Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Fachtag / Mathematik: Chaos, künstliche Intelligenz, Ordnung - alles Gesichter der angewandten Mathematik
Nr.
KBS240540
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
06.10.2022 , 09:30 Uhr
Ende
06.10.2022 , 16:30 Uhr
Anmeldeschluss
06.09.2022
max. Teilnehmende
100
min. Teilnehmende
20
Kosten
25,00€
Adressaten
Fachlehrkräfte der Mathematik und interessierte Personen an niedersächsischen Schulen.
Veranstaltungstypen
  • Präsenz
  • Tagung
Beschreibung
In der Fortbildung werden drei Referenten zu aktuellen Themengebieten der Mathematik referieren und zur Diskussion stellen:

Prof. Dr. W. Herget
Mathematik hat viele Gesichter ... angewandt, abgewandt und zugewandt

… angewandt: Mathematik lernen – wozu soll das gut sein? Eine Antwort darauf ist ein
anwendungs- und realitätsorientierter Mathematikunterricht. Er zeigt: Mathematik ist
nützlich.
… abgewandt: Doch Mathematik kann auch einfach nur „schön“ sein. Für nichts gut. Einfach
nur schön. In einen allgemeinbildenden Mathematikunterricht gehört auch diese Seite.
Dazu stelle ich eine Reihe überraschend einfacher, anschaulich-begreifbarer Beispiele vor.
Und neben angewandt und abgewandt wird etwas Drittes deutlich, nämlich zugewandt: Um
den Schülerinnen und Schülern „meine“ Mathematik näherbringen zu können, muss ich
mich ihnen zuwenden – ehrlich, transparent, klar, verlässlich.

Prof. Dr. A. Potschka
Vom Chaos zur Ordnung: Fraktale und die Methode von Newton

Methoden der mathematischen Modellierung, Simulation und Optimierung führen häufig auf
nichtlineare Gleichungssysteme, die mit der Newton-Methode gelöst werden können. Die
Newton-Methode ist ein iteratives Verfahren, bei dem eine grobe Schätzung einer Lösung
Schritt für Schritt verbessert wird. In diesem Vortrag wird gezeigt, dass kleine Änderungen
der Anfangsschätzung zu deutlich verschiedenen Ergebnissen der Newton-Methode führen
können: Es treten fraktale Strukturen auf, die zwar ästhetisch sehr ansprechend anzusehen
sind, aber in der Praxis zu ungewünschten Effekten führen können. Diese fraktalen
Strukturen können überwunden werden, wenn man die Schrittweiten des Verfahrens
geeignet verkleinert. Dazu kann man konzeptionell das Newton-Verfahren mit infinitesimal
kleinen Schrittweiten heranziehen, das auf einen kontinuierlichen Newton-Fluss anstatt einer
diskreten Newton-Iteration führt. Auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass das
Ergebnis des Newton-Verfahrens am „nächsten“ (im Sinne des Newton-Flusses) an der
Startschätzung liegt.

Prof. Dr. B. Säfken
Das Öffnen einer Black Box - Wie funktioniert Deep Learning?

Mit erstaunlichen Fortschritten hat das Deep Learning der Künstliche Intelligenz in den
vergangenen Jahren zum Durchbruch verholfen. Mittlerweile stecken KI-Verfahren in einer
Vielzahl von Anwendungen und Produkten unseres täglichen Lebens. Egal ob autonomes
Fahren, Smartphones, Recommendersysteme oder Banküberweisungen, überall werden
neuronale Netze genutzt. Ihre Stärke entfalten diese insbesondere bei der Analyse von
komplexeren Datentypen wie Bildern oder Textdokumenten.
In dem Vortrag wollen wir nicht nur einen Blick auf die rasante Entwicklung der
vergangenenJahre werfen sondern auch die Schattenseiten der KI beleuchten, z.B.
sogenannte Deep Fakes. Um sowohl die Verheißungen von KI-Entwicklungen einschätzen zu
können als auch einen kritischen Blick auf die technologische Entwicklung werfen zu
können, ist ein grundlegendes Verständnis der Funktionsweise nötig. Aus mathematischer
Sicht ist KI erstaunlich simpel. Es reicht etwas Matrixmultiplikation, die Kettenregel und die
Optimierung einer Funktion. Trotzdem bleibt KI oft eine Black-Box. Mit modernen
Forschungsansätzen lässtsich jedoch etwas Licht ins Dunkel bringen.

Wichtiger Hinweis: Diese Fortbildungsveranstaltung kann in Präsenz entsprechend der aktuellen-Regeln (siehe unten) durchgeführt werden, sofern das bundesweite Infektionsschutzgesetz, die vom Land Niedersachsen herausgegebene derzeit gültige Corona-Verordnung sowie der Corona-Stufenplan 2.0, regionale Gegebenheiten und die allgemeine Infektionslage Zusammenkünfte gestatten und die erforderlichen Hygiene- und Abstandsbestimmungen eingehalten werden können. Informationen hierzu finden Sie unter: https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule_neues_schuljahr/faq_schule_in_corona_zeiten/corona-erlasse-schule-mk-194408.html sowie https://www.tu-braunschweig.de/hinweise-zum-coronavirus/studierende-und-lehrende#c795975
Der Inhaber des Veranstaltungsortes ist für die Umsetzung der aktuell gültigen Hygienevorschriften verantwortlich. Die Veranstaltung ist in Präsenz geplant, kann je nach Lage aber auch als hybrid oder ganz online (dann verkürzt) durchgeführt werden.
Bitte bringen Sie Ihren Impfpass, Ihre Genesenenbescheinigung oder einen tagesaktuellen Schnelltest sowie Ihren Personalausweis mit.
Das Präsidium der TU Braunschweig empfiehlt jedoch dringend die Infektionsschutzmaßnahmen, insbesondere das Tragen von FFP2-Masken in Innenräumen, weiterhin beizubehalten. Bei typischen Symptome einer COVID-19-Erkrankung, sollte aus Rücksicht auf unsere Studierenden und Lehrenden nur nach Durchführung eines Tests auf das SARS-CoV-2 und bei dessen negativem Ergebnis an Präsenzveranstaltungen teilgenommen werden . (29.06.2022, Dr. F. Walter)

Für das Mittagessen steht den TN die Mensa oder die Gastronomie vor Ort zur Verfügung (Selbstzahler). Im Rahmen des Veranstaltungsangebots wird keine Übernachtung zur Verfügung gestellt.

Die Teilnahmekosten in Höhe von 25,00 Euro werden der Schule in Rechnung gestellt. Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.

Auszug: Ein Rücktritt von einer Veranstaltung kann per E-Mail an das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) erfolgen. Geht die Abmeldung bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) ein, entstehen keine Kosten. Abmeldungen nach Meldeschluss bzw. Nichterscheinen entbinden nicht von der Zahlung der Teilnahmekosten. Der entsendenden Schule bzw. Dienststelle werden die tatsächlich entstandenen Kosten bis zur Höchstgrenze der vollen Teilnahmekosten in Rechnung gestellt. Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) per E-Mail mitzuteilen. In diesem Fall entstehen keine Kosten.

Die Erstattung der Reisekosten kann nach Entscheidung der Schule aus dem Schulbudget erfolgen (vgl. Hauswirtschaftliche Vorgaben für das Budget der Schule, RdErl. d. MK vom 31.07.2018 – SVBl. 2018, S. 390ff). Soweit erforderlich beantragen Sie bitte die Dienstreisegenehmigung bei der für Sie zuständigen Dienststelle (Dienststelle der Lehrkräfte ist die Schulleiterin bzw. der Schulleiter). Die entsprechenden Formulare hat die NLSchB hier eingestellt: http://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/service/formulare
Der »Antrag auf Gewährung von Reisekostenvergütung für Fortbildungsveranstaltungen nach § 23 Abs. 2 NRKVO« kann heruntergeladen und vollständig ausgefüllt und unterschrieben am Ende der Veranstaltung bei der Veranstaltungsleitung abgegeben werden. Die Veranstaltungsnummer KBS……
muss bei »Grund, Datum/Daten der Reise(n) « eingetragen werden.
Schulform

Berufsbildende Schulen,

Berufliches Gymnasium,

Gymnasium,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule,

Oberschule Sek I,

Oberschule Sek II,

Realschule,

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich,

Studienseminar

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung der Technischen Universität Carolo-Wilhemina Braunschweigi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr. Henning Behnke (Leitung)
Dr. Frank Walter
Zielsetzung
Mathematik hat viele Gesichter - in dieser Fachtagung werden aktuelle Forschungsergebnisse aus verschiedenen Gebieten der Mathematik und die Implikation für den allgemeinbildenden Mathematikunterricht vorgestellt und gemeinsam diskutiert, um den Schülerinnen und Schülern „meine“ Mathematik näherbringen zu können.

Folgende Vorträge werden angeboten:
- Mathematik hat viele Gesichter ... angewandt, abgewandt und zugewandt.
- Vom Chaos zur Ordnung: Fraktale und die Methode von Newton.
- Das Öffnen einer Black Box - Wie funktioniert Deep Learning?

Mit modernen Forschungsansätzen lässt sich jedoch etwas Licht ins Dunkel bringen.
Kompetenz
  • - den Schülerinnen und Schülern „meine“ Mathematik praxisorientiert näherbringen zu können
  • - mit der Newton-Methode mathematischen Modellierung, Simulation und Optimierung auf nichtlineare Gleichungssysteme durchführen
  • - Deep Learning und Künstliche Intelligenz durch Matrixmultiplikation, die Kettenregel und die Optimierung einer Funktion mathemtisch umsetzen kö
Inhalte
  • Anwendungs- und realitätsorientierter Mathematikunterricht
  • Fraktale und Methoden der mathematischen Modellierung, Simulation und Optimierung bei nichtlineare Gleichungssysteme mit der Newton-Methode
  • Deep Learning und Künstliche Intelligenz von der Theorie zur praktischen Umsetzung.
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln