hinweis: Diese Fortbildungsveranstaltung kann in Präsenz entsprechend der aktuellen-Regeln (siehe unten) durchgeführt werden, sofern das bundesweite Infektionsschutzgesetz, die vom Land Niedersachsen herausgegebene derzeit gültige Corona-Verordnung sowie der Corona-Stufenplan 2.0, regionale Gegebenheiten und die allgemeine Infektionslage Zusammenkünfte gestatten und die erforderlichen Hygiene- und Abstandsbestimmungen eingehalten werden können. Informationen hierzu finden Sie unter: https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule_neues_schuljahr/faq_schule_in_corona_zeiten/corona-erlasse-schule-mk-194408.html sowie https://www.tu-braunschweig.de/hinweise-zum-coronavirus/studierende-und-lehrende#c795975
Der Inhaber des Veranstaltungsortes ist für die Umsetzung der aktuell gültigen Hygienevorschriften verantwortlich. Die Veranstaltung ist in Präsenz geplant, kann je nach Lage aber auch als hybrid oder ganz online (dann verkürzt) durchgeführt werden.
Bitte bringen Sie Ihren Impfpass, Ihre Genesenenbescheinigung oder einen tagesaktuellen Schnelltest sowie Ihren Personalausweis mit.
Das Präsidium der TU Braunschweig empfiehlt jedoch dringend die Infektionsschutzmaßnahmen, insbesondere das Tragen von FFP2-Masken in Innenräumen, weiterhin beizubehalten. Bei typischen Symptome einer COVID-19-Erkrankung, sollte aus Rücksicht auf unsere Studierenden und Lehrenden nur nach Durchführung eines Tests auf das SARS-CoV-2 und bei dessen negativem Ergebnis an Präsenzveranstaltungen teilgenommen werden. (29.06.2022, Dr. F. Walter)


Teilnahmekosten werden nicht erhoben.

Die Erstattung der Reisekosten kann nach Entscheidung der Schule aus dem Schulbudget erfolgen (vgl. Hauswirtschaftliche Vorgaben für das Budget der Schule, RdErl. d. MK vom 31.07.2018 – SVBl. 2018, S. 390ff).

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Auszug: Ein Rücktritt von einer Veranstaltung kann per E-Mail an das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) erfolgen. Geht die Abmeldung bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) ein, entstehen keine Kosten. Abmeldungen nach Meldeschluss bzw. Nichterscheinen entbinden nicht von der Zahlung der Teilnahmekosten. Der entsendenden Schule bzw. Dienststelle werden die tatsächlich entstandenen Kosten bis zur Höchstgrenze der vollen Teilnahmekosten in Rechnung gestellt. Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) per E-Mail mitzuteilen. In diesem Fall entstehen keine Kosten.


Keywords:
Medienbildung
Digitale_Angebote
Medienberatung_Online
Digitales_Angebot
Demokratiebildung
Bildung Nachhaltige Entwicklung (BNE)
Schulform

Berufliches Gymnasium,

Gymnasium,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule,

Oberschule Sek I,

Oberschule Sek II,

Realschule,

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung der Technischen Universität Carolo-Wilhemina Braunschweigi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Janina Becker (Leitung)
Katharina Poltze
Zielsetzung
Wir analysieren Social Media Profile im Kontext von Digital Storytelling und Wissensvermittlung und in Hinblick auf bestimmte Strukturen, die für Interesse generieren und übertragen unsere Erkenntnisse in didaktische Konzepte für den eigenen Unterricht.

Qualitätsbereich 1: Ergebnisse und Wirkungen (v.a. Demokratische Teilhabe, Kulturelle und Interkulturelle Bildung, Medienkompetenz, Mitgestaltung des sozialen und kulturellen Lebens): 1.1 Kompetenzen: Fachbezogene & fachübergreifende Kompetenzen, Personale und soziale Kompetenzen
Qualitätsbereich 2: Lehren und Lernen: 2.1 Kompetenzorientierung; 2.2 Unterrichtsführung (in Teilen); 2.3 Individualisierung
Kompetenz
  • - Die TN kennen Grundlagen von Digital Storytelling und deren Anwendungsfälle
  • - Die TN verstehen die Faszinationen, die von Instagram und anderen Social Media Plattformen für Jugendliche ausgeht
  • - Die TN erkennen bestimmte Mechaniken, die Instagram vorgibt und reflektieren deren Wirkung auf Jugendliche
  • - Die TN produzieren eigene Beiträge in Social Media und entwickeln diesbezüglich Anwendungsideen für den eigenen Unterricht
Inhalte
  • - Grundlagen des Digital Storytellings im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften
  • - Gestaltungselemente und –möglichkeiten von Instagram Reels, Beiträgen und Profilen
  • - Analyse von bestimmten Instagram Profilen unter bestimmten Aspekten
  • - Anwendung der Erkenntnisse in der Praxis durch die Erstellung eines Instagram Profils
  • - Übertragung der Kenntnisse auf mögliche Unterrichtsanwendungen

Bitte beachten Sie auch:

- unsere FAQ zu den Reisekosten

- Teilnahmebedingungen

Flyer Antrag zur Vorlage bei Vorgesetzten

Der Veranstalter hat die Meldung deaktiviert.

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln