Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Stark im Stress - Gesund führen
Nr.
KLG.4822.221
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
01.12.2022 , 10:00 Uhr
Ende
02.12.2022 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
23.09.2022
max. Teilnehmende
64
min. Teilnehmende
30
Kosten
255,00€
Übernachtung
Eine Übernachtung wird vom Anbieter angeboten
Adressaten
Schulleiterinnen und Schulleiter an Gymnasien und Gesamtschulen, Dezernat 3 RLSB Lüneburg sowie Leitung der Studienseminare Gymnasium
Veranstaltungstypen
  • Präsenz
  • Fortbildung
Beschreibung
Die Gesundheit von Schulleitungen ist ein zentraler Gelingensfaktor von Schule. Schon allein deswegen sollte sie allen Akteuren am Herzen liegen. Im Rahmen des Impulsvortrages von Herrn Dr. Marcus Eckert mit praktischen Übungen erarbeiten wir die neurobiologischen Grundlagen von Lernen, Motivation und Gesundheit. Daraus leiten wir Stellschrauben und praxistaugliche Strategien für gesundes Schulleitungshandeln zur Selbst- und Fremdfürsorge ab. Dies bekommt vor dem Hintergrund steigender Belastungsfaktoren von außen (Pandemie, Ukraine-Krieg), aber auch systemimmanenter Belastungen (Unterrichtsversorgung; Spannungsfeld Fürsorgepflicht und Führungshandeln) eine besondere Bedeutung.

Ziel des ersten Tages ist es, aus den theoretischen Modellen und gesicherten Erkenntnissen praxistaugliche Möglichkeiten gesunden Schulleitungshandelns abzuleiten, die in der Schule umsetzbar sind. Was können Sie täglich tun, um Ihre eigene mentale Gesundheit, die Ihrer Kolleg:innen und die der Schüler:innen zu fördern, ohne das Bildungsziel aus den Augen zu verlieren?

Am zweiten Tag möchten wir Sie konkret in Ihrem täglichen Schulleitungshandeln unterstützen.
Wir sprechen über das Thema Grenzverletzungen aus den Perspektiven AUG, Schulrecht sowie Prävention.

Anschließend kommen Sie in Workshops zu den Themen Finanzen und Haushaltsführung, Statistik, Umgang mit der Presse/ Öffentlichkeitsarbeit, sowie Teilzeiterlass/ Entlastung ins Gespräch mit den zuständigen Experten aus dem RLSB Lüneburg.


Geplantes Programm

01.12.2022 Tag 1
9:30 Uhr bis 10:00 Uhr Ankommen, Einchecken und Stehkaffee
10:00 Uhr Begrüßung Frau C. Hartmann
10:05 Uhr Gesundes Schulleitungshandeln zwischen Selbst- und Fremdfürsorge, Impulsvortrag mit praktischen Beispielen, Referent: Dr. Marcus Eckert (ganztägiger Referent)
12:30 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Umsetzung in der Schule – Wie wenden wir dies auf das Kollegium an? Welche Voraussetzungen sind notwendig? Wie Starten?
15:30 Uhr Kaffeepause
16:00 Uhr Implementierung von Vorsätzen
17:30-18:00 Uhr Abschluss
18:30 Uhr Abendessen
20:00 Uhr Zeit für informelle Gespräche

02.12.2022 Tag 2
09:00 Uhr Grenzverletzungen
Perspektive AUG, Referent/in J. Rothe, AUG und AP
Perspektive Schulrecht, Referent/in S. Warnecke, Dezernat 1P
Perspektive Prävention, Referent/in A. Schmidt, Beauftragte für Jugendsachen
10:45 Uhr Kaffeepause
11:00 Uhr Workshop-Phase 1
Workshop 1: Finanzen und Haushaltsführung, Referent/in: B. Schild. Dezernat 1F
Workshop 2: Statistik, Referent/in: S. Weinreich und SFM Dezernat 3
Workshop 3: Umgang mit der Presse/Öffentlichkeitsarbeit: Referent/in: B. Trogisch, Pressestelle
RLSB/NLQ
Workshop 4: Teilzeiterlass/Entlastung: Referentin/in: J. Hartmann, Dezernat 1P
12:30 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Workshop-Phase 2
Workshop 1: Finanzen und Haushaltsführung, Referent/in: B. Schild. Dezernat 1F
Workshop 2: Statistik, Referent/in: S. Weinreich und SFM Dezernat 3
Workshop 3: Umgang mit der Presse/Öffentlichkeitsarbeit: Referent/in: B. Trogisch, Pressestelle
RLSB/NLQ
Workshop 4: Teilzeiterlass/Entlastung: Referentin/in: J. Hartmann, Dezernat 1P
Integrierte Kaffeepause
15:30 Uhr Evaluation und Abschluss

Bitte wählen Sie aus dem Workshopangebot für den zweiten Veranstaltungstag zwei von vier Workshops aus, jeweils einen für die Workshop-Phase 1 und einen für die Workshop-Phase 2.

Die Anmeldung beinhaltet die Übernachtung im Einzelzimmer sowie Verpflegung. Nur die Getränke zum Abendessen müssen selbst gezahlt werden. Bitte geben Sie in Ihrer Anmeldung auch an, ob Sie besondere Essenswünsche oder Unverträglichkeiten haben, damit wir das Tagungshaus entsprechend informieren können. Nach dem Meldeschluss müssen diese Wünsche direkt mit dem Tagungshaus abgesprochen werden und sind dann selbst zu zahlen.


WICHTIGE HINWEISE:

Einladung
Die Einladung zur Veranstaltung erhalten Sie nach dem Meldeschluss.
Teilnahmebedingungen
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrkräftefortbildung der Leuphana Universität Lüneburg“ akzeptieren.

Die Reisekosten der Teilnehmenden werden aus dem Schulbudget bezahlt.

Bitte beachten Sie insbesondere die Bedingungen für einen Rücktritt von der Veranstaltung:
Rücktritt
Geht die Abmeldung per E-Mail: komze@leuphana.de bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten regulären Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lüneburg ein, entstehen keine Kosten. Erfolgt die Abmeldung zu einem späteren Zeitpunkt, werden die Kosten der Veranstaltung der Schule bzw. Dienststelle in Rechnung gestellt.
Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung per E-Mail mitzuteilen.
Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf
Schulform

Gymnasium Sek I,

Gymnasium Sek II,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburgi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Dr. Marcus Eckert
Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung Lüneburg
Christine Hartmann (Leitung)
Sven Kablau
Kathrin Schaefer
Zielsetzung
Ziel des ersten Tages ist es, aus den theoretischen Modellen und gesicherten Erkenntnissen praxistaugliche Möglichkeiten gesunden Schulleitungshandelns abzuleiten, die in der Schule umsetzbar sind. Was können Sie täglich tun, um Ihre eigene mentale Gesundheit, die Ihrer Kolleg:innen und die der Schüler:innen zu fördern, ohne das Bildungsziel aus den Augen zu verlieren?
Am zweiten Tag möchten wir Sie konkret in Ihrem täglichen Schulleitungshandeln unterstützen: Wir sprechen über das Thema Grenzverletzungen aus den Perspektiven AUG, Schulrecht, sowie Prävention/Repression. Anschließend kommen Sie in Workshops zu den Themen Finanzen und Haushaltsführung, Statistik, Umgang mit der Presse/Öffentlichkeitsarbeit, sowie Teilzeiterlass/ Entlastung ins Gespräch mit den zuständigen Experten aus dem RLSB Lüneburg.
Kompetenz
  • Neurobiologische Grundlagen von Lernen, Motivation und Gesundheit; Strategien gesunden Führungshandelns zur Selbst- und Fremdfürsorge
  • Vertiefung schulfachlicher Kompetenzen: Umgang mit Grenzverletzungen; Finanzen und Haushaltsführung; Statistik; Umgang mit der Presse/
  • Öffentlichkeitsarbeit; Teilzeiterlass/ Entlastung
Inhalte
  • und systemimmanenter Belastungen; Vertiefung und Diskussion zentraler schulfachlicher Aspekte
  • Gesundes Schulleitungshandeln zur Selbst- und Fremdfürsorge vor dem Hintergrund steigender Belastungsfaktoren von außen
  • Gesundes Schulleitungshandeln zur Selbst- und Fremdfürsorge vor dem Hintergrund steigender Belastungsfaktoren von außen
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln