Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Berufsbegleitende Weiterbildung "DaZ-Schule" - ab September 2022 (6 LP)
Nr.
WWU.22.36.03
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
06.09.2022 , 16:00 Uhr
Ende
22.02.2023 , 18:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmende
60
min. Teilnehmende
1
Kosten
kostenlos
Übernachtung
Eine Übernachtung wird nicht angeboten
Adressaten
Lehrer/innen aller Schularten, die Schülerinnen und Schüler mit Deutsch als Zweitsprache unterrichten.
Veranstaltungstypen
  • Präsenz + Online
  • Fortbildung
Beschreibung
Ab September 2022 bietet das Centrum für Mehrsprachigkeit und Spracherwerb (CEMES) der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster zum zwölften Mal das kompakte berufsbegleitende Fortbildungsprogramm „DaZ-Schule“ an. Im Rahmen der qualifizierenden Weiterbildung können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Zertifikat (6 LP) erwerben. Das Angebot wird vom Land NRW gefördert, wobei auch eine Teilnahme von Interessentinnen und Interessenten aus Niedersachsen möglich ist.

Zielgruppe: Das Angebot richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, die aktuell an Grundschulen oder weiterführenden (auch berufsbildenden) Schulen Schülerinnen und Schüler mit Deutsch als Zweitsprache unterrichten.

Ablauf: Die Weiterbildung findet in drei Seminarmodi statt: Präsenzlehre, Videokonferenz und zeitlich flexiblerem E-Learning. Voraussichtlich nimmt keiner der drei Modi mehr als 50 % der Seminare/Termine ein. Die geplante Aufteilung der Modi finden Sie auf unserer Internetseite. Insgesamt beträgt der Arbeitsaufwand ca. 180 Stunden, davon ein Drittel Seminarzeit (inkl. E-Learning) und zwei Drittel eigenständige Vor-/Nachbereitung inkl. Leistungsnachweisen.

Inhalte: In der Weiterbildung werden linguistische, (spracherwerbs-)theoretische und unterrichtspraktische Grundlagen des Lehrens und Lernens von Deutsch als Zweitsprache vermittelt und in den berufspraktischen Kontext gestellt. Die Inhalte sind auf die Sprachlernbedarfe von (neu) zugewanderten Kindern und Jugendlichen ausgerichtet, die in Vorbereitungs- und Regelklassen oder Kleingruppen Deutsch lernen. Es besteht die Möglichkeit zur Spezialisierung auf die Sprachförderung im Primar- und/oder Sekundarbereich.

Kosten: Das vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW geförderte Angebot ist für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer (auch aus Niedersachsen) kostenfrei.

Anmeldung: Anmeldungen sind bis zum 25. August 2022 möglich. Nutzen Sie hierzu bitte das Anmeldeformular (online).
Weitere Informationen – auch zu den Inhalten und Themen sowie zur Anmeldung – finden Sie auf unserer Internetseite: https://www.uni-muenster.de/Cemes/lehrerfortbildung/Informationen.html
Schulform

Primarstufe,

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Westfälische Wilhelms-Universität, Centrum für Mehrsprachigkeit und Spracherwerbi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Lehrerfortbildung Centrum für Mehrsprachigkeit und Spracherwerb (Leitung)
Zielsetzung
In der Weiterbildung werden linguistische, (spracherwerbs-)theoretische und unterrichtspraktische Grundlagen des Lehrens und Lernens von Deutsch als Zweitsprache vermittelt und in den berufspraktischen Kontext gestellt. Die Inhalte sind auf die Sprachlernbedarfe von (neu) zugewanderten Kindern und Jugendlichen ausgerichtet, die in Vorbereitungs- und Regelklassen oder Kleingruppen Deutsch lernen. Es besteht die Möglichkeit zur Spezialisierung auf die Sprachförderung im Primar- und/oder Sekundarbereich.
Kompetenz
  • Vermittlung von Aussprache, Wortschatz und Grammatik sowie der Grundfertigkeiten Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben
  • praxistaugliche Diagnoseverfahren zur Ermittlung des Sprachstandes und des Lernbedarfs
  • Unterricht in sprachlich und kulturell heterogenen Lerngruppen (darunter Materialien für den differenzierten DaZ-Unterricht, soziokulturelle Faktoren, Mehrsprachigkeit etc.) sowie Alphabetisierung
  • Reflexion und Optimierung des Sprachförderkonzeptes der eigenen Schule (bspw. Curriculumsentwicklung)
Inhalte
  • sprachsensibler Unterricht und DaZ-Förderung im Fachunterricht
  • Zusammenstellung eines passgenauen Material und Methodenpakets für den eigenen Unterricht
  • Anregungen zum Aufbau eines eigenen Informationsund Unterstützungs-Netzwerkes (bspw. zum Umgang mit traumatisierten Schülerinnen und Schülern)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln