Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Inklusive Schule: Classroom-Management trainieren für Berufsanfänger/innen und Quereinsteiger/innen, Modul I-III
Nr.
KBS238234
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
19.09.2022 , 14:00 Uhr
Ende
04.10.2022 , 18:30 Uhr
Anmeldeschluss
01.09.2022
max. Teilnehmende
15
min. Teilnehmende
10
Kosten
kostenlos
Übernachtung
Eine Übernachtung wird nicht angeboten
Adressaten
Lehrkräfte aller allgemeinbildenden Schulformen und -stufen, sozialpädagogische Fachkräfte im Landesdienst, pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Veranstaltungstypen
  • Präsenz
  • Fortbildung
Beschreibung
Classroom-Management benötigt jede Lehrkraft in jeder Stunde und in jedem Fach. Das Ziel von Classroom-Management ist es, durch Reduktion bzw. Vermeidung von Unterrichtsstörungen einen reibungslosen Unterricht zu gestalten und so viel aktive Lernzeit wie möglich für die Schülerinnen und Schüler zur Verfügung zu stellen. Konkret geht es also um Strategien, wie Unterrichtsstörungen verhindert werden können oder wie man angemessen auf sie reagiert, wenn sie dennoch auftreten. Es geht aber auch um Fragen der reibungslosen Gestaltung von Übergängen, der Etablierung von Regeln und Ritualen sowie der Gestaltung des Klassenraums. Eine wichtige Rolle spielt bei all diesen Aspekten eine tragfähige Beziehung zwischen der Lehrkraft und den Schülerinnen und Schülern.
In dieser Fortbildung geht es darum, insbesondere Berufsanfänger/inne/n und Quereinsteiger/inne/n angemessene Strategien und Methoden zu den oben genannten Punkten für ein erfolgreiches Classroom-Management zu vermitteln. Dazu wird sehr praxisnah mit Fallbeispielen, Unterrichtsvideos und praktischen Übungen gearbeitet, so dass die besprochenen Inhalte unmittelbar in die Praxis übertragbar sind.

Die Teilnehmenden erhalten ein umfangreiches Skript.

Termine:
Mo 19.09.22 von 14-18:30 Uhr
Do 29.09.22, von 14-18:30 Uhr
Di 04.10.22, von 14-18:30 Uhr

Referentin: Dr. Gesa Uhde, TU Braunschweig (g.uhde@tu-braunschweig.de )

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei. Die Erstattung der Reisekosten kann nach Entscheidung der Schule aus dem Schulbudget erfolgen (vgl. Hauswirtschaftliche Vorgaben für das Budget der Schule, RdErl. d. MK vom 31.07.2018 – SVBl. 2018, S. 390ff).

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs
Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.

Diese Fortbildungsveranstaltung kann in Präsenz durchgeführt werden, sofern das bundesweite Infektionsschutzgesetz, die vom Land Niedersachsen herausgegebene Niedersächsische Verordnung über infektionspräventive Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 und dessen Varianten in der jeweils gültigen Fassung, die Vorgaben des Krisenstabs der TU Braunschweig, regionale Gegebenheiten und die allgemeine Infektionslage Zusammenkünfte gestatten und die erforderlichen Hygiene- und Abstandsbestimmungen eingehalten werden können.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung der Technischen Universität Carolo-Wilhemina Braunschweigi
Veranstaltungsteam
Dr. Gesa Uhde (Leitung)
Zielsetzung
Durch das Kennenlernen und Anwenden von Classroom-Management-Strategien sollen die Teilnehmenden in die Lage versetzt werden, störungsarmen und reibungslosen Unterricht zu gestalten, so dass möglichst viel aktive Lernzeit für die Schüler*innen zur Verfügung gestellt wird und das Belastungserleben der Lehrkräfte verringert wird.
Kompetenz
  • - Kennen und Anwendung von Strategien zur Prävention von und Umgang mit Unterrichtsstörungen
  • - Durchsetzung von Regeln und Konsequenzen
  • - Gestaltung von Übergängen zwischen verschiedenen Sozial- und Arbeitsformen
  • - angemessene Formulierung von Instruktionen
  • - Stärkung der Selbstreflexionskompetenz
Inhalte
  • - Erstellen des eigenen Kompetenzprofils und erkennen, wie eigenes Verhalten entsteht und beeinflusst werden kann
  • - Differenzierung von angemessenen und unangemessenen Verhaltensweisen im Zusammenhang mit Classroom-Management
  • - Strategien zur Prävention von und Reaktion auf Unterrichtsstörungen kennenlernen und üben
  • - Gestaltung von Übergängen, Etablierung von Regeln, Ritualen und Konsequenzen sowie ggf. Gestaltung des Klassenraums
  • - Förderung einer tragfähigen Beziehung zwischen Lehrkraft und den Schülerinnen und Schülern
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln